19.05.07 12:38 Uhr
 116
 

Moskau: Kreml-Kritiker durften nicht zum EU-Russland-Gipfel reisen

27 Oppositionelle und Journalisten, die zum EU-Russland-Gipfel unterwegs waren, um zu demonstrieren, wurden am Moskauer Flughafen festgehalten. Unter ihnen Schachweltmeister Garri Kasparow. Der Grund waren angeblich gefälschte Flugtickets.

Laut Aussage Kasparows wurden sämtlichen Reisenden ihre Pässe sowie die Flugtickets abgenommen. Auch Nachfragen sollen nicht beantwortet worden sein. "Selbst mein Anwalt bekam keine Auskunft", so Kasparow zu Spiegel Online.

Die Pässe wurden den Personen erst wiedergegeben, als das letzte Flugzeug, welches sie noch rechtzeitig zum Gipfel hätte bringen können, abgeflogen war. Die Flugtickets haben sie allerdings nicht zurückbekommen. Kasparow legte bereits Beschwerde ein.


WebReporter: Ziegenpeter667
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Kritik, Moskau, Gipfel, Kritiker, Kreml
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2007 00:26 Uhr von Ziegenpeter667
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Russland. Wenn jemand kritisch ist, oder sein könnte wird erst gar nicht zugelassen, dass er seine Meinung kund tun kann. Vielleicht wird sich das ja nach Putins Regierungszeit ändern, allerdings sieht es nicht gerade danach aus.
Kommentar ansehen
19.05.2007 13:03 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Russland Was soll man dazu noch sagen? Es ist schon fast wieder wie zu Stalins Zeiten.
Kommentar ansehen
19.05.2007 13:20 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland: darf man auch nicht demonstrieren.
Oh, ja natürlich aber nur so, dass es ja auch niemand sieht.
Es gibt auch hier Einschüchterungsmassnahmen usw.
So viel schlimmer ist es dann in Russland doch dann doch nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?