15.05.07 15:55 Uhr
 1.215
 

Der 70.000-Dollar-Fund beschäftigt deutsche und australische Behörden

Wie auf SN berichtet, wurden vor einiger Zeit 70.000 australische Dollar im ICE 600 im Wagen 36 gefunden und durch die ehrliche Finderin an das Zugpersonal übergeben, die den Fund an die Bundespolizei weiterleitete.

Bisher hat sich noch niemand gemeldet, dem das Geld gehört. Nun beschäftigen sich deutsche und australische Behörden mit dem ominösen Fund. Es gibt viele Vermutungen über die Herkunft der Banknoten, die von Terror-, Schwarz- bis Drogengeld reichen.

Die Banknoten befinden sich zurzeit in einem Safe bei einer Kölner Gerichtskasse und sollte sich der Eigentümer nicht binnen eines halben Jahres melden, geht das Geld in den Besitz der ehrlichen Finderin über.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Dollar, Fund, Behörde
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2007 15:52 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hoffen, dass sich kein Eigentümer findet und die Ehrlichkeit belohnt wird. Ich weiß nicht, ob ich so gehandelt hätte - ich glaube nicht :o)
Kommentar ansehen
15.05.2007 18:15 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es keiner abholt Hat sie wohl das beste (für sich) getan. Sonst wundert sich noch die Steuerfahndung über das neue Auto.

Ich hätt aber ehrlich gesagt nicht gewußt wohin mit 70K$, mit Euronen hätte man ja über die Jahre verteilt vieleicht noch was machen können.
Kommentar ansehen
15.05.2007 18:33 Uhr von Yobikir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiss, bekommt sie auch so nen bestimmten Prozentsatz an Finderlohn oder?
Kommentar ansehen
16.05.2007 07:22 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn der besitzer es abholt 5% oder so...
geht nach summe, da ist irgendeine staffelung drin. Aber wenns nach zeit X keiner haben will, gehört es ihr.
Kommentar ansehen
16.05.2007 23:53 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich währt: am längsten kann ich da nur sagen. Es wäre der Finderin zu gönnen dass sie das Geld bekommt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?