19.05.07 18:16 Uhr
 122
 

Familienministerin von der Leyen steigt in der Gunst der Wähler

Der neue Star am Polithimmel der Deutschen heißt Ursula von der Leyen. In der aktuellen Umfrage, die von TNS Forschung vierteljährlich für den "Spiegel" durchgeführt wird, legt die Familienministerin um 15 Prozentpunkte zu.

Damit liegt von der Leyen in der Gunst der Wähler hinter Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Köhler auf dem dritten Rang. Die Große Koalition bekommt in fast allen Politikfeldern für ihre Arbeit mehr Zustimmung als im Januar.

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, lägen CDU und CSU mit 36 Prozent vor der SPD, die derzeit 30 Prozent der Befragten wählen würden. Schlecht schneidet SPD-Parteichef Kurt Beck in den eigenen Reihen ab. 36 % der SPD-Anhänger sind mit ihm unzufrieden.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Wähler, Gunst
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2007 18:10 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit ihrem unerschrockenen Einsatz für Kindertagesstätten auch gegen die eigene Partei und die verbündete CSU konnte die Familienministerin anscheinend bei den Deutschen punkten. Die SPD zeigt derzeit wenig Konturen und bekommt dafür die Quittung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?