21.05.07 21:53 Uhr
 6.531
 

Ladenhüter bei eBay: Der Mercedes von Franz Josef Strauß

Bei eBay wurde das letzte Privatauto von Franz Josef Strauß zum Verkauf angeboten. Es handelte sich um einen Mercedes Benz 300 Turbodiesel mit einem Tachostand von rund 75.000 Kilometern und einem Alter von 21 Jahren.

Über eine Laufzeit von zehn Tagen zu einem Mindestgebot von 30.000 Euro war die Auktion eingestellt. 103.000 User klickten das Angebot an, ein Gebot gab es nicht. So wurde das Auto zumindest bei eBay zum Ladenhüter.

Die weitere Verwendung des Merceds Benz ist offen. Möglich ist, dass er ins Daimler-Museum oder in ein privates Automuseum zur Ausstellung gelangt.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mercedes, eBay, Laden, Strauß, Ladenhüter
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 21:46 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Franz Josef Strauß sein "Maßanzug" als Ladenhüter. Ich finde es ohnehin besser, wenn der Wagen vielleicht doch in ein Museum rollt, dann hat die breite Öffentlichkeit etwas davon. ;-)
Kommentar ansehen
21.05.2007 23:27 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für das Geld hol ich lieber die neue C-Klasse: 30.000 Euro Anzahlung für die neue C-Klasse.. :-)
Kommentar ansehen
22.05.2007 07:49 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dalli Dalli meets Denver-Clan + F J S: http://youtube.com/...

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
22.05.2007 09:40 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strauß war ein Mafiosi: wie er im Buche steht:
Halbohm-Affäre, Fibag-Affäre, Spiegel-Affäre, Starfighter-Affäre

Das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz übernahm 1990 umfangreiche Dossiers des DDR-Geheimdienstes, um sie hastig zu vernichten.
Begründung: „um das Andenken des ehemaligen Landesvaters zu schützen“
Kommentar ansehen
22.05.2007 09:57 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: ELBGRÜN

*schüttel*
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:46 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht besser so Gut - der Preis war eh zu hoch dafür, dass irgend ein Volldepp den Wagen gekauft hätte, ne Anhängerkupplung angebaut und dann seinen Pferdeanhänger damit über die Alpen gezogen hätte...
Aber so wird der Wagen wohl an ein Museum gehen und bleibt auf jeden Fall ein "Hingucker". Denn dieses Auto ist als Vorserienmodell und mit DER Ausstattung wirklich ein seltenes Stück.
Kommentar ansehen
24.05.2007 09:14 Uhr von berbi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Mercedes??? ich dachte Franz Josef wäre nur geflogen... was ist mit seinem letzten Privatflugzeug??
Kommentar ansehen
25.05.2007 14:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Reissack: Die Exporteure zahlen allerdings keine 3000 Euro!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?