16.05.07 18:13 Uhr
 530
 

Microsoft versucht Antivirus-Herstellern Konkurrenz zu machen

Das Thema Sicherheit war schon immer ein mehr oder weniger wichtiges Thema bei Microsoft. Jetzt versucht der Software-Riese mit einem neuen Sicherheitsportal, den restlichen Antivirus-Programmen Konkurrenz zu machen.

Geplant ist ein Informationsportal zur Schädlingsbekämpfung für Juli. Eine Vorabversion kann schon jetzt im Internet angeschaut werden. Das Portal soll über die tägliche Arbeit der Virenforscher berichten.

Geleitet wird das Projekt von Vincent "Vinny" Gulotto, der schon bei namhaften Antivirus-Firmen wie McAfee und Symantec gearbeitet hat.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Konkurrenz, Hersteller
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2007 20:07 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange AntiVir existiert und weiterhin kostenfrei bleibt, bleibe ich auch bei AntiVir.

Wieso habe ich plötzlich das Gefühl, dass AntiVir PE bald kostenpflichtig wird...
Kommentar ansehen
16.05.2007 22:06 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
First PC Aid: nöö wrum sollte ... esgibt andere kostenpflichtige die sich mehr oder weniger durchsetzten ...

ob AV freeware bleibt oder nicht .... das ist nur von Avira bestimmt und maximal gegenüber von kartelämtern entschieden ...
Kommentar ansehen
18.05.2007 15:34 Uhr von 1hdsquad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lange nicht mehr so gelacht: Hahaha, Microsoft will seine eigenen Produkte sicher machen? Klar, das hat seit Dos nicht funktioniert, aber jetzt geht das bestimmt ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?