22.05.07 09:58 Uhr
 2.778
 

Benzinpreis stieg mit 1,42 Euro pro Liter Super auf Jahreshoch

Der letzte Jahreshöchststand (SN berichtete) wurde mit 1,42 Euro am Wochenende überboten. Die Konzerne Esso und Shell gaben als Grund die Wiederbeschaffungspreise am Rotterdamer Ölmarkt an.

Doch der eigentliche Grund liegt bei der erhöhten Nachfrage durch die USA, die mit ihren Raffinerien die Benzinversorgung nicht mehr sichern können.

Hinzu kommen Lieferprobleme aus dem Versorgerland Nigeria, wo eine Förderanlage zerstört wurde.


WebReporter: ostborn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Jahr, Benzin, Liter, Benzinpreis, Jahreshoch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2007 09:49 Uhr von ostborn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können die Amerikaner nicht langsam auch mal ans Spritsparen denken? Ich denke mal, bei denen werden die Spritpreise nicht so stark ansteigen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:02 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte ndie Amis an Spritpsrenm denken. Das machen doch die Deutschen für die ges. Welt schon genug.
Ein wenig Senkung der Mineralölsteuer, Abschaffung der bekloppten Ökosteuer und alle Tankstellen schliessen, welche für den Sprit über 1,50 Euro verlangen.

Mal sehen, wer dann noch fährt?
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:03 Uhr von steuerzahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich entschuldige mich für die vielen Rechtschreibfehler im vorhergehenden Beitrag.
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:11 Uhr von Private Conker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preistreiber-Staat: An den Benzinpreisen ist der Staat auch nicht gerade unschuldig. Steuern von 64,82% (Normal-Benzin), 64,08% (Super) und 57,98% (Diesel) (siehe http://www.aral.de) sind meiner Meinung nach nicht angemessen. Das hat nichts mehr mit Umweltschutz zu tun, sondern ist pure Ausbeutung der Steuerzahler.
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:33 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll! Freie Fahrt: für freie Bürger ...
"und kost Benzin auch drei Mark zehn, scheißegal, es wird schon gehn, ich will Spaß"

Die Vorgabe von Markus aus den 80ern ist ja endlich knapp erreicht.

*ironie-schalter aus*

Statt über die Benzinpreise zu meckern, sollten die Forschung in Richtung Energie sparen und Autos ohne Benzin vorangetrieben werden! Außerdem sind die Straßen eh überfüllt. Ach so: "Ich fahr Rad, ich fahr Rad!"
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:47 Uhr von Samael.sk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es lebe Österreich ich mag die aktuellen Spritpreise irgendwie, doch ehrlich...als ich am Sonntag meine Tankuhr sah und wusste ich muss tanken, bin ich beruhigt an einer Jet, Shell und Aral vorbeigefahren, die für den Liter Super 1,379 - 1,409 indizierten. In Österreich angekommen (20 Km von mir weg) tankte ich genüsslich für 0,999 Cent für den Liter Super. Die können mich mal mit der Ökosteuer und Biozusatz im Sprit, ich tank in Deutschland nach Möglichkeit keinen Liter Sprit mehr - reinste Abzocke ist das. P.S. Preisersparnis bei getankten 80 Litern 30,40 Euro :)
Kommentar ansehen
22.05.2007 11:00 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt nur einen Grund Pfingsten
Kommentar ansehen
22.05.2007 11:28 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche zu reich oder zu dämlich ? Das lass ich mal außen vor. Ich will mich a net als der Oberschlaumeier hinstellen aber wenn das Volk mal einheitlich sagen würde ne Du ich fahr nur noch wenns absolut nötig ist dann würde sich vielleicht auch mal was ändern. Wenn aber jeder munter weiter Tanken geht volles rohr un nur Meckert ändert niemand was weil das gemecker stößt bei den Affen nur auf taube Ohren. Und über die Steuern will ich garnet erst anfangen aber das is ja gerad das tolle für die am langen Hebel. Die senken mal kurz die Preise dann jagt man sie wieder hoch. Die Politiker sagen man brauch die Steuer un man soll mehr auf die Umwelt achten obwohl bewiesen wurde das die Autos nur einen sehr geringen Teil an der Verschmutzung schuld sind. Aber egal man entwirft noch Plaketten für die Städte und zieht da auch noch kohle aus den Kassen und sagt sich tze warum was billiger machen die können Motzen so viel se wollen weil ich hab ja die Kohle und ne fette Karre.
Ich finds einfach scheiße mit der Benzinpreistreiberei. Aber da von Leuten verlangen das sie bei der Arbeitssuche mobil sein sollen nur sei mal Mobil wenn 3 Stunden arbeitsweg hast mit der Bahn. Aber all das is scheißegal hauptsache die Kohle fließt.
Ich fahr auch sau gern Auto nur seh ich davon ab wegen den Monsterpreisen. Tut zwar weh aber was will man machen. Ich hab kein Privatjet oder ne Villa.
Ich hoff nur das es irgendwann mal den großen Schlag tut un sich das Volk zur wehr setzt. Eine kleine Gruppe kann nichts ausrichten also machen wir es so wie unser alter Fleischbeutel Helmut. Aussitzen.
Ich denk wir sind einfach ein zu bequemes Volk oder zu feiges Volk. Die Bürger anderer Länder machen den Larry los wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen und wir sagen alles scheiße un machen nix.
Mit meinem Text bezieh ich mich auf unzählige umfragen in denen zum großteil nur gejammert wird. Ich find einfach das ich das mal loswerden muss.
Kommentar ansehen
22.05.2007 11:41 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Samael.sk: Echt geil... Das würd ich auch machen wenn ich an der Grenze wohnen würde. Kein normaler Mensch würde da noch in Deutschland tanken. Ich mag Bild nicht aber in einem haben sie recht. Steuern runter macht Deutschland munter... Nun ja da an der Grenze nicht genug Platz für alle Deutschen is muss was anderes kommen. Schade das immer so Geldgeile Säcke am Hebel sitzen und es immer heißt ja die un die haben das Verbockt das geben wir ans Volk weiter. Dummes Pack...
Kommentar ansehen
22.05.2007 12:04 Uhr von sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz toll! Heute morgen, folgendes Szenario:

