15.05.07 13:07 Uhr
 7.175
 

Zwei Prozent der Frauen glauben, dass Pfingsten ein neuer Papst gewählt wird

Bei einer Umfrage kam heraus, dass die Frauen in Deutschland mehrheitlich nicht wissen, was Pfingsten gefeiert wird. So denken zwei Prozent der von dem Meinungsforschungsinstitut Gewis befragten Frauen, dass Pfingsten ein neuer Papst gewählt wird.

Sieben Prozent der befragten Frauen meinten, dass die Auferstehung von Jesus Christus der Grund für die Feiertage sind und vier Prozent denken, dass Jesus an diesem Tag gekreuzigt wurde.

Nur etwa jede Vierte der 1.055 Teilnehmerinnen, die Umfrage wurde für die Frauenzeitschrift "bella" durchgeführt, kannte den wahren Hintergrund des Pfingstfestes: Das Erscheinen des Heiligen Geistes bei den zwölf Aposteln.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Prozent, Papst
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2007 12:19 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache frei! So sehe ich das! Ich schätze mal zu den 27 Prozent die die richtige Antwort wussten, gehörten eher die älteren Semester.
Kommentar ansehen
15.05.2007 13:14 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja interesant: ich dachte immer pfingsten wäre der hochzeitstag vom papst.

wie nessy schon sagte, "Hauptsache frei". ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2007 13:31 Uhr von scheibenkleber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seid froh dass wir zur zeit einen deutschen Papst haben. Seit Ratzinger gewählt wurde, hat kein deutscher Politiker nur ansatzweise versucht uns einen Feiertag zu streichen(im Gespräch waren u.a. auch der Pfingstmontag)
Kommentar ansehen
15.05.2007 13:42 Uhr von MaggieO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist etwas schwammig gesagt: "Das Erscheinen des Heiligen Geistes bei den zwölf Aposteln" - denn mit der Erscheinung selbst ist das Pfingstfest nicht gerechtfertigt. Der Heilige Geist erfüllte die Apostel, woraufhin sie anfingen, zu predigen und zu missionieren. Aber das nur am Rande.

Dass die Aussage "hauptsache frei" ein bisschen neben der Spur ist