19.05.07 16:39 Uhr
 283
 

Verteidigungsminister Jung unterbricht Privatreise wegen Anschlag auf Bundeswehrsoldaten

Zu dem heutigen Selbstmordanschlag (SN berichtete) auf deutsche Soldaten in Kunduz/Afghanistan haben sich Taliban bekannt, die auf ihrer Internetseite den Attentäter als "Mudschaheddin-Helden" loben.

Verteidigungsminister Jung unterbrach nach Angaben seines Ministeriums eine Reise nach Kopenhagen und flog nach Berlin zurück. Jung erklärte, er habe mit "großer Bestürzung und Betroffenheit" von den "feigen Anschlägen" erfahren.

Tote und Verletzte gab es sowohl unter den Soldaten als auch in der Zivilbevölkerung. Die genaue Zahl ist noch nicht bekannt. Staatssekretär Peter Wichert wurde gegen Mittag in Kunduz erwartet.


WebReporter: SandraM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Anschlag, Bundeswehr, Verteidigung, Verteidigungsminister
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2007 17:38 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der einzige der feige ist, ist er wohl selbst.

unsere deutschen (soldaten) ins ausland schicken, damit er weiterhin schön seine schicki-micki reisen machen kann.

für alle mal, gewalt erzeugt immer gegengewalt, egal in welcher weise, eine gewaltschlichtung mit westlichen streitkräften wird dort niemals klappen, wegen dschihad.

jede streitkraft dort, erzeugt nur noch ein größeren hass gegen die westliche welt.
Kommentar ansehen
19.05.2007 17:47 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pinok: ehm ich glaube du hast nicht mitbekommen wieso deutsche soldaten geschickt wurden.. die verdienen da kein geld dass herr jung privat urlaub machen kann..
den alten spruch mit gewalt und gegengewalt kannst du dir auch sparen.. denn das untermalt genau die situation.. terrorismus gab es schon immer, das ist nur die reaktion. man darf es nicht hinnehmen und der hass auf die westliche welt wird nicht weniger wenn wir diese länder einfach ignorieren. über die art und weise der handlungen mag ich nicht urteilen. gibt es sicher andere wege. nur ob es da nicht weitaus mehr opfer gibt wenn hilfskräfte und versorgungskonvois (unbewaffnet) von guerillas niedergeschossen werden halte ich doch für sehr warscheinlich... die werden nicht mit steinen schmeissen. also was sollte herr jung deiner meinung nach tun? erst denken, dann kann man sich aufregen
Kommentar ansehen
19.05.2007 17:50 Uhr von lumpy 50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Soldaten: Wenn unsere Politiker nicht so Machtgeil wären,würden diese 3 Soldaten noch leben.Wie heißt es so schön,die deutsche Bundeswehr ist dazu da,um Deutschland zu beschützen,und nicht Afghanistan.Umso Machtgeiler unsere Politiker werden,umsomehr muß die Bundeswehr dafür den Kopf hinhalten.
mfg
Lumpy
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:02 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallo leute..kommt mal klar: wieviel soldaten aus deutschland sind denn in den krisengebieten??? und wieviel haben andere staaten dort stationiert? und vor allem wieviele davon sind aktiv im kampfeinsatz?? also regt euch ab, es war nicht primär deutschlands wunsch bzw der der politiker dort soldaten hinzusenden, aber wie sieht das aus wenn sie sich enthalten hätten? da kommt die vorgeschichte wieder dazu und natürlich auch wirtschaftliche hintergründe, ganz klar. aber da sind mir die beziehungen zu anderen ländern wichtiger als 3 einzelne leben, es hat sie keiner gezwungen soldat zu werden, die wussten was sie erwarten kann. das sollte jeder soldat wissen. dafür bekommt er geld. lieber sterben sie dort als hier.. denn wenn sie hier sterben dann ist deutschland RICHTIG am ar***.
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:20 Uhr von DukerK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur mal kurz angemerkt: herr jung ist Verteidigungsminister und nicht Außenminister.

was für schlaue leute genehmigen solche news?
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:23 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tryagain: nein es war nicht deutschlands wunsch deutsche soldaten dort hin zu schicken, daran verantwortlich ist nur allein ein mann, aber die soldaten dort haben sowieso nix zu tun, kenne selber 3 die dort stationiert sind.
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:46 Uhr von SandraM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DukerK: Danke für den Hinweis, da hatte ich wohl die ganze Zeit Außenpolitik im Kopf - und der Checker hat drüber weggelesen. Jetzt müsste es stimmen.
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:51 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war doch wohl nur einen frage der zeit bis sowas passieren musste.
Der herr jung soll sich das scheinheilige getue sparen.


















