20.05.07 12:56 Uhr
 1.573
 

BKA: In der Bundesrepublik sind 5.161 Personen als vermisst gemeldet

Das Magazin "Focus" berichtet in seiner nächsten Ausgabe, dass nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) und deren Datei "Vermisste/Unbekannte Tote", 1.177 minderjährige Personen und 476 Kinder im Alter unter 14 Jahren als vermisst gelten.

Die gesuchten Minderjährigen könnten Verbrechen zum Opfer gefallen sein, auch ins Ausland verschleppt oder aus ihrer vertrauten Umgebung ausgerissen sein.

Wie das BKA ergänzend mitteilte, werden noch 3.508 Erwachsene in ihrer Datei gespeichert, so dass insgesamt in Deutschland 5.161 Personen als vermisst gelten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Person, BKA
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2007 11:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis jetzt war mir nicht bekannt, dass es in Deutschland so viele vermisste Kinder unter 18 Jahren gibt. Erinnert mich schon an den Fall der kleinen Engländerin.
Kommentar ansehen
20.05.2007 13:19 Uhr von broken14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich glaube das viele kinder und jugendliche einfach von zuhause abgehauen sind....

sicher nur ne hand voll....aber einige werden es schon sein

aber dennoch ist es erschreckend wie viele vermisst werden....
Kommentar ansehen
20.05.2007 13:23 Uhr von doped04
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: mind. 90% werden von zuhause abgehauen sein und jetzt auf der Straße oder woanders leben. Der Anteil der verschleppten wird doch weitaus geringer sein.
Man sollte das problem zwar nicht vernachlässigen, aber der häufigste Grund dass ein Kind verschwindet sind immer noch Probleme mit Eltern o.ä.
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich denke nicht dass man das alles als abgehauen abtun kann. Nach der Entwicklung der letzten zehn Jahre muss man davon ausgehen, dass hinter einer nicht geringe Zahl der VErmissten ein Verbrechen steckt.
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:39 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was mich stört Ist die Tatsache das vermisste Kinder imemr schlimmer sind als vermisste Erwachsene, wer sagt den denn das die ganzen jungen Frauen die vermisst werden nicht auch verschleppt worden sind? Zumal ich bezweifle das es so viele sind die einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind, viele sind wohl auch untergetaucht, ich alleine kenn zwei PErsonen die untergetaucht sind um sich vorm Wehrdienst zu drücken.
Kommentar ansehen
20.05.2007 19:36 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weitere: Gründe zum Untertauchen können sein:
Unterhaltszahlungen,
Angst vor getrenntem Partner,
Schulden...
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:43 Uhr von honigfrau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Sexualdelikte: Tanja Gräff wird nun seit fast 11 Monaten vermisst
sie verschwand spurlos vom fh sommerfest 2007 um 4:00 morgends in Trier

Sie wrd gesucht von den Trierern.
Leider melden sich die Zeugen nicht, denen ein Bauzaunteil fast auf den Kopf fiel.
Villeiecht liest ein Zeuge diesen Bericht und meldet sich bei der Kripo Trier
das wäre so wichtig
danke fürs lesen
senia
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:45 Uhr von honigfrau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
datum: noch was das war am 7.6.2007 Schneidershof Fh Gelände Trier

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?