22.05.07 14:24 Uhr
 652
 

Ausgezeichnete Quoten für ProSieben-Spielfilm "Das Inferno"

Mit dem Spielfilm "Das Inferno - Flammen über Berlin" hat der Privatsender ProSieben am Montag sehr gute Quoten erzielen können. Insgesamt 3,54 Millionen Zuschauer (12,8 % Marktanteil) lockte die Eigenproduktion vor die Bildschirme.

In der werberelevanten Gruppe (14- bis 49-Jährige) lief es sogar noch besser. Hier sahen 2,07 Millionen zu, was einen ausgezeichneten Marktanteil von 18,7 Prozent bedeutete.

Das anschließend ausgestrahlte Format "Das Inferno Spezial - Wenn Türme zur Todesfalle werden" konnte den Ansprüchen hingegen wohl nicht gerecht werden. Mit der Sendung konnte man nur 1,79 Millionen Zuseher überzeugen.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Quote, ProSieben, Inferno
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2007 14:47 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann ich nicht verstehen mir sind unsere deutschen produktionen zu langweilig (eigentlich ja nur langweilig), genau deshalb verstehe ich die einschaltquoten nicht mir fehlt das format von lammbock oder der bewegte mann das waren gute filme aber der insbesondere tv-eigenproduktionen alla sat1 und pro7 sind eifach nur zum übergeben, da möchte man ja fast kotzen vor angst bei soviel schlechter schauspielerei haben manche filme das level einer richtersendung.

genau deswegen ergeht im namen des schwachsinns folgendes urteil: sie kriegen lebenlänglich in der endlosschleife alle kommentare von kader loth. punkt
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:35 Uhr von SGGWD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idioten der Film hatte grottenschlechte Kritiken erhalten.

Gutes Beispiel: http://www.quotenmeter.de/...
Kommentar ansehen
22.05.2007 18:09 Uhr von skipgirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel zu übertrieben: heute hab ich einen bericht gesehen, dieser aussagt, das es überhaupt nicht möglich sei, einen brand geschweige eine art explosion zu erwirken. der fernsehturm ist nämlich mit nicht brennbaren gegenständen erbaut und eingerichtet worden, so hieß es. aber naja, die deutsche produktion ebend, muss immer alles übertrieben werden.
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:28 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Booooring: Das war doch nur ne deutsche Produktion. Und deutsche Produktionen die auf Privaten Sendern wie Pro7 laufen schaut man sich nicht an.
Sie sind Langweilig. Das sind sie schon seit Jahren.
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:34 Uhr von SLASH90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unrealistisch: hab kurz reingeguckt und er war , wie alle feuerwehrfilme, unrealistisch.. also direkt wieder weggeschaltet.
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:39 Uhr von fail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKILLA1983: Alarm für Cobra 11 bietet mir aber in ca. 45Minuten mehr Spannung und Unterhaltung als "Das Inferno" ^^

lg
Kommentar ansehen
22.05.2007 21:11 Uhr von schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grottig Der Film war schlecht gemacht (Die Sprecher waren ja wohl unterirdisch und nachsynchronisiert!) und absolut vorhersehbar! Das nachfolgende Special war auch nur nach Schema F - wie eigentlich alles bei Pro7!
Kommentar ansehen
23.05.2007 09:41 Uhr von EssEff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
US-Katastrophenfilm 1974 das ist mein standard-kommentar für solche filme a la "flammendes inferno" - ups, die titel ähneln sich ja sogar. und das 30 jahre später...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?