17.05.07 20:47 Uhr
 511
 

Malediven: Küstenwache versenkte Rebellenschiff der Tamil Tiger

Während eines zwölfstündigen Gefechtes versenkte die Küstenwache der Malediven ein Schiff der Rebellengruppe Tamil Tiger. Dies bestätigte der Außenminister Ahmed Shaheed. Der Vorfall ereignete sich mehrere hundert Seemeilen südlich der Malediven.

Ein Regierungssprecher behauptete, dass ein Gefangener die Zugehörigkeit zu der Rebellengruppe, die für einen unabhängigen Staat in Sri Lanka kämpft, bestätigte und er weiter angab, dass das Schiff Waffen und Granaten beherbergte.

Die Besatzung eines Fischkutters entdeckte das Boot der Rebellen und verständigte die Küstenwache, die die Verfolgung aufnahm. Die Marine Sri Lankas versenkte in den letzten Monaten zahlreiche Schiffe der Rebellen, die angeblich Waffen schmuggelten.


WebReporter: banani
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tiger, Küste, Rebell, Malediven
Quelle: english.aljazeera.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2007 23:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre für: einen ehemaligen Angehörigen der Marine mal was:
"Urlauben auf den Malediven, relaxen und dann mal ein paar böse Buben maßregeln" >iro aus<
Also ich wußte nicht mal, das die eine eigene Marine haben, mal eine Reserveübung dort machen,
achso geht ja wegen meines Opa-Alters nicht mehr
:-)(
Kommentar ansehen
18.05.2007 00:06 Uhr von banani
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armut lässt oft kriminalität entstehen. oder warum glaubst du, geraten die auf die schiefe bahn. wohl nur des geldes wegen.
Kommentar ansehen
18.05.2007 23:46 Uhr von Ziegenpeter667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@banani: Naja, so einfach ist die Geschichte nun auch wieder nicht. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Und die Armut zu bekämpfen ist in solchen Ländern auch schwierig, da die Korruption einen großen Anteil am politischen Leben hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?