21.05.07 18:20 Uhr
 111
 

Wladimir Putins Österreich-Besuch wird von Demonstrationen begleitet

Bereits drei Demonstrationen sind für den Putin-Besuch in Wien angemeldet. Die Behörden rechnen mit relativ kleinen Demonstrationen (höchstens 300 Teilnehmer).

Für Mittwochvormittag erwartet man die größte Demonstration auf dem Heldenplatz beim Erzherzog-Karl-Denkmal. Gefordert wird von den Demonstranten unter anderem der Frieden für Tschetschenien.

Höchste Sicherheitsstufe herrscht während des Staatsbesuches. Man vermutet, dass kurzfristig noch weitere Kundgebungen und Demonstrationen stattfinden werden.


WebReporter: daniel_austria
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Besuch, Demonstration, Wladimir Putin
Quelle: wien.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 18:22 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 300? Also bei Bush gehen Tausende auf die Straße. Wieso bei Putin, der ungefähr genauso schlimm ist, nur so wenige?

Haben die Medien wohl wieder nur die USA kritisiert und sämtliche Menschenrechtsverletzungen in Russland gar nicht beachtet.
Kommentar ansehen
21.05.2007 18:41 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: mach dich erstmal mal ueber die Putingegner schlau...
fang hier an:
http://www.spiegelfechter.com/...
Kommentar ansehen
21.05.2007 18:41 Uhr von daniel_austria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: da muss ich dir recht geben! wenn man sich umhört ist bei allen bush der bösewicht. über putin wissen so viele nicht bescheid, weil zu wenig berichtet wird.
Kommentar ansehen
21.05.2007 18:51 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daniel: les den spiegelfechter artikel...

dann:
http://de.wikipedia.org/...

(auch die englische version, sowie die diskussions seiten)

dann:..
http://de.wikipedia.org/...
( kannste gerne weitere russische Oligarchen recherschieren

Und Gary Kasparov ist ein Mitglied dieses amerikanischen neocon thinktanks:
http://en.wikipedia.org/...
Diese leute haben mit Demokratie NICHTS am Hut!

Also Kritik an Putins toten Augen und harter Hand sollte geuebt werden... Aber Differenziert bitte.. Putin bleibt das beste was Russland lange Zeit passiert ist....
Kommentar ansehen
21.05.2007 22:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn Putin: das Königreich Tonga jemals besuchen sollte, gibts
auch so Sicherheitsmaßnahmen, natürlich nicht so massiv wie jetzt beim G 8 Gipfel.
Für mich ist er weiterhin ein KGB-Spion und nicht berechenbar, aber wer ist das schon bei den Supermächten...
Kommentar ansehen
22.05.2007 00:17 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@b.t.k. Die umstrittenen Vorhaben mancher weniger Putin-Gegner täuschen nicht darüber hinweg, dass dieser ungefähr genauso viele Menschenrechte gebrochen hat wie Bush. Nur dass sein Guantanamo Sibirien, sein Irak Tschetschenien heißt.

Für viele Russen war auch Stalin das beste, was der sowjetunion jemanls passiert ist.
Kommentar ansehen
22.05.2007 01:00 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: So wie ich das jetzt mit dem Irak sehe, is Saddam das beste was dem irak jetzt passieren koennte!

"mancher weniger Putin-Gegner"

Der Spiegelfechter hat ein Grossteil der Putingegner behandelt!....

Und les den wikipiedia Artikel(und andere) ueber Putin, auch ueber den Tschetschenienkrieg Krieg..

Der Tschetschenienkrieg kann man nicht mit dem Krieg in Irak vergleichen

Und Stalin mit Putin zu vergleichen ist auch albern...
Kommentar ansehen
22.05.2007 13:43 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@b.t.k. Das mit dem Putin-Stalin Vergleich bezog sich auf dein Statement, dass Putin das beste wäre, was Russland je passiert ist. Hätte Deutschland den 2. Weltkrieg gewonnen wäre sicher auch Hitler das beste gewesen was den Deutschen passiert ist. Hinterher ist man halt immer schlauer. Ein starker Mann an der Spitze sorgt für Ordnung, aber häufig auch für Menschenrechtsverletzungen, Folter und was man eben sonst noch kennt.

Der Spiegelfechter-Artikel hat einen Großteil der Anführer der demonstrationen behandelt. Aber längst nicht alle, die dort teilnehmen, sind so zwielichtig wie Herr Beresowski. Das wäre eine Verallgemeinerung nach dem Muster "Alle Muslime sind Terroristen."

