19.05.07 17:24 Uhr
 13.241
 

Geldregen: Auf der A99 flogen tausende von Euro durch die Luft

Auf der Autobahn A99 kam es am heutigen Samstag zu einem Niederschlag der anderen Art. Zwischen München und Schleißheim flogen tausende von Euro durch die Gegend. Eifrige Sammler machten sich ans Werk, um sich der Scheine zu bemächtigen.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, waren die Sammler schon fort und die Beamten konnten noch circa 3.000 Euro einsammeln. Das Geld stammte von einem Pärchen, das auf der A99 mit einem Motorrad nach Ostbayern unterwegs war.

Vermutlich wurde der Rucksack der Mitfahrerin beim Herausfahren aus einem Tunnel durch den Fahrtwind aufgerissen und ein Umschlag mit 6.000 Euro, die für einen Autokauf bestimmt waren, herausgerissen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Luft, Geldregen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mutter im Verdacht, ihre zwei behinderten Kinder ermordet zu haben
Rheinland-Pfalz: Kinderpornografie bei KiTa-Mitarbeiter entdeckt
Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2007 17:13 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei ermittelt nun gegen die eifrigen Sammler - es gibt Bilder von Überwachungskameras vom Tunnel - wegen Fundunterschlagung - näheres in der Quelle nachlesen...

Bleibt zu hoffen, dass die Ermittlungen zum Erfolg führen. Kommt aber auch manchmal echt dumm...
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:23 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: >>>Bleibt zu hoffen, dass die Ermittlungen zum Erfolg führen. Kommt aber auch manchmal echt dumm...<<<

Wieso bleibt das zu hoffen, wenn Geldscheine rumfliegen fragt da NIEMAND, der noch klar bei Verstand ist, wem die gehören.
Kann ja jeder kommen und sagen das Geld gehört ihm.
Und wer so, sorry, dämlich ist und 6000€ derart lose verstaut das der Fahrtwind den Umschlag aufreisst, der ist echt selbst Schuld.
Ich finde nicht das man den Leuten an den Karren fahren sollte, nur weil sie rumfliegendes Geld behalten haben, wo der tatsächliche Besitzer niemals(!!!) eindeutig festgestellt werden kann.
Oder kennst du die Nummern deiner Geldscheine im Portemonai?
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:36 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fundsachen sind abzugeben: soweit ich weiss ist jeder verpflichtet der etwas findet was offensichtlich einen größeren wert besitzt und nur durch ein unglück, missglück, oder unachtsamkeit verloren ging, den besitzer ausfindig zu machen (sofern möglich) oder es beim fundamt abzugeben. es bleibt nach wie vor fremdes eigentum, besitztum ist daher relativ. (gut, geld gehört sowieso niemandem)

wer schonmal ein portemonnaie oder handy verloren hat wird dem zustimmen.
und man kann den besitzer schon feststellen, wenn es hart auf hart kommt könnte man z.b fingerabdrücke nehmen, kontoauszüge vergleichen oder eben beim autohändler hinterfragen ob in diesem fall wirklich 6000 euro für ein autokauf vereinbart wurden.
wer weiss wie lange gespart werden musste, das schicksal dahinter kennt ja keiner. daher kann man auch nicht sagen selbst schuld.
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:38 Uhr von die_freche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld: da haben die aber mal selber schuld ..... wie kann mann auf ein motorad steigen und im rucksack soviel geld drin haben .... naja selber schuld
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:44 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain: Bei Fundsachen bei denen der Besitzer anhand von Beschreibungen (Portemonai, Handy etc.) nachgewiesen werden kann, sag ich ja nix.
Aber niemand, wirklich NIEMAND auf diesem Planeten, der noch alle an der Marmel hat, gibt GELDSCHEINE in einem Fundbüro ab.
Obwohl gute Idee, ich vereinbare mit irgendjemanden wat zu kaufen, geh ins Fundbüro, sag ich hab hier nur noch 50€ und hab die anderen 50 verloren. Ein Anruf bei meinem Händler der bestätigt das ich vorhatte 100 statt 50€ auszugeben genügt da ja schon deiner Meinung nach. Wollen wir mal hoffen das es wirklich Leute gibt die so blöde sind und Bargeld in nem Fundbüro abgeben. :o)
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:59 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann auch einfach mal: Ehrlich sein.