Setze mich in mein Auto, starte, sehe die Tankstandsanzeige und denke "Huch, bist ja schon auf Reserve, dann sollteste vielleicht mal eben tanken fahren!" Fahre los, erreiche die Tankstelle und sehe "Super: 1,43 €"
Bekomme einen Schrecken, gebe Gas, mach mich ganz schnell vom Acker und denke mir dabei "Gut das du noch dein Fahrrad in der Firma stehen hast!"

Ich bin doch nicht bekloppt! Da radel ich lieber als zu solchen Preisen auch nur einen Liter Super zu kaufen!
Kommentar ansehen
22.05.2007 12:10 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Radeln mach ich auch oft aber das is halt kacke wenn mal 60 km weiter musst... aber ich schließ jetzt mit dem thema ab un werde einfach mal sehen was kommt. Irgendwann rollen bestimmt oder hoffentlich mal Köpfe un dann mach ich ein rießen Faß auf.

PS: Ich muss mich gleich mal verbessern. Köpfe rollen ja nicht. Die holpern wegen den Ohren.
Kommentar ansehen
22.05.2007 12:19 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holgi hats erkannt: "was klettert der Tankwart heut schon zum zweiten Mal die Anzeigentafel hoch?"
"Kind, ss steht Pfingsten vor der Tür."

Leider ziehen die wenigsten Leute die Konsequenz.
Ich werde mein Auto über Pfingsten stehen lassen und mich mit Windkraft durch die dänische Südsee wehen lassen.

ahoi!
Kommentar ansehen
22.05.2007 13:17 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Bei uns war vor ca. 3 Monaten der Preis für ein Liter Super bei Shell bei 1,40 Euro.
Seitdem war es eigentlich sehr konstant, bewegte sich zwischen 1,37 und 1,41 Euro!

Von dem her mach ich mir da grad nicht so den Kopp drüber!
Kommentar ansehen
22.05.2007 14:19 Uhr von fraggle16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab das Glück an der Luxemburger Grenze zu wohnen. Im "Ländchen" ist der Sprit auch etwas günstiger (ca. 1,18 € Super).
Trotz allem versuche ich so wenig wie möglich zu fahren - der Weg zur Arbeit bleibt mir allerdings nicht erspart, weil mich dort die öffentlichen Verkehrsmittel im Stich lassen. Und so wird es sicherlich noch einigen Mitbürgern gehen. So gerne sie auf das Auto verzichten würden, bleibt ihnen keine andere möglichkeit - und das wissen die, die am längeren Hebel sitzen, ganz genau....
Kommentar ansehen
22.05.2007 14:41 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss mich korriegieren! Grad heute hat dann Shell doch mal die Preise erhöht... Jetzt liegt es bei 1,44 Euro für Super!
Kommentar ansehen
22.05.2007 15:26 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für meine Mutter: lohnt es sich nicht mehr zu arbeiten. Sie muss jeden Tag ca. 18 Euro für Benzin bezahlen. Das sind gut 450 Euro im Monat. Und Sie verdient gerade mal 1300 Euro Netto.
Wenn sie jetzt Arbeitslosengeld bekommen würde, würde sie sogar mehr Geld zum Leben haben...
Und nein, die Zeiten der öffentlichten Verkehrsmittel sind so beschissen ausgelegt, dass sie diese nicht nutzen kann. Ausserdem würde alleine die Hinfahrt fast 2 Stunden dauern. Da die Zeiten, wie gesagt, so blöd sind, müsste sie auch noch 30 Minuten warten wenn sie angekommen ist. Also 4,5 Stunden des Tages verschwenden? Sie hat jetzt schon Probleme alles unter einen Hut zu bekommen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 16:29 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute leute: ihr begreift es NICHT! Die höhen benzinpreise sind nur ein zeichen für den kommenden aufschwung den uns die Politiker immer versprechen! Harz4 und .co sind nix anderes. DEUTSCHLAND, AUFSCHWUNG JUUUHUUU!!!
Kommentar ansehen
22.05.2007 17:07 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich freut´s !!!: Steigende Spritpreise sind höchst positiv. Sprudelnde Steuereinnahmen, weniger Abgase, Lärm, CO2, weniger Unfälle wenn weniger gefahren wird. Hoffentlich steigt der Preis auf 2 € pro Liter. Dann sind die Strassen endlich schön frei und ich bin schneller am Ziel. Adios.
Kommentar ansehen
22.05.2007 17:35 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch: pünktlich zur bodenoffensive steigt der benzinpreis wider
Kommentar ansehen
22.05.2007 17:39 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein persönlicher Fall und ein Tipp an euch alle! Bin Soldat und zwischen meinem Heimatort und der Kaserne liegen 400 km. Ich fahre einen Astra mit 1.8 Benziner und 125 PS mit 7,6 Liter Verbrauch. Ich bin bisher alle 3 Wochen nach Hause gefahren, fahre 30.000 km im Jahr.