Und in Tschetschenien herrscht ein Chaos das vergleichbar mit dem irakischen ist. Auch sind Menschenrechtsverletzungen sort an der Tagesordnung. Ob nun von Putin gewollt oder nicht (Bush wollte sicher auch nicht, dass Famlien im Irak einfach so zusammengeschossen werden).

Gefangene in Guantanamo bettelten noch daarum, nicht nach Russland ausgeliefert zu werden, weil ihnen dort noch "viel schlimmeres" drohe.
Kommentar ansehen
22.05.2007 17:54 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: Ok ich formuliere um: Putin war ein Glücksfall für Russland.

Und trotzdem, Stalin und Putin in einem Satz zu verwenden ist unfug...

Russland braucht starke Leute, die mächtigen Oligarchen und westlichen Interessen Kontra geben. Wuerde Putin die uneingeschränkte Pressefreiheit erlauben, würde er sofort rufmordkampagnen von westlich kontrollierten Medien im eigenen Land zum Opfer fallen.

Les dir da durch:
http://www.spiegelfechter.com/...

Schau dir an was Jelzin mit Russland angestellt hat. Das war ein Ausverkauf an den Westen und an mächtige Räuberkapitalisten. Ein Disaster fuer Russland. "Trotzdem" wurde Jelzin in den westlichen Medien gefeirt... Komisch oder?

BTW: Wenn du meinst das wir hier in deutschland uneingeschränkte Pressefreiheit haben. Think again!
http://www.spiegelfechter.com/...

Und was weist du über Tschetschenien? Hast du die Wiki artikel gelesen?
Ich kann dir dutzende Regionen auf der Welt nennen die gerade ein Chaos Problem haben. Trotzdem ist der Vergleich, speziell von Irak und Tschetschenien Krieg unfug... Les die Geschichte des Konflikts.

"Gefangene in Guantanamo betteln" ???
wo haste denn das erfunden, aeh gelesen?

Und noch zur Putin Kritik, Ich finde den auch zu Hart und Herzlos. Hat ja so tote Augen der Mann. Kritik ist erlaubt, aber differenziert bitte und mit verständniss der Gesamtsituation.

Wär haette gedacht das sich jemand mal die extrem viel haertere Hand von Saddam zurückgewuenscht haette.. Schau dir an was "Demokratie" mit dem Irak gemacht hat! Buergerkrieg und Räuberkapitalisten ohne ende.
Kommentar ansehen
22.05.2007 19:18 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
b.t.k. Sicherlich weiß ich etwas besser über den Nahen Osten bescheid als über Tschetschenien (habe da bislang nur Kenntnisse aus einer Dokumentation), aber man muss kein Experte sein, um sagen zu können, dass es Regionen gibt, wo weniger Chaos herrscht. Ja, ich habe den Wiki-Artikel gelesen.

Das mit Guantanamo: Such mal nach News-ID 661169. Da ist es.

Der Alkoholiker Jelzin hat sicherlich Russland ziemlich verkauft, nur was hätte man anderes mit dem maroden Staat machen sollen? Man muss bedenken, dass er die kaputte Sowjetunion übernommen hat.

Mir gefällt nur nicht, dass in der Öffentlichkeit immer nur Details über Menschenrechtsverletzungen der amerikaner zur sprache kommen. Russland steht denen nämlich in nichts nach. Natürlich ist es richtig gegen Guantanamo zu sein, aber warum demonstriert keiner gegen russische Gefängnisse? Immer wieder wird kritisiert, dass die Medien gegen Russland oder Iran hetzen würden, dabei ist dem gar nicht so.

Der Spiegelfechterartikel klemmt sich wieder an die Gruppe "Das andere Russland". Du hast zweimal denselben Artikel gepostet;
schick den mit der Pressefreiheit nochmal.

Aber in Sachen Menschenrechtsverletzungen schenken sich Putin und Bush nicht sonderlich viel.
Kommentar ansehen
22.05.2007 20:20 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bleifusss: unterschied Bush Putin:
erstmal Bush ist/war wie Jelzin(unter Beresowski) eine Marionette....

Putin ist ein intelektueller und Leader. Er hat sich mit hilfe Beresowskis und seiner KGB skills zur Macht verholfen. Und diese Verbrecher und Mafiosi dann aus dem Land gejagt, und er vertritt die Interessen der Russischen Bevölkerung!