Ein wenig Anteilnahme schadet auch nicht.

Fehler passieren jedem, das nächste mal passiert es einem selber und dann kann man froh sein wenn es ehrliche Menschen gibt.

Aber wer keine Ehre hat...
Kommentar ansehen
19.05.2007 19:21 Uhr von birkhauser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdiges Rechtsverständnis....!!?? Bleibt zu hoffen, dass es ehrlichere Menschen in Deutschland gibt als **fanatiker**, der hier offensichtlich zu rechtswidrigem Verhalten aufruft bzw. solches verteidigt.
Kommentar ansehen
19.05.2007 19:22 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: Wenn ich gerade sehe, wie jemand seinen Geldschein verliert - bin ich auch so ehrlich und geb ihm den wieder. (so geldgeil bin ich nicht) Aber nicht wenn da hunderte von Euro in der Gegend rumfliegen und der Verlierer nicht sofort ausfindig zu machen ist...
Und das Mädel war einfach sehr leichtsinnig, so etwas wertvolles steckt man nun mal gut weg. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand...
Und das dann da die Polizei kommt und am besten noch mit Strafverfolgung anfangen möchte, nur weil die Leute Geldscheine (aus oben genannten Gründen) nicht sofort abgeben, halte ich in Anbetracht der Sachlage für übertrieben.
Das ist halt Pech...
Kommentar ansehen
19.05.2007 19:29 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@birkhauser: Ich rufe hier zu gar nichts auf.
Klar, mit Sicherheit bist Du so ein ehrlicher Mensch der einen gefundenen Geldschein im Fundbüro abgibt...
Darf ich mal laut loslachen?
Soetwas habe ich NOCH NIE gehört, das dass einer TATSÄCHLICH getan hat.
Ich sage nur, dass dies ein normales gesellschaftliches/menschliches Verhalten darstellt und nichts mit verquehren Rechtsauffassungen zu tun hat.
Und ich betone nochmal, bei Brieftaschen und ähnlichem sieht das ganz anders aus, aber nicht bei lose herumliegenden/fliegendem Geld wo weit und breit kein Besitzer zu sehen ist und wo auch nie bei Abgabe in einem Fundbüro, der wahre Besitzer ausfindig gemacht werden kann.
Kommentar ansehen
19.05.2007 19:54 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: "Auf der Autobahn A99 kam es am heutigen Samstag zu einem Niederschlag der anderen Art."

Der Satz gefällt mir. =)
Kommentar ansehen
19.05.2007 19:55 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@birkhauser: Klar, soll die Polizei doch bitte die Geldscheine auf Fingerabdrücke untersuchen, um rauszufinden, wem sie gehören. Ist ja auch nicht so, dass Geld den Besitzer wechselt und auf einem Schein tausende von Abdrücken sind. Gefundenes, loses Geld zu behalten ist kein Verbrechen, sondern normal.
Wenn ich z.B. ein Handy oder Portmonnaie finden würde, wär das was Anderes. Würde ich sofort wiedergeben. Ist letzte Woche sogar passiert. ^^
Kommentar ansehen
19.05.2007 20:28 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fanatiker: sicher laufe ich nicht wegen 10 euro zum fundbüro, aber bei der menge geld sollte ein mensch soweit denken dass es jemanden gibt der viel geld verloren hat, und in diesem speziellen fall lässt sich der verlust ja auch anhand der kameras nachweisen, zumindest dass die beiden dort langefahren sind.
und zum anderen muss auch im fundbüro angegeben werden wo der gegenstand verloren wurde um überhaupt eine chance zu haben.
man kann beide seiten verstehen, pech für den einen glück für den anderen. aber 6000 riesen sind ne menge, man sollte in de rhinsicht an den pechvogel denken, vielleicht stecken da jahrelange sparmaßnahmen drin.. mehr soziales verhalten kann nicht schaden. ganz abgesehen davon ist ja vielleicht ein bonus drin, und den kann man rechtmäßig und steuerfrei behalten ;)
Kommentar ansehen
19.05.2007 22:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich: 6000 Euro mit mir rumtrage, dann stecke ich sie auch nicht einfach in die Gesäßtasche.
Dumm gelaufen! Habe auch schon mal `nen 10er
gefunden und behalten weil der "Verlierer" ja nicht
bekannt ist. Und auf dem Fundamt die ganzen Formalitäten? Hoffentlich hat`s keinen Armen getroffen.
Kommentar ansehen
19.05.2007 22:12 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Fanatiker: ich weiß nicht, was du geschluckt hast, aber das, was du verlangst, ist illegal. Schau bitte ins BGB §965: wenn es nicht 10 Euro oder weniger sind, muss der Fund dem Eigentümer zurückgegeben oder zumindest zur Polizei gebracht werden.

