16.05.07 21:19 Uhr
 61
 

Frankfurt a.M.: Deutscher Aktienindex geht mit leichten Verlusten aus dem Handel

An der Frankfurter Börse verbuchte der Deutsche Aktienindex am heutigen Mittwoch zum Handelsende leichte Verluste. Der DAX büßte 0,32 Prozent auf 7.481,25 Zähler ein. Der MDAX gewann 0,08 Prozent auf 10.812,77 Punkte hinzu.

DAX-Tagessieger war der Titel von VW, hier ging es um 1,8 Prozent nach oben. Die Papiere von Siemens gewannen ein Prozent hinzu. Auch die Papiere von Deutsche Post (plus 0,8 Prozent), MAN und Deutsche Postbank legten zu.

Schlechtester Wert im DAX war Infineon mit einem Minus von 3,2 Prozent. Auch für die Aktien von BMW, FMC, Allianz, Deutsche Telekom, Bayer und TUI (minus 1,1 Prozent) ging es abwärts.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, Frankfurt, Verlust, Handel, Aktienindex
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2007 21:04 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Deutsche Aktienindex (DAX) pendelt nach wie vor um die 7.500-Punkte-Marke. Erst wenn der DAX diese Marke nachhaltig hinter sich lässt, wird er die 8.000-Punkte-Marke knacken...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?