17.05.07 19:18 Uhr
 430
 

Fingerabdrücke sollen Drogenmissbrauch und Krankheiten aufdecken

Britische Wissenschaftler haben ein neuartiges Testprinzip entwickelt, mit dem anhand von spezifischen Antikörpern Krankheiten und der Missbrauch von bestimmten Drogen oder Medikamenten nachgewiesen werden können.

Der Prototyp dieses Tests kann durch Nachweis von Cotinin unterscheiden, ob der Fingerabdruck einem Raucher oder Nichtraucher gehört. Der Abdruck wird mit einer Lösung aus Goldpartikeln besprüht, die mit Antikörpern gegen Cotinin versehen sind.

Nach erfolgter Antigen-Antikörperreaktion wird ein Fluoreszenzfarbstoff mit einem Antikörper gegen die Cotinin-Antikörper aufgetragen. War Cotinin vorhanden, fluoresziert der Abdruck anschließend und kann auch kriminaltechnisch verwertet werden.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Krank, Krankheit, Finger, Fingerabdruck
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2007 18:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind ja schöne Aussichten. Prinzipiell könnte man das Testprinzip ja auf jede Droge oder fast jedes Medikament anwenden. Ich sehe da ja kein Problem, solange man das nur in der Medizin anwendet oder meinetwegen auch zur Dopingkontrolle, wie die Quelle schreibt. Aber ich fürchte, dabei wird es nicht bleiben...
Kommentar ansehen
17.05.2007 19:38 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na super: und mal wieder nimmt man dem bürger die freiheit (ja auch drogenmissbrauch), wir werden immer gläserner, mal schauen was wir da haben.

1. freie einsicht in die konten durch verschiedenen ämtern
2. das abhören von handys (eigentlich nur bei terror verdacht)
3. das durchsuchen von privaten rechnern via internet durch das BKA etc.

und nun das, mal sehen wo das noch hinführt !
Kommentar ansehen
18.05.2007 11:24 Uhr von sorriso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja super! Willkommen im realen "1984". Orwell würde sich im Grabe umdrehen wenn er das mitbekäme.
Kommentar ansehen
18.05.2007 18:44 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wär doch mal wieder was für unseren
Rolli Wolli
Kommentar ansehen
18.05.2007 22:29 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: Mißbrauch ist ja absehbar - das ist ja mit vielen Dingen so, gibt oftmals zwei Seiten.
Kommentar ansehen
18.05.2007 23:01 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was regt ihr euch so auf? Eine neue Methode um zu erkennen, dass jemand Drogen nimmt....da fühlt ihr euch in eurer Freiheit eingeschränkt?!?!
Hallo, willkommen in Deutschland O.o hier sind Drogen verboten. Musstet ihr schonmal an ner Alkoholkontrolle irgendwo reinpusten?
Dann müsst ihr halt in Zukunft nochmal eben euren FInger wo draufdrücken... naund?
Kommentar ansehen
20.05.2007 19:15 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ende: naht....wir werden entmuendigt.....bald haben wir nur ein ein recht...steuern zahlen und klappe halten......

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?