Soviel zu diesem Thema. Und komm nicht wieder damit, dass man "verrückt" sein muss, wenn man 6000 Euro findet und nicht behält. Und die Umstände, wie das Geld verloren wurde, spielt hier keine Rolle.

Übrigens wurde mir schon als Kind gesagt, wenn ich einen hohen Geldbetrag auf der Straße finde, soll ich den zur Polizei bringen.
Kommentar ansehen
19.05.2007 22:17 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja die Aussage von "Fanatiker" zeigt nur auf, wie arm die Gesellschaft mittlerweile ist.
Es ist wirklich so, wie "Fanatiker" es schreibt - die Mehrheit denkt so wie er.
Das Kranke an dieser Mehrheit ist, dass sie sich auch noch im Recht wähnt - ohne zu bemerken wie asozial und egoistisch sie sich damit verhält.
Kommentar ansehen
19.05.2007 22:31 Uhr von shef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besitzer nicht ausfündig zu machen: als wenn ich nicht lache. allein dadurch dass das überall in der zeitung steht (oder halt hier) sollte sich das ja relativ eilig rumsprechen. und dann wer so viel geld gefunden hat wird sich dann eigentlich sicher sein können, falls er zu der zeit an dem ort war, dass das geld zu den leuten gehört und sollte sich an die jeweilige polizeistelle richten. außerdem kann ers ja nicht nachweißen dass es nicht von dort kommt.
Kommentar ansehen
19.05.2007 22:48 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: ey leute jetzt mal ehrlich ich will hier kein auf moralapostel machen oder so aber es ist normal das wenn ich geld finde es behalte sowie es normal war in der steinzeit seiner frau die keule über den kopf zu ziehen vor dem geschlechtsakt .... is ja auch egal was ich damit sagen will ist wenn es die mehrheit tut das auch legitim ist gesunder menschenverstand hin oder her so ist es halt da brauch mir auch keiner mit den gesetzbüchern zu kommen es wäre ja der gipfel der ironie zu glauben nur weil etwas geschrieben steht zu sagen das es auch so sein muss.

ps. ist schwer zu lesen ich weiss
Kommentar ansehen
19.05.2007 23:18 Uhr von trialstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehrlich: also ehrlich. bei den 6000 kann mans vllt zurückverfolgen, aber die 10€ hätter KEINER aufs fundbüro gebracht, zumal viele dafür schon wie in meinem falle urlaub opfern müsste, da man nicht zu normalen zeiten dorthin kommt.

und dann gibts 10% also einen ganzen EURO und dafür müsste ich einen halben tag opfern. ihr seid echt beknackt ehrlich ... alle die glauben 10€ die irgendwo rumliegen inds fundbüro zu tragen.

wer ersetzt dann die arbeitszeit dazu. also 4 std = ca. 20€ x 4

ich lach mich echt schlapp..-.
Kommentar ansehen
20.05.2007 00:51 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also @Sonatine /One of three und andere: >>>ich weiß nicht, was du geschluckt hast, aber das, was du verlangst, ist illegal...
...
Und komm nicht wieder damit, dass man "verrückt" sein muss, wenn man 6000 Euro findet und nicht behält...<<<

Also liebe(r) Sonatine.

1. Hättest Du die News ORDENTLICH gelesen wäre dir aufgefallen, das nicht EINE Person die ganze Kohle eingesackt hat, sondern ein ganzer Haufen Leute.
Und genau darauf hab ich mich auch bezogen.

