20.05.07 12:04 Uhr
 15.276
 

Zukünftig keine Preisgarantie mehr bei Aldi

"Die Mehrwertsteuer-Erhöhung übernehmen wir". Mit diesem Slogan machte Dicounter Aldi auf dessen Internetseite deutlich, dass sich die Preise trotz Mehrwertsteuererhöhung nicht verändert haben. Doch das ist nun vorbei.

Für etwa 200 Produkte galt bislang die Preisgarantie. Doch laut der "Lebensmittel-Zeitung" wurde der Preis vieler Waren bereits erhöht.

Aldi Süd rechtfertigt die Preisänderungen aufgrund "steigende[r] Öl- und Energiepreise[n], erhöhte[r] Rohstoffkosten oder schlechte[r] Ernteergebnisse". Aldi Nord äußerte sich nicht zu den neuen Preisen.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Aldi
Quelle: finanzen.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2007 12:35 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix neues: Die haben doch schon Monate vorher, die Preise heimlich erhöht und uns vergegaugelt, Steuererhöhung nicht mit uns.
Kommentar ansehen
20.05.2007 12:54 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War: ja auch irgendwann klar das man die Preise irgendwie erhöhen muß.

Ein bisschen geschickter wäre wohl besser gewesen
Kommentar ansehen
20.05.2007 13:47 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Preiserhöhung für Lebensmittel: Waren hier nicht ein paar Laberer die sagten; Die Erhöhung würde nicht die Produkte des ermäßigten Umsatzsteuersatz betreffen. Schämt euch in den Boden. *g*

Übrigens 2009 Sind Wahlen und verwählt euch nicht wieder.
Kommentar ansehen
20.05.2007 13:49 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war doch wohl absolut klar: Es war doch mit Sicherheit zu erwarten, dass diese Discount-Kapitalisten nicht bereit sind, auch nur ein Prozent an Gewinn zu verlieren, sondern dass sie mit linken Methoden versuchen, ihre Gewinne zu sichern UND ihr Ansehen bei den Kunden zu behalten.
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:03 Uhr von chiefinspector
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preiserhöhung: Die Mehrwertsteuererhöhung bezieht sich nur auf die 16 vs. 19 Prozent für Luxusgüter. Lebensmittel waren, sind und bleiben bei dem ermäßigten Steuersatz von 7 Prozent! Es gibt allerdings auch vereinzelte Ausnahmen (zB Mineralwasser), bei denen auch Lebensmittel unter Luxusgüter fallen. Eine Preiserhähung im globalen Sortiment hat also sicher andere Gründe als die MwSt-Erhöhung...ich denke auch eher an gestiegene Einkaufspreise, schlechte Ernten, etc.
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:22 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ich find kreative rechtschreibung auch cool, aber es heisst -discounter- ; )
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:36 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr könnt doch im Fachgeschäft: einkaufen gehen. Son blödes Gelaber. Alles wird teurer, so war es und so bleibt es. Ihr könnt ja alternativ wie vor 50 Jahren für 200 Mark arbeiten gehen!
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:37 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chief: Medikamente, Kleidung, Einrichtungsgegenstände, Energie, Mobilität, Kommunikation, Haushaltsgeräte usw. sind keine Luxusgüter, sondern notwendiger Standard.
Kommentar ansehen
20.05.2007 14:42 Uhr von chiefinspector
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect: Richtig...daher ja wie geschrieben: Bei ALDI geht es vorzugsweise um Lebensmittel und diese sind nach wie vor mit 7% MwSt belegt. Daher kann die MwSt-Erhöhung nicht der Grund für etwaige Preiserhöhungen sein.
Kommentar ansehen
20.05.2007 15:14 Uhr von DönerKebapHassan0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALDI verdient zu wenig ! ALDI verdient zu wenig ! Darum! lol
( kaufe aber trotzdem beim Aldi, bin zufrieden! )
Kommentar ansehen
20.05.2007 15:37 Uhr von Bilbo Skywalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normale Preiserhöhung: Sorry, aber ihr sehr überall immer ne große Verschwörung der bösen Kapitalisten. Aber alles wird nach und nach teurer . Ist einfach so und manchmal hat es nichts mit "Teuro" oder MwSt zu tun! *rolleyes*
Kommentar ansehen
20.05.2007 19:46 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: wie es aussieht bekommen die arbeiter im schnitt ca. 4 % mehr lohn, abgesehen von der telekom, dort sollen es 40 % weniger sein.
ein freund in der metallbranche bekommt auch nicht mehr, weil sein chef da einfach nicht mitmacht, 50 beschäftigte. außerdem schaun wir doch erst einmal ob die anderen geschäfte da auch mitmachen. aber das wird so sein wie bei den tankstellen, einer fängt an und die anderen ziehen nach.
Kommentar ansehen
20.05.2007 20:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin nebenbei noch: Panel-Mitglied des größten Marktforschers Europas. Da hat man bestimmt Preise im Kopf. Nur zwei Beispiele: Haferflocken -.25 Ct. vorher und klammheimlich auf -.29 erhöht. Sind ja bloß 4 Ct.
aber 15 % Erhöhung!!! Sonnenblumenöl fast das gleiche usw. und so fort. Lidl und alle anderen ziehen da jeweils genauso mit.
Fast wie ein Frühstückskartell.
Kommentar ansehen
20.05.2007 22:00 Uhr von Beatberater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu erwarten: Tja auch Discounter können nicht an der Realität vorbei.Aber ich denke so drastisch werden die Preise auch nicht steigen.Vielleicht sollte man sich auchmal überlegen ob man jeden Artikel umbedingt braucht der von der Preissteigerung betroffen ist oder wird.Der Verbraucher übersieht nähmlich auch mal schnell das einige Preise für ein Produkt absolut nicht in Ordnung sind.Wenn ich z.B sehe das mann für 500 Gramm Hackfleisch 1.50 € zahlt dann kann das nicht vernünftig sein.
Kommentar ansehen
20.05.2007 22:24 Uhr von The Last
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Aldi Mitarbeiter kann ich dem nur Recht geben. Es ist vieles vorher und nacher teurer geworden. Kurz vor der MwSt erhöhung, mussten wir sehr viele Artikel im Preis anheben ! Und erst vor kurzem haben wir die letzten ( MwSt erhöhung, nicht mit uns ausgewiesenen Artikel) nach Feierabend anheben müssen !

