18.05.07 11:49 Uhr
 778
 

Österreich: Eine kleine Uneinsichtigkeit im Verkehr führte zur Massenschlägerei

In Linz-Ebelsberg begegneten sich auf einer Straße zwei Fahrzeuge. Da die Straße ziemlich schmal ist, konnten die Fahrzeuge sie nicht gleichzeitig passieren. So standen die Fahrzeuge eine Weile und jeder wartete, dass der andere zurückfahren würde.

Dann wurde es einem 31-Jährigen zu bunt, er stieg aus dem Auto und lief auf den anderen Wagen zu. Ein 43-Jähriger aus dem anderen Auto stieg aus und es kam zu verbalen Attacken. Letztlich wurde aus einer wüsten Beschimpfung eine Schlägerei.

Auch andere Begleiter, die sich in den Fahrzeugen befunden hatten, sowie zwei noch dazu gestoßene Männer, insgesamt sieben Personen, darunter drei Frauen prügelten sich. Zwei Kinder, die in einem der Autos saßen, sahen dies mit an.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Verkehr, Schlag, Masse, Massenschlägerei
Quelle: ooe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2007 11:36 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen gibt's, da fehlen mir Worte, statt zurückzusetzen - man will ja weiterkommen - geht man aufeinander los. Die Kinder haben jetzt "mit Sicherheit" *ironie* ne ganz tolle Meinung von ihren "Vorbildern"... ne ne ne
Kommentar ansehen
18.05.2007 15:52 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ingo_S: Sorra, aber der Schreibstil erinnert mich doch sehr stark an ein Kinderbuch (geeignet für Kinder von 0 bis 7 Jahre).
Kommentar ansehen
18.05.2007 16:05 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Was für eine Show. Die Kinder haben sich bestimmt amüsiert und wissen jetzt, wie man sich in solchen Lagen am besten verhält...
Kommentar ansehen
18.05.2007 19:17 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas kenne ich auch: Bei uns in der Nähe war auch mal ne Baustelle und die Strasse ziemlich eng.
Einmal meinte doch der Fahrer eines Polo´s wirklich das er mich am weiterfahren hindern könne.
Wir beide standen uns ne Weile gegenüber wobei ich ihm mit meinem Rover immer näher kam. Stück für Stück.
Als kaum noch Platz zwischen uns war schaltete ich meine Scheinwerfer ein und startete ein Ohrenbetäubendes Hupkonzert.
Das hatte dann auch gewirkt und der uneinsichtige Polofahrer setzte ganz schnell zurück.
Kommentar ansehen
19.05.2007 18:50 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was hier an Kindergekrickel erinnert: ist das Geschreibsel von divadrebrew

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?