21.05.07 20:34 Uhr
 2.248
 

China: Frau hatte Kopfschmerzen - Grund war eine Kugel im Kopf

Eine Frau aus der chinesischen Provinz Jiangsu klagte immer wieder über heftige Kopfschmerzen. Als sie sich bei einem Arzt röntgen gelassen hatte, stellte dieser fest, dass die Frau eine Gewehrkugel im hinteren Teil des Kopfes stecken hatte.

Erst dann erinnerte sich die Chinesin, dass sie 1943 im Krieg angeschossen wurde. Sie kam nie auf die Idee, dass die Kopfschmerzen von dieser Kugel stammen könnten. Sie hatte die Gewehrkugel 64 Jahre lang im Kopf stecken.

Ihre Mutter behandelte damals die Schusswunde mit Kräutern. Später dann vergaß Jin Guangying die Kugel in ihrem Kopf.


WebReporter: $bvb-fan$
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, China, Grund, Kopf, Kugel, Kopfschmerz
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 20:58 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja ^^: Kronenews halt ;) Obwohl es allerdings manchmal obskure Dinge gibt.
Kommentar ansehen
21.05.2007 22:59 Uhr von h4xOr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir...: wär viel wichtiger gewesen zu erfahren, wie es der frau geht, und ob es ihr noch möglich sein wird, die kugel entfernt zu kriegen ohne bleibende schäden zu bekommen... aber davon lese ich weder im artikel noch in der quelle etwas...
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:03 Uhr von kleiner teufel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische sache: ich würde mal sagen metallhaltige kopfschmerzen man gut das ise nürgens in urlaub geflogen ist denn was will sie den zöllnern sagen wenn se durche metallkontrolle muß??!!
Kommentar ansehen
22.05.2007 16:43 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das Blei nicht schädlich ? Ich mein je nur Blei is doch n Schwermetall. Und Schwermetall haben da so negative Auswirkungen auf die Gesundheit, vor allem, wenn se im Körper stecket.
Kommentar ansehen
22.05.2007 18:10 Uhr von die_freche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frau: ja wird den die frau noch die kugel rausgeholt ohne schäden zumachen ? weil ich lesse da von nichts .... aber die frau hat schon mal glück gehabt das sie es überaupt überlebt hat die jahre hjetzt
Kommentar ansehen
23.05.2007 10:05 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kann: mann denn du so blöd sein ich glaub dies nicht das kommt mir etwas chinesisch vor hahahahahaha
Kommentar ansehen
24.05.2007 22:08 Uhr von No46
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kam`s überhaupt, dass sie im 2.Weltkrieg als Kind einfach so angeschossen wird?
Kommentar ansehen
25.05.2007 09:01 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@No46: Das passiert öfter. So ne Kugel hat sich schnell mal verirrt und fliegt durchs Kinderzimmerfenster.

Da sieht man mal, dass Kräuter durchaus effektiv sein können - die Wunde scheint ja problemlos zugeheilt zu sein.

Hoffentlich lässt sich die Kugel gefahrlos entfernen.
Kommentar ansehen
25.05.2007 15:30 Uhr von TimiosZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.krone.at: Naja, auf diese Quelle kann man sich nun garnicht verlassen. Die meisten News dort sind nämlich nicht wahr ! Die News an sich sind auch verdammt unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
25.05.2007 15:37 Uhr von NastyRambo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon einige male vorgekomme, dass ein mensch einen kopfschuss überlebt hat, allerdings muss man dann das "glück" haebn, dass die kugel direkt zwischen die beiden gehirnhälften stecken bleibt, allerdings ist es dann meist so, dass man dann ins koma fällt....
Kommentar ansehen
25.05.2007 19:39 Uhr von Mydorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@El Salvas: "[...] Schwermetall haben da so negative Auswirkungen auf die Gesundheit, vor allem, wenn se im Körper stecket."

was meinst du, warum sie zum arzt gegangen ist. weil sie heftige kopfschmerzen hatte.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?