18.05.07 11:02 Uhr
 6.869
 

München: Ungewöhnlicher Diebstahl auf Kripo-Dienststelle

Eine 27 Jahre alte Frau begleitete ihren Freund am Mittwoch zu einer Vernehmung durch die Kriminalpolizei in München-West.

Während der Vernehmung ihres Freundes ging sie auf die Toilette und entwendete dort fünf Rollen Klopapier, die sie dann in ihrer mitgeführten Tasche versteckte.

Einem Beamten fiel das ungewöhnliche Verhalten danach auf und er bat sie die Tasche zu öffnen. Bei der dann folgenden Vernehmung sagte sie, dass Geldmangel und Arbeitslosigkeit sie zum dem Diebstahl veranlassten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Diebstahl, Dienst, Kripo
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
Walsrode: Pizzabote begegnet mitten in der Innenstadt einem Wolf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2007 10:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind manche schon soweit unten angekommen, dass jetzt schon Toilettenpapier auf einer Polizeiwache geklaut wird?
Ich musste schmunzeln über diese Zeitungsmeldung.
Kommentar ansehen
18.05.2007 11:52 Uhr von Melie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Respekt, noch nicht mal vor der Polizei.
So lustig find ich die Meldung nicht - wenn es um das Schicksal von Menschen geht, die nicht wissen wollen, was sie tun.

Wie kann es sein, dass in Dtl. Menschen so etwas tun - Klopapier klauen bei der POLIZEI?

Brauchen wir hier nun einen Fond für Klopapier? ;-)

Die Polizei muss sicher auch blöd geguckt haben - aber Diebstahl ist Diebstahl.

Wer schon so etwas Kleines stiehlt, der wird möglicherweise auch etwas Größeres stehlen (bzw. Wertvolleres).



Kommentar ansehen
18.05.2007 12:17 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mal eine Rolle bei der Bahn geklaut: War damals Sommer und ich hatte mit meinem Heuschnupfen zu kämpfen. Und als meine Tempos alle waren hab ich mir im Zug ne ganze Rolle geholt. Aber wenn ich mir vorstelle ich müßte mir socleh Sachen klauen weil ich kein Geld dafür habe, finde ich das schon sehr krass.
Kommentar ansehen
18.05.2007 13:50 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann doch lieber zum Mc Donalds und Servietten mitnehmen :D
Kommentar ansehen
18.05.2007 14:14 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnerungen: erinnert mich jetzt grad an einen Arbeitnehmer, bei uns in der Firma, der immer wieder Klopapier mitgehen ließ. Irgendwann mal zur rede gestellt sagte er nur: wenn ich hier in der Firma zum Schei*** geh, dann würde ich das Klopapier ja auch hier verbrauchen, so nehm ichs halt mit heim...
Kommentar ansehen
18.05.2007 14:39 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich ein bisschen weniger Rauchen/Trinken etc. und dann langts auch für Klopapier.

Kostet beim ALDI 1,39, das sollte ja wohl kein Problem sein. Ich habe auch nicht mehr zur Verfügung im Monat als ein Hartz-IV-Empfänger und muss trotzdem keinen Mangel leiden. Aber wenn man halt mit Geld nicht umgehen kann...
Kommentar ansehen
18.05.2007 16:14 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: ich geb dir vollkommen recht
ich bin azubi und hab auch nich wirklich was übrig
aber wenn man weiß das man bei gewissen sachen mal kürzertreten muss
dann klappts auch mit der grundversorgung
Kommentar ansehen
18.05.2007 17:20 Uhr von woddy1975
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An Homechecker: Tja du wohnst ja vielleicht auch noch zu Hause,bin selbr Hartz Emfänger und weiss wie wenig es ist.Versicherungen usw.!!!!!!!!!Solltest du dir auch mal Überlegen und nicht so ein Scheiss erzählen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.05.2007 19:31 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ woddy1975: Wer sagt das Homechecker noch bei seinen Eltern wohnt? Und selbst wenn, das was er nicht an Miete zahlen muß bekommt ein ALG2 Empfänger vom Staat!!!!
Das Essen was Du Dir kaufst muß er evtl. seinen Eltern als Kostgeld abgeben.

Manche nehmen Hartz4 auch als Ausrede für alles....erbärmlich sowas! Ich denke mal eher es war sowas wie ne Mutprobe für sie, denn in Dtl. ist NIEMAND so arm das er Klopapier stehlen muß!!!!!!! Auch wenn viele das gern so darstellen.
Kommentar ansehen
18.05.2007 21:35 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ woddy1975: ich war hartz4 und BIN azubi (nein, ich wohne nicht zuhause).

Das leben ist kein Zuckerschlecken aber es reichte immer für Miete, Futter, Trinken, Inet, Zusatzversicherungen und miezekatze.

Allerdings war ich alleine... einer Familie mit einem/mehreren Kindern möchte ich das nicht zumuten.
Kommentar ansehen
19.05.2007 01:32 Uhr von _neo_cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: ich habe bekannte, die alg2 empfänger sind, 2mal die woche zur tafel gehen, damit sie was für klopapier übrig haben, und das wird auch als taschentuch verwendet, also wenn es darum geht wie weit deutschland unten ist, kann ich nur sagen, ganz weit unten. wer kann schon von alg2 leben, oder gar bewerbungen schreiben, internet bezahlen für bewerbungen oder die bahn zum AA bezahlen, rechnet mir das mal vor, und die trinken nichts alkoholisches, weil es einfach nicht geht. wenns ums überleben geht, wird man aus reiner logik zum dieb, vielleicht nicht so offensichtlich wie in diesem fall, aber man macht sich strafbar um zu überleben, so läuft das.
dann bekommt man knast, das geht auf die anderen steuerzahler, zusätzlich muss das wachpersonal bezahlt
werden.

wäre also günstiger für den staat die gesammten verwaltungskosten von AA, gerichten, knast gleich der person direkt im monat auszuzahlen, sonst sehe ich schwarz.

mit ALG2 ist man totes humankapital.
Kommentar ansehen
19.05.2007 12:08 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: typisch frau sach ich nur und ich wette mit euch die hat jetzt dicke augen nachdem sie die wache verlissen hat der alte sie doch bestimmt erstmal verprügelt
Kommentar ansehen
20.05.2007 12:47 Uhr von Ramdonk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respect: gelegenheit macht diebe.
Kommentar ansehen
21.05.2007 00:03 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich Wenn es eine Rolle gewesen wäre.....dann hat das doch schon manch einer von uns schon gemacht.
Ich z.B. habe zu Zeiten des alten Ladenschlusses (18.30) im alten Jahrtausend eine Rolle mitgehen lassen, weil ich als Azubine nach 19 Uhr gearbeitet habe und keine mehr käuflich erwerben konnte.
Da Überstunden nicht bezahlt wurden, ist eine Rolle Klopapsier in 6 Monaten doch tolerierbar, oder?

Bei 5 Rollen ist das einfach nur dämlich!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?