2. Es wurden nicht 6000€ verloren, sondern "nur" 3000, wie man auch hier unschwer rauslesen kann.

und zu guter Letzt:
Wenn ich eine solche Bargeldsumme im gesamten finden würde, würde auch ich dabei kein ruhiges Gewissen haben können.
Bei ein oder zwei einzelnen 50igern dagegen schon.
Zum einen, weil ich nicht ersehen kann wie man bei einzelnen Scheinen da den Verlierer zuordnen kann.
Zum anderen, weil das gefundene Geld dann irgendwann in diversen Kassen verschwindet.
Zum letzten, weil kein Mensch(!!!), wenn er nen Geldschein verliert, im Fundbüro da nachfragen würde.

Also bleibt mal alle auf dem Teppich und etwas näher an der Realität, lest die News nochmal richtig und dann meine Kommentare, vielleicht wird dann einiges klarer!
:o)

und @ one of three
Es ist nicht asozial einen Geldschein zu behalten den man gefunden hat und keiner in der Nähe ist der nach diesem sucht.
Soetwas ist einfach lächerlich und dein beleidigender Vorwurf entbehrt hier realistischen Grundlagen.
Ich bin der letzte der anderen Menschen etwas schlechtes tut, soviel sei dir schon mal gesagt.
Ich habe aber noch einen Blick für die Realität.
Wer nen Schein verloren hat, hat diesen Verlust schon abgeschrieben.
Mal gewinnt man, mal verliert man.
Hab auch schon grössere Scheine gefunden und ebenso auch verloren (2x).
Pech für mich, ein anderer hat sich gefreut.
Wenn ich dagegen eine Brieftasche o.ä. finde (ist auch schon vorgekommen) gebe ich sie auch gerne persönlich ab. Und bin dann auch darüber erfreut wenn andere so ehrlich und hilfsbereit sind.
Hab z.B. letztens im Bus fast meine Brieftasche verloren, ein anderer Fahrgast hat sie mir noch netterweise durch die sich schon schliessende Tür nachgeworfen.
Soetwas ist gut und richtig, keine Frage.
Und ich versuche auch so zu handeln.
Aber in manchen Fällen (wie gefundenen Scheinen) sollte man schon Erfolgsaussichten und persönliches Glück gegeneinander aufwiegen.
Kommentar ansehen
20.05.2007 01:00 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztens im Bus: hatte ich auch ein Erlebnis. Unterwegs steigt ein vielleicht 13-14 jähriger Junge ein, bezahlt beim Fahrer und verliert dabei einen Geldschein ohne es zu bemerken. Ein Typ von ca. Mitte Zwanzig steht beim Fahrer und sieht das auch. Ich hatte alles im Auge und muß mit ansehen wie der Typ direkt anfängt mit dem Fuß nach dem Schein zu angeln. Während der Junge sich setzt steckt der Typ doch echt den Schein ein. Da konnte ich mich leider nicht mehr raushalten und hab den Typen vor versammelter Mannschaft richtig stramm stehen lassen. Er wollte sich rausreden hatte dann aber keine Wahl als den Schein zurück zu geben. Bin hinterher mit dem Jungen ausgestiegen und es stellte sich heraus, daß es "nur" 5€ waren. Aber als ich merkte wie dankbar er mir war, wußte ich, daß ich das richtige gemacht hatte.
Kommentar ansehen
20.05.2007 01:01 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SpyBreakOne + Trialstar: @trialstar
es geht auch nicht um 10 euro. es geht vermutlich um hunderter. und da es auf einer autobahn passierte wurden nicht soviele scheine aufgesammelt. es wird sich also um meines erachtens <10 leute handeln.
ganz abgesehen davon bringen sie leute für ein paar scheinchen womöglich in lebensgefahr, oder auch andere. so kann man es auch sehen. so habgierig sind manche..

