17.05.07 18:12 Uhr
 64
 

Wirtschaft: BayernLB strebt einen Großteil der Hypo Group Alpe Adria an

Nach Medienangaben strebt die Bayerische Landesbank (BayernLB) eine Mehrheit bei der österreichischen Hypo Group Alpe Adria an. Rund 1,5 Milliarden Euro sollen der BayernLB die 50 Prozent plus eine Aktie wert sein.

Das Land Kärnten möchte seine 44 Prozent an der Hypo Group Alpe Adria verkaufen. Weitere Aktien könnten von der Versicherungsgesellschaft Grazer Wechselseitige Versicherungen erworben werden, die momentan 25 Prozent hält.

Die österreichische Hypo beschäftigt momentan 6.000 Menschen und ist eine der größten Bankengruppen Österreichs.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Bayern, Bayer, Großteil
Quelle: de.biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen
Experten: "Frankreich wird Deutschland als Wachstumslokomotive ablösen"
Traditionsreiche Modekette C&A wird wohl an Chinesen verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2007 17:10 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird Rechtsaußen Jörg Heider aber froh sein, dass "seine" Bank in anständige bayrische Hände fällt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?