Kommentar ansehen
19.05.2007 20:07 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das eigendlich! Wieso sind überhaupt deutsche Soldaten da unten?
Die Ammis haben den Krieg doch angefangen!
Ist schon schlimm genug das unsere Soldaten ihr leben lassen müssen, aber der Einsatz kostet auch noch unser aller Geld. Das Theater da unten ist doch alles Scheiße!!!
Gegen die kriminellen Warlords wird eh nix gemacht! Und die sind eigentlich der einzige Grund warum es da unten ständig Knallt. Weil die, die eigenlicht Macht haben. Und nicht an Stabilität interrasiert sind, weil sie dann ihren Geschäften nicht mehr nachgehen könten. Afghanistan hat eine Opium Rekordernte im letzten Jahr eigefahren,t warum wohl?
Da sind bestimmt die Taliban dran schuld!!
Kommentar ansehen
19.05.2007 20:52 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"verteidigungsmister": "verteidigungsmister" ?

"verteidiungsmister"?


"verteidigungsmister"?

was ist das für ein sozialhilfemüllposten ?

"stell dir vor , es wäre krieg , und keiner geht hin !"


"verteidigungsmister" <---- diesen sozialhilfeposten , sofort abschaffen ,... aber hochkanntig , rechts und linkslastig !
Kommentar ansehen
20.05.2007 02:34 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisher ins. 21 deutsche soldaten in afghanistan getötetet durch anschläge und sonstige ursachen.....

nicht gut.... *


mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
20.05.2007 09:08 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die BW verteidigt Europas Heroin-Versorgung am Hindukush.
Unter den Taliban war der Anbau unter Strafe.
Mich wunderts das die Russen nicht wieder einmarschieren
so Drogenverseucht ihre Städte mittlerweile sind.
Oder warum machen es die USA nicht wie in Kolumbien, Peru, Vietnam und spritzen Entlaubungsmittel....

Oder der Westen zieht einfach mit seiner High-Tech Armee
ab und verwendet das frei werdende Geld für die armen
Bauern und die afghanische Armee, mit Verpflichtungen.
Kommentar ansehen
20.05.2007 11:24 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: mittlerweile ist in den von den taliban "kontrollierten" gebieten der mohnanbau wieder erlaubt.
damit finanzieren sie sich u.a. ihren krieg gegen die westlichen truppen.
Kommentar ansehen
20.05.2007 11:34 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guaranajones: das ganze Land hängt mittlerweile am Mohn, die Ernte
ist um das 5fache als zu Taliban-Zeiten gestiegen.
Und frage mal, wie sich die afghanische Polizei und
Militär finanziert, geschweige die Regierung.
Und das sich die Taliban durch Opium finanzieren
ist nirgens belegt, deren Geld kommt wohl mehr aus
Arabien, Pakistan, Indonesien...Spenden.
Kommentar ansehen
20.05.2007 12:50 Uhr von Mighty Panther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Tote BW-Soldaten und die meisten hier haben nichts im Kopf ausser dumm rum zu labern.

Ob wir in Afghanistan sein sollten oder nicht spielt doch keine Frage, 2 bekloppte Islamisten sprengen sich in die Luft und dabei sterben 3 deutsche Soldaten.

Die bekloppten Islamisten glauben doch nicht wirklich, dass die mit dieser Aktion ins Paradis kommen. ;-)
Für Mörder ist kein Platz!!!

Diese bekloppten Islamisten ermorden unschuldige Menschen und die BW-Soldaten leisten in diesem armen Land, vor allem Wiederaufbauhilfe. Und sind bei der Bevölkerung gern gesehen, da sie nicht arrogant oder als Besatzer auftreten, sondern helfen wo sie gebraucht werden.

Den Angehörigen der getöteten BW-Soldaten gilt mein Mitgefühl und Anteilnahme.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?