21.05.07 16:42 Uhr
 342
 

Tornesch: Feuerwehr rettete Hund aus brennender Küche und reanimierte ihn

In Tornesch in Schleswig-Holstein wurde die Feuerwehr zu einem Brand gerufen.

Doch als die Feuerwehrmänner in die verqualmte Wohnung mit Atemschutzgeräten vorgerückt waren, fanden sie nur einen Hund, der auf dem Boden lag und sich nicht mehr bewegte.

Daraufhin haben sie ihn mit einer Atemschutzmaske aus der Wohnung gerettet und reanimiert. Ein weiterer Hund war bereits von Anwohnern in Sicherheit gebracht worden. Der Brand konnte von 40 Feuerwehrleuten gelöscht werden.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Feuer, Feuerwehr, Küche
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 18:30 Uhr von SLASH90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atemschutzmaske? Welcher hund passt in eine atmeschutzmaske?? war wohl eher ne Fluchthaube, die kriegt ma auch über nen hundekopf!
Aber steht ja auch in der quelle falsch...
Kommentar ansehen
22.05.2007 09:34 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mund-zu-Mundbeatmung? Naja, freut mich für den Hund und seine Besitzer.
Kommentar ansehen
22.05.2007 11:19 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@slash: Hm Fluchthaube könnte schon eher passen ...
Aber mit viel gefummele könnte auch ne PA-Maske über den Hundekopf passen ... kommt dann aber drauf an welche Rasse ... bei ne kleinen Handtaschenratte passt da ja fast der ganze Hund rein ^^.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?