22.05.07 14:31 Uhr
 499
 

New York: Taxis sollen "grün" werden

Wie New Yorks Bürgermeister Bloomberg jüngst verkündete, will er sämtliche Taxen der Stadt bis 2012 durch schadstoffärmere Hybrid-Modelle ersetzen lassen. Bis Ende des nächsten Jahres sollen das schon einmal 1.000 sein, der Rest folge dann.

Getestet wurden hierzu Autos von Toyota, Ford und Lexus, die den bisherigen Standardwagen Ford Crown Victoria ablösen sollen, der stolze 15 Liter auf 100 km verbraucht.

Das besondere eines Hybrid-Antriebs ist seine Kombination aus Elektromotor, der im Stadtverkehr Einsatz findet, und Verbrennungsantrieb, der bei hohem Tempo geschaltet wird. In New York soll das jährliche CO2-Einsparungen von 200.000 t bringen.


WebReporter: fnalk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: New York
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2007 14:00 Uhr von fnalk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine vernünftige Neuerung, die ich auch in deutschen Großstädten begrüßen würde, besser ist aber natürlich noch Bahn zu fahren. Achja, um Unklarheiten zu vermeiden: Die Taxen werden natürlich nicht neu angepinselt.
Kommentar ansehen
22.05.2007 14:39 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser mit der bahn? @autor: glaub die minderheit der taxinutzer macht es weil sie es sich leisten könne. sind wohl ehr unumgängliche fahrten weil der nahverkehr in ihren fällen versagt.
Kommentar ansehen
22.05.2007 14:44 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ökobilanz? Vorher sollte aber mal ermittelt werden, was die Produktion dieser "Öko"-Autos gegenüber "normalen" Fahrzeugen an Energie und Rohstoffen zusätzlich verschlingt.

Es ist m. M. nach falsch, nur auf den CO2-Ausstoß des fertigen Fahrzeugs zu gucken und den Produktionsaufwand nicht zu berücksichtigen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:01 Uhr von vash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Produktionsaufwand: na ja, solche Aktionen werden auf Langzeit hin bemessen. Irgendwann hat man den Aufwand wieder aus und dann rentierts sich. Fragt sich nur, wie lange das dauert..
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:03 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: muß man den überall rummeckern da versuchen die amis endlich mal was für die umwelt zu tun(wenn auch ein wenig spät) und euch fällt nix besseres zu ein als auch das noch zu kritisieren, naja typisch deutsche mentalität halt.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:38 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SpyBreakOne: Man muss ja nicht alles durch die rosarote Brille sehen, oder? In einem Bericht ging es auch darum, dass viele Ökokraftstoffe in Wirklichkeit gar nicht sparsamer sind als die fossilen, da man auch den Produktionsweg sich anschauen muss. Auch den Aufwand der Produktion muss man sich vor Augen führen, wie bopper das schon richtig schrieb.
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:46 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na geht doch: Sollte man nicht meinen das gerade New York den Anfang macht.
Aber Hybrid ist eine sinnvolle Alternative. Es macht einfach Spass wenn man in einem leisen PKW sitzt. Ist ein ganz anderes fahren.
Kommentar ansehen
22.05.2007 22:48 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und China ist ein Sack reis umgefallen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel
New York: Wickeltische für Babys sollen nun auch in Herren-Toiletten stehen
Brand im Trump Tower in New York


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?