16.05.07 14:40 Uhr
 1.213
 

Hildesheim: 270 Millionen Euro unterschlagen - Verteidigung will milde Strafen

Im laufenden Prozess vor dem Landgericht Hildesheim wird gegen vier Männer wegen Unterschlagung verhandelt. Ihnen wird vorgeworfen, über Jahre hinweg einen Geldbetrag in Höhe von 270 Millionen Euro von bekannten Geldinstituten und Supermarktketten unterschlagen zu haben.

Die Angeklagten waren bei Deutschlands größter Geldtransport-Firma bis zu deren Konkurs tätig. Der Firmengründer Weis hat die ganze Verantwortung für die Unterschlagungen auf sich genommen. "Man hat eine gewisse Zeit lang realitätsfremd gelebt", so Weis.

Für die Täter verlangte die Staatsanwaltschaft Strafen von siebeneinhalb bis elf Jahren. Die Verteidigung sprach sich für viereinhalb bis sechs Jahre Haft aus, da ihre Mandanten zutiefst Reue gezeigt hätten. Das Strafmaß soll am 23. Mai 2007 verkündet werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Strafe, Verteidigung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2007 14:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden manch kleinere Unterschlagungen auch entsprechend geahndet. Aber bei diesen Summen sollten sie schon merken, dass dies nicht mit ein paar „Jährchen“ abgetan ist.
Kommentar ansehen
16.05.2007 16:00 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre? es lohnt sich ! wenn die nur 5 Jahre für 270 Mille bekommen , dann ist das Aufforderung für jeden auch so eine Straftat zu begehen, und den Rest des Lebens im Luxus verbringen. Da lohnen es sich ja auch 8 Jahre Knast. super. Da freuen sich ja die Leutchen die sowas schon vorgehabt hatten, falls die überhaupt erwischt werden.
Kommentar ansehen
16.05.2007 16:10 Uhr von Austin_Powers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Solang es nicht auffällt geht deine Rechnung auf... sprich das Risiko anzunehmen 5 Jahre innen Knast zu kommen...
aber wenn du erwischt wirst, so wie hier, wird dir die Kohle schon wieder abgenommen...
Kommentar ansehen
16.05.2007 16:20 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kohle schaffe ich vorher in ein land, das nicht ausliefert etc. zur not auf ein nummernkonto und fertig. nach meiner haftentlassung setze ich mich nach kuba ab und genieße den rest meines lebens in einem wunderschönen land. selbstredend, dass ich mit meinem anteil von ca. 60 millionen euro mehr als königlich behandelt werde in dem land. da stell ich mir noch eine extra köchin für mein kindermädchen ein.


es ist ein witz, mit was für strafen da zu rechnen ist
Kommentar ansehen
16.05.2007 16:33 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hildesheim, Die schlimmste Stadt die ich kenne!!! Es vergeht kein Monat wo nicht mindestens einmal irgendwas größeres in Hildesheim verbrochen wird.

Ich bin damals in Hildesheim zur BW gegangen. Uns wurde gesagt, geht abends niemals alleine auf die Straße. Die Trüken schlagen euch zusammen nur weil Ihr bei der Bundeswehr seit.
Und es ist wirklich schlimm da. Selbst Tagsüber macht die ganze Stadt nen unheimlichen eindruck.

Naja zur Strafe kann ich auch nur sagen zu wenig, verbechen lohnt sich!
Kommentar ansehen
16.05.2007 17:57 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yeswell und, bist du von trüken zusammengeschlagen worden???

oder warst du nie abends draussen - oder nie alleine.
oder was jetzt.



Kommentar ansehen
16.05.2007 18:34 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich falsch: parke und nicht gleich bezahle, wird so lange hin und her gesvhrieben bis es 1000€ sind und wenn ich die nicht bezahle werde ich für 3 Monate in den Knast gesperrt, wieso für 270Mille eine geringe Strafe. Weg mit denen für immer.
Kommentar ansehen
18.05.2007 01:30 Uhr von BigKing87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hildesheim: Hildesheim soll die schlimmste stadt sein, die du kennst? Ich lach mich gleich tot ^^ Du scheinst nicht allzu weit rumgekommen zu sein, oder? Ich wohne in Hildesheim und ich kann nicht sagen, dass es hier auffällig gefährlich wäre nachts auf die Straße zu gehen. Natürlich gibt es Gegenden, in denen sich Nachts zwielichtige Personen umherwandeln. Aber das kann man sicher nicht auf ganz Hildesheim beziehen... Im Gegenteil, in der Nacht ist die Innenstadt wie ausgestorben. Vor einer Begegnung mit agressiven Pöblern, ist man natürlich nie gefeit... Aber ich würde nicht sagen, dass Hildesheim zu den schlimmsten Städten gehört!

Grüße
Kommentar ansehen
29.05.2007 01:01 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir doch der Herr Ackermann ein! Wieviel Geld hatte der nochmal veruntreut??

Und was hat der nochmal dafür bekommen??

Wenn also das Ackermann Verfahren laut §154 eingestellt werden konnte da kein Öffendliches intresse an diesem Verfahren bestand so ist das was die Verteidigung in diesem Verfahren fordert nur Recht und billig!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Tennis: Rafael Nadal verletzt sich bei Australian Open - Er muss Match aufgeben
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?