21.05.07 10:56 Uhr
 348
 

London: Feuer auf der "Cutty Sark"

Heute wurde in den Morgenstunden die Cutty Sark durch ein Feuer schwer beschädigt. Um 4:45 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Der Brand wurde gegen 7:00 Uhr morgens für gelöscht erklärt.

Das alte Segelschiff war zur Restauration im Trockendock und für Besucher gesperrt. Nach der Brandursache wird derzeit gesucht.

Die Cutty Sark ist ein historischer Tea-Clipper und wurde noch im Zweiten Weltkrieg zur Ausbildung genutzt. Das Segelschiff ist ca. 86 m lang und 46,3 m hoch und wiegt etwa 963 Tonnen.


WebReporter: Reizhirn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Feuer
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2007 13:04 Uhr von MasterDogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Renovierungskosten: Im Radio wurde berichtet, die Renovierungskosten betrügen 37 Mio. €, zur Bauzeit des Schiffes hätten sie davon wohl einige Schiffe der Sorte herstellen können. Die Frage ist, ob es überhaupt sinnvoll ist, soviel Geld dafür auszugeben, wo manchmal an anderen Orten Hilfe nötiger scheint. Bleibt zu wünschen, das Notleidende oder Benachteiligte mit an dem Restaurationsprojekt teilhaben dürfen, bekannt ist ja, das bei solchen Summen immer mal was ´versickert´.
Kommentar ansehen
26.05.2007 10:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia 1234: schon mall selbst eine News eingereicht?
Manchmal ist es schon ein Klimmzug in 750 Zeichen das wichtigste rauszustellen und wenn einer mehr lesen will, bitte sher Quelle oder andere Medien anklicken.
Aber News ist okay.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?