Bisher war es schon ein Krampf, doch seit einem Monat habe ich eine Freundin und die Spritpreise haben einen neuen Rekord erreicht. Meine Reaktion: Habe eben auf dem Kasernenparkplatz einem Auto aus der gleichen Stadt einen Zettel mit meiner Handynummer drangehängt. Hoffentlich ergibt sich eine Fahrgemeinschaft.

Als nächstes Auto hole ich mir aber trotzdem wieder einen Benziner mit noch mehr PS - aber rüste für 2000 € auf Autogas um, fahre 1 Jahr lang 30.000 km bis ich die Kosten für die Umrüstung wieder eingespart habe und lache danach über die immer weiter steigenden Benzin- und Dieselpreise, während der Preis für LPG (61 Cents/Liter) seit Jahren fast konstant bleibt. Dass der Gaspreis auch an den Rohöl-Preis gekoppelt ist, stimmt zwar, aber da Gas bis 2017 nur mit einem reduzierten Mineralölsteuersatz belegt wird, gehe ich im Jahre 2015 von folgendem Szenario aus:

Benzin: gibts weltweit nicht mehr (gibts in Luxemburg schon jetzt nicht mehr)
Super: gibts nur noch selten für 1,89 €
Super Plus/100: 1,96 €
Diesel wurde vollständig abgelöst von Biokraftstoff: 1,69 €
Erdgas: 0,99 €
Autogas: 0,70 €

Ich finde, das ist noch ziemlich bescheiden. Also, viel Spaß beim Autofahren. Und lasst die Finger von diesen Hybrid-Plastikschüsseln. Und Diesel ist schon bald keine Alternative mehr zu Benzin in Zeiten von Partikelfiltern, Fahrverboten und höheren Besteuerungen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 17:50 Uhr von A thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LinksGleichRechts: hat deine Mutter schonma über eine Umrüstung auf Autogas oder Erdgas nach gedacht? Anschaffung vielleicht erst teuer aber zahlt sich schnell aus wenn deine Mutter so viele Km im Monat fährt
Kommentar ansehen
22.05.2007 18:58 Uhr von Bierbrauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheManneken: "Diesel wurde vollständig abgelöst von Biokraftstoff: 1,69 €"

Meinst du wirklich man kann die ganze DIeselnachfrage mit Biodiesel decken?
Ich glaube da bräuchte man mehr als Deutschland für Anbauflächen (z.B. für Raps), damit das machbar ist. Und irgendwas müssen wir ja auch noch essen. Über lang oder kurz wird Biodiesel keine "Alternative" sein. Falls die Nachfrage größer wird, wird auch dieser Treibstoff teuerer. So is es leider nunmal.

Benzin/Diesel wird erst billiger werden, wenn mal eine große Masse NICHT mehr tanken fährt, so is die Wirtschaft - Angebot und Nachfrage. Leider ist das für Berufs-Pendler nicht möglich. Die Deutschen werden sich den Sprit aber noch lange leisten können.
Ich denke, wenn wirklich der Großteil eine Woche nicht mehr tanken fährt, wirds von alleine billiger.

Eine wirkliche Alternative zum Diesel/Benzin gibts leider noch nicht. Obs Wasserstoff wird, wir werden sehen.
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:02 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@A thief: Ja, aber es ist Schwachsinn bei dem Auto sowas noch zu machen (400.000 km Opel).
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:03 Uhr von die_freche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: die preiße sollen in die sommerferien bis zu 1,60 € steigen ... aber wer fährt da den noch auto und dann mit super .... ich bestimmt net
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:15 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinksGleichRechts: Respekt! Was für einer? Lass mich raten: Vectra A oder Ascona?

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?