Selbst wir Mitarbeiter haben uns einen Vogel gezeigt,das wir das mit höherem (Öl,Sprit, etc. ) Verbrauchskosten den Kunden, bei Fragen näherbringen sollen....

Gruß Adios...
Kommentar ansehen
21.05.2007 00:25 Uhr von DIMO58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
7% - 16/19%: Es ist doch klar das auch Lebensmittel bei einer Umsatzsteuer-Erhöhung teurer werden.

Eigentlich ist es ja keine "Mehrwertsteuer", sondern ist es genau genommen die Umsatzsteuer die sich erhöht hat.
OK, der Volksmund spricht von Mehrwertsteuer.

Wenn sich also die MwSt. erhöht, sind logischerweise auch Lebensmittel davon betroffen.

Gründe:
Die Ernte weil die Maschinen Kraftstoff benötigen
Das Bearbeiten der Rohprodukte. (Strom, Wasser, Abwasser, usw.)
Verpackungsmaterialien werden ebenfalls teurer.
Der Transport wird teurer. Wieder der Kraftstoff
LKW-Mautgebühren wo sich ja auch die MwSt. erhöht.
Die Nebenkosten der Geschäfte. (Wieder Strom usw.)

Also hat es gar nichts mit den 7% Lebensmittelseuer zu tun.

Bei der nächsten Nebenkostenabrechnung zur Wohnung/Haus mal genauer nachsehen was alles mehr kostet.
Betriebe müssen also auch mit höheren Nebenkosten rechnen.
Kommentar ansehen
21.05.2007 00:29 Uhr von holgi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe ich etwas verpasst: oder wann wurden in den letzten Jahren mal Preise gesenkt ? Es wird sich niemals in Deutschland ändern. Der Deutsche jammert zwar ohne Ende, aber ändern tut er nichts.Die Deutschen werden immer fetter und dümmer. So lässt sich das Volk immer besser beherrschen...
Kommentar ansehen
21.05.2007 01:26 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Aldi Süd rechtfertigt die Preisänderungen aufgrund "steigende[r] Öl- und Energiepreise[n], erhöhte[r] Rohstoffkosten oder schlechte[r] Ernteergebnisse""

was sollen die buchstaben in den eckigen klammern? die gehören richtig so hin, ohne klammern, ohne die eingeklammerten buchstaben ist das falsches deutsch.
ich bin verwirrt.

und aldi ist mir eh zu teuer. gemessen am preis leistungsverhältnis.
Kommentar ansehen
21.05.2007 04:32 Uhr von w011grei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut doch mal nach frankreich: Schaut euch doch mal Frankreich, USA, Neuseeland und andere Länder an, da kosten die Lebensmittel weit aus mehr als bei uns. z.B. eine H-Milch 1,5% kostet nur 75cent da kann auch was nicht stimmen (Subventionen?).
Kommentar ansehen
21.05.2007 09:42 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gewinne: gewinnmaximierung über alles
Kommentar ansehen
21.05.2007 09:49 Uhr von acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chief: Erhöhung der Mehrwersteuer von 16% auf 19%.
=> Erhöhung der Kraftstoffpreise
=> Höhere Preise für ALLE transportierten Waren.