@Spybreakone
ich zitiere : " is ja auch egal was ich damit sagen will " korrekt ;) denn es gibt sehr viele berichte von geldfunden die teilweise in die zehntausende gingen und die wurden zurückgebracht! und nur weil es leider zuviele unehrliche und vor allem unanständige menschen gibt ist es noch immer nicht legitim. geht garnicht. echt, das kotzt mich manchmal an wie die moral und ehre verkommen ist. was für ein gefühl hat man wenn man 300 euro ausgibt für etwas was man vielleicht garnicht braucht und daran denkt dass jemand anderes vielleicht total verzweifelt ist weil das das essensbudget für eine familie war. ihr denkt manchmal echt nur von 12 bis mittag, pfosten!
da lagen ja nicht 5-euroscheine rum, wenn man ein auto kauft sind das höherwertige scheine.

habt als kinder den anderen wohl auch spielfiguren geklaut weil sie irgendwo rumlagen..
Kommentar ansehen
20.05.2007 01:54 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TryAgain: Nun bleib mal ruhig, wer so sehr auf Geld angewiesen ist, passt darauf auch (im allgemeinen jedenfalls) besser auf und führt auch normalerweise nicht solche Grössenordnungen an Bargeld so sorglos mit sich.
Was Glück und Unglück angeht gibt es hierbei nicht nur eine Seite der Medaille, die du da beleuchtest.
Klar kann so ein Fuffi auch ner armen Person gehören und irgend so ein reicher Proll steckt sich die gefundene Kohle in seine ohnehin schon zum bersten gefüllte Brieftasche.
Genausogut kann aber auch ein Gutsituierter das Geld verloren haben, und ein Armer hat es gefunden und für sich behalten - der es dringend benötigt und sich über sein Glück sehr freut.
So ist das halt im Leben...
Ich missgönne jedenfalls (fast *g*) keinem einen echten Bargeldfund, solange der sich nicht in einer Brieftasche mit Ausweis befindet, heisst das.
Da sollte man einfach ehrlich sein... (alleine wegen den ganzen Papieren) Und man fühlt sich auch besser, wenn man jemandem damit geholfen hat.
Gute Karmapunkte sind eben mit schnöden Mammon nicht aufzuwiegen *g*
Kommentar ansehen
20.05.2007 02:29 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war da nicht?? die news das jemand Fremdwährung (rd 41ooo €) nach dem Fund direkt zu den Bu...zur Polizei ging??
Kommentar ansehen
20.05.2007 03:57 Uhr von yohoschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt ! Warum fliegen nie Scheine an der A33 so locker durch die gegend. Ach ne Ausfahrt B54 stehen die Grünen. Man denkt der LASERT wenn ich da drauf fahr, is nicht ! Der Lümmel lasert die abfahrt von hinten, im Gebüsch auf der Auffahrtseite. An die Hochstift Höhrer in Paderborn : Nicht Auffahrt B54 wird gelasert, die Abfahrt von HINTEN in der 60er ZONE wird gelasert, zumindest richtung Salzkotten.
Kommentar ansehen
20.05.2007 05:27 Uhr von DJ Alex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei so einem hohen Betrag.. & @SpyBreakOne: hätte ich das Geld natürlich zurückgebracht.

Aber erstens, würde das nicht gehen, da ich erstens noch nicht Autofahren darf und zweitens mir das ehrlichgesagt zu riskant wäre an der Autobahn anzuhalten.
Dann ruf ich mal lieber erstmal bei der Polizei an.

Ich würde versuchen, bei Sachen die ich finde oder jemand verliert dem besitzer zurückzugeben.

Aber bei Beträge unter 10€uro muss ich auch sagen, das mir der Aufwand zu groß wäre.
Wenn ich mal eine 1 Euro Münze finde, dann behalte ich die halt.
Bei 3000 Euro aber würde ich auf jeden Fall das Geld zurückgeben.

Und wenn ich sehe, das jemand Geld verliert, mache ich ihn, auch eigentlich Selbstverständlich darauf aufmerksam.

Grüße,
Alex

P.S.: @ SpyBreakOne:

.........................,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,!!!!??....,,,,

Bitte im Text einsetzen.
Danke. xD

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mutter im Verdacht, ihre zwei behinderten Kinder ermordet zu haben
Frauenfußball: Neuem England-Coach Phil Neville wird Sexismus vorgeworfen
Studie: Jugendliche werden durch Smartphone-Abhängigkeit immer unglücklicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?