Putin ist knallhart, und die Gefängniss in Russland waren schon immer kein Zuckerschlecken...... Aber wenn du den Hintergrund der russischen gesselschaft kennst, die geschichte des Tscheschenien Konflikts.... Dann weisst du, dass mit deutschen Gefängnissen und Zuckerbrot da wenig auszurichten ist....Schau dir den Irak an...

Ich sehe da bei Bushn bezogenen auf die unterschiedlichen verhältnisse, die ungemein groessere Schweinerei bezueglich Menschenrechte!


Was haette Jelzin anders machen koennen? Gar nichts weil er eine Marionette von Räuberkapitalisten war.

Räuberkapitalisten die jetzt mit dem Vorwand der Demokratie und Menschenrechte versuchen ihre Macht zurückzugewinnen. (Dies ist der eigentliche Grund warum Putin vor weiteren demokratischen Reformen zurückschreckt!)

Und sie werden von westlichen Medien gefeiert als legitime populäre demokratische Bewegung. Wenn dir das kein Beweis für MedienKontrolle von mächtigen Interessensgruppen ist. Weiss ich auch nicht.

Und der president von Iran hat in den Medien fälschlicherweise das Image des neuen Adolf Hitlers. Wenn du das nicht mitbekommen hast.. Sorry... hier google hilft:
http://www.google.de/...

Der Spiegel als maechtiges organ der Meinungsmache ist da ganz vorne mit dabei!

Und zu deiner News, Zitat:

"Häftlinge werden von den USA nur dann in ihre Länder ausgeliefert, wenn diese garantieren, nicht zu foltern.

Auf Kuba haben die Häftlinge noch gebeten, nicht ausgeliefert zu werden, obwohl sie auch in Guantanamo misshandelt worden waren.
Die Gefangenen wurden in Käfige gesperrt und durch Schlafentzug gefoltert. Ein Mann sitzt bislang ohne einen Prozess in Haft. Zwei Männer wurden in einem "unfairen Prozess" verurteilt"

Man man man, erstmal hatten die US Guantanamo Häftlinge ueberhaupt keinen "Prozess". In Käfigen hockten die da auch, und schlafentzug war gewöhnliches foltermittel...

In russland gabs wenigstens ein unfairen Prozess. Ne Steigerung....

Und der Irak Krieg war im Gegensatz zum tschetschenien Krieg ein EINDEUTIGER Verstoss gegen das Völkerrecht.

Natuerlich gibts In Russland verstösse gegen Menschenrechte. So auch in Deutschland...Siehe Schäuble und G8 Gipfel....Hoer dir Putins Rede bei dem Gipfeltreffen an.

Putin ist nicht lupenrein. Aber die aktuelle Berichterstattung ueber ihn ist Propaganda nichts anderes.

Und wenn die dumme Merkel weiterhin auf schmusekurs mit USA und konfrontation mit Russland geht, werden wir alle merken muessen das uns amerikanisches Lob nicht die Häuser im Winter heitzt (siehe spiegelfechter;)

Pressefreiheit:
http://en.wikipedia.org/...
deutschland sollte erstmal Tobago schlagen, bevor es das abgeschlagene Russland kritisiert;)
Kommentar ansehen
22.05.2007 21:57 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@b.t.k. Also ich glaube langsam kommen wir zu so etwas wie einer Einigung: Entweder man wird von den Räuberkapitalisten ausgebeutet oder von einem starken Leader. Dem Typen im Gefängnis wirds letztendlich scheißegal sein.

Ob ein unfairer Prozess besser ist als keiner sei mal dahingestellt; es ging hierbei um die Foltermethoden, die in Russland wohl um einiges schlimmer sind als die amerikanischen.

Du siehst Bush als die größere Schweinerei an, ich finde sie beide gleich schlimm. Ist halt Ansichtssache. Wir können froh sein uns den Luxus leisten zu können über so etwas zu philosophieren.
Kommentar ansehen
22.05.2007 22:56 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: Mit dem unterschied das Putin sein Volk nicht ausbeutet...

Und beim Foltervergleich wuerde ich nicht mit Guantanamo argumentieren...

Und USA führt auch in der Gefangenstatistik...
http://en.wikipedia.org/...

Aber hast recht, wir als Wohlstandsbuerger, sollten uns nicht allzuviel anmassen, vor allem ueber Russland und seine Regierung zu lästern.Wir wohnen nicht da...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?