Und wer trägt die Kosten für diesen Transport, bzw. auf wen werden diese Kosten früher oder später abgewälzt ?
Die Öko-Steuer damals war eine der dümmsten Ideen überhaupt (für den Verbraucher).
Höhere Spritpreise = höhere Transportkosten = höhere Kosten für alle Transportierten Waren = Mehr Steuereinnahmen für den Staat (da ja Prozentual mitverdient wird)
Wir werden überall doppelt und dreifach abgezockt, aber keiner merkt es oder sagt etwas dagegen...

@das allsehende Auge
Und wen soll man deiner Meinung nach wählen ?
Alle Parteien erhöhen alle Steuern, sobald sie mal an der Macht sind. Weiß also nicht, wen du bevorzugen willst ...
SPD: Machte sich stark für die Ökosteuer (hätten die Grünen nämlich nicht geschafft, ohne Zustimmung der SPD)
SPD+CDU: Mehrwertsteuererhöhung

Wenn du die Linken meinst, dann sieht deine Auge garnichts, mehr sage ich dazu nicht ....
Kommentar ansehen
21.05.2007 12:09 Uhr von DH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@machisma: Da dieser Satz ein Zitat darstellt und die Buchstaben in den eckigen Klammern im Zitat nicht vorkamen, muss auf diese Weise kenntlich gemacht werden, dass sie nachträglich eingefügt wurden.

@w011grei
Eine 1,5%-H-Milch kostet im Discounter 49 Cent, keine 75. Und ich bin mir relativ sicher, dass die Discounter-Preise deutschlandweit einheitlich sind.
Kommentar ansehen
21.05.2007 15:40 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armer aldi: Freiheit und Freizügigkeit sind schöne Worte, die geschaffen wurden, das nackte Antlitz harter wirtschaftlicher Zwänge angenehm zu verschleiern.
Kommentar ansehen
21.05.2007 17:37 Uhr von page
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist Zinseszins hurra !!! Die steigende Flut der leistungslosen Geldvermehrung
hebt also keineswegs alle Boote. Es tröpfelt
nichts nach unten. Es wird alles nach oben geschaufelt. Die
leistungslosen Megagewinne der Milliardäre und Multimillionäre
werden ja nicht zusätzlich erwirtschaftet. Sie müssen
alle zuerst von Menschen und Maschinen erarbeitet werden.
Sie sind keine primäre Wertschöpfung, sondern sekundäre
Abschöpfung. Die oben können am Ende nur das mehr
haben, was die unten weniger haben. Die Milliardäre erzeugen
die Armut.
Diese Abschöpfung hat bisher so gut funktioniert, dass mittlerweile
in Deutschland die reichsten vier Prozent der Bevölkerung
so viel auf ihren privaten Konten haben wie alle
Staatsschulden von Bund, Ländern und Gemeinden zusammen.
Dem Land Nordrhein-Westfalen fehlen 322 Millionen
Euro zur dringendsten Reparatur seiner Landstraßen. Das ist
gerade mal ein Vierundachtzigstel des Privatvermögens der
Gebrüder Aldi.
Kommentar ansehen
21.05.2007 17:50 Uhr von biker72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach ist das billig echt... eigentlich finde ich´s zum kotzen! ist billig eigentlich das einzige was zählt? da hätte man also doch bitte schön gerne ende monat kohle im salärbeutel.... und vielleicht wenn´s geht auch gerne mal wieder ein bissi mehr... aber die ware darf dann schon nix mehr kosten! es wird querimportiert was das zeug hält. billigdiscounter sind gross in mode... wer teurer verkauft als diese billigen ist ja sowieso ein schuft und halbsabschneider. aber kehrtrum heulen alle wieder, dass diese billigen ja auch schlechte arbeitsbedingungen haben und dann halt ihren mitarbeitern ende jahr sicher auch nicht mehr abgeben können.
keine sorge.... ich bin selber auch arbeitend.... und nicht selbständig... und gehöre auch nicht in die teppichetage. aber dieses billig und noch billiger ist ebenso zum kotzen wie die selbstbereicherung im managementbereich.
gerade lebensmittel sollen was kosten! die sollen richtig und würdig produziert sein und da bezahl ich gerne auch mehr! schliesslich sind es LEBENSmittel... und wenn ich textilienwerbung von irgendwelchen "diskonts" sehe für 1.99 etc.... dann bekommt wohl nicht nur das kind allergien, welches dieses stoffding für nix und widernix zusammengeschustert hat... für natürlich kein diesel über den ozean geschippert und hier von akzeptabel verdienenden lager und verkaufsmitarbeitern verscherbelt wurde...... arrggg... da werde ich echt nur noch böse.... konsumenten.... werdet endlich wach! ihr verarscht euch selber mit diesem billig-scheiss! investiert in qualität.... und weniger in wegwerf-plastik-schei..e, euch, dem geldbeutel und der umwelt zuliebe!

puh... ein thema zum romaneschreiben und tomatenrot anlaufen.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?