21.05.07 19:46 Uhr
 2.212
 

Quastenflosser ist nicht ausgestorben - In Indonesien ins Netz gegangen

Nach Ansicht von Biologen galt der Quastenflosser, der schon vor Millionen Jahren lebte, lange Zeit als ausgestorben. Der Fischer Justinus Lahama aus Indonesien hat ein 1,30 Meter großes und 51 Kilogramm schweres Exemplar gefangen.

Lahama war gar nicht bewusst, was er für einen bedeutenden Fang gemacht hatte. Jedoch fanden seine Nachbarn das Tier seltsam und sie versuchten, den Fisch in einem Meeresbecken am Leben zu erhalten. Doch die Mühe war vergeblich, das Tier verstarb.

Der Quastenflosser wurde Meeresbiologen für Untersuchungen zur Verfügung gestellt. In der Vergangenheit soll es zur Sichtung mehrerer Quastenflosser bei Südafrika und in England zum Fang eines dem Fisch ähnlich sehenden Fisches gekommen sein.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Netz, Indonesien
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 19:53 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir schaffen es: wenn er bis jetzt nicht ausgestorben ist, werden wir das in kürzester zeit schaffen....
Kommentar ansehen
21.05.2007 19:55 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Nicht ganz korrekt wiedergegeben; die Existenz von lebenden Quastenflossern ist seit mehreren Jahren bekannt. Oder meintest du eine bestimmte Art?
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:06 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobunaga --- Nicht ganz korrekt Zitat meiner News: "...galt der Quastenflosser...als ausgestorben..."

da steht nicht "bis heute" - er galt lange zeit als ausgestorben... bzw. bis vor einiger Zeit als ausgestorben...

zumindest "galt er als ausgestorben" - somit sollte die Formulierung korrekt sein...

Einen Nachweis gab und gibt es bisher noch nicht - Untersuchungen dauern ja noch an (laut Quelle)...
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:07 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrottquelle: Nicht mal so eine simple, wenn auch interessante News, können die korrekt wiedergeben: das Biest ist extrem selten, gilt aber jetzt nicht mehr als ausgestorben, sondern als "lebendes Fossil" - was etwas völlig anderes ist.

Aktuell dazu:
Im April 2004 ist eine deutsche Unterwasser-Expedition in Südafrikas Küstengewässern auf weitere Exemplare der Komoren-Quastenflosser gestoßen.
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:08 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achja, 21.05.2007
Tagesmenü: Quastenflosser
(potenzsteigernd)

21.06.2007
der letzte Quastenflosser wurden leider gestern verzerrt.


Kommentar ansehen
21.05.2007 20:16 Uhr von trench
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat nobunga schon recht: entweder er gilt als ausgestorben oder nicht. wenn das das erste lebendige exemplar ist gilt er nicht mehr als ausgestorben sobald es bestätigt ist. wenn er allerdings vorher als ausgestorben galt, tut er das auch hinterher noch wenns keiner war der da gefangen wurde.

blöd wär jetzt natürlich nur wenn das schon der letzte war, dann gilt er *wieder* als ausgestorben. oder immer noch? weil zu lebzeiten des letzten tieres wusste ja keiner dass es ihn gab...
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:35 Uhr von the_quilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news falsch - scheiss quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:36 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachfug: Was sich die bei der Nachricht gedacht haben ... naya, lassen wir es mal im Raum stehen.

Fest steht, dass er nicht ausgestorben ist. Es gibt sogar Videoaufnahmen der Tiere in freier Wildbahn. Meines Wissens ist es Wissenschaftlern auch gelungen einen Fisch im Aquarium am leben zu halten. Leider nicht allzulange.

Die Nachricht wäre wohl vor einigen Jahrzehnten eine Sensation ... jetzt einfach nur unsinnig.
Kommentar ansehen
21.05.2007 20:56 Uhr von Rhonar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich..? (hab heut meinen fies drauf und brutal ehrlich-sei Tag..)
sch**ß News.. das die Viecher nicht ausgestorben sondern nur extrem selten sind, weiß ich schon seit einigen Jahren.. und ich vermute, dass das vielen so geht..
kA.. wenn man schon Krone als Quelle benutzt, sollte man tunlichst darauf achten, dass man nicht ne News erwischt, die eig keine mehr is^^..

(erwähnte ich schon, dass ich heute fies drauf bin? O_o)
Kommentar ansehen
21.05.2007 21:21 Uhr von chachapoya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, aber wer macht sich denn da schon im Mai am Sommerloch zu schaffen?

man sollte News mit krone und Konsorten als Quelle grundsätzlich als Boulevard einstellen :-(

ich hätte jetzt gerne das hübsche Smiley: "wenn man keine Ahnung hat ..."
Kommentar ansehen
21.05.2007 21:28 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas bessere Quelle: http://news.xinhuanet.com/...

Sicher gibt es auch noch bessere, hab aber gerade keine gefunden.
Kommentar ansehen
21.05.2007 21:37 Uhr von LullabyOverdose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: Zum Thema ausgestorben .... ein nettes Bild eines Quastenflossler in freier Wildbahn:

http://news-service.stanford.edu/...
Kommentar ansehen
21.05.2007 23:41 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo: es geht doch wohl darum, die Wiedergabe der Quelle zu bewerten, also die Leistung des Webreporters...
Kommentar ansehen
22.05.2007 00:13 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
e-woman: Da hast Du etwas falsch verstanden; es geht nicht "nur" darum die Wiedergabe der Quelle zu bewerten, sondern man soll das Ganze bewerten: Stil, Grammatik/Schreibfehler, die Mühe die der Autor sich gemacht hat bei der Wiedergabe/Einlieferung (und dazu gehört auch vernünftige Quellen zu suchen) etc.
Kommentar ansehen
22.05.2007 08:54 Uhr von Dana85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schwarm: von Frank Schätzing, kennt ihr den? Erinnert mich nur gerade irgendwie daran. Wir kennen sowieso den allergrössten Teil der Meeresbewohner gar nicht, weil die einfach in Regionen wohnen, die dem Mensch (noch) nicht zugänglich sind und solange wir unsere Lektion nicht gelernt haben, hoffe ich dass das auch so bleibt. Haben wenigstens die da unten Ruhe vor uns.
Kommentar ansehen
22.05.2007 10:28 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiefsee: Da unten gibt es noch so einiges was dem menschlichen Auge verborgen bleibt. Das eine oder andere Urzeittier wird da vielleicht auch noch den Menschen überleben können.
Kommentar ansehen
22.05.2007 14:28 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Moment auf ZDF zu sehen: Der Quastenflosser live und in Farbe. Aufnahmen aus dem Jahr 2000.

Titel: "Die Herren der Canyons - Die Quastenflosser von Südafrika"

Such dir doch bitte vernünftige Quellen.
Kommentar ansehen
23.05.2007 08:57 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@FriFra: Also die News stimmt so nicht da hast Du Recht.
Aber von Lesern die Bewerten wollen zu verlangen die Richtigkeit der News zu Kontrollieren ist wohl etwas übertrieben.
Dann bräuchte ich diese Seite nicht besuchen.

Ausserdem gib mal den Namen des Fängers in Google ein und staune.
Ergebnisse 9.270 für Justinus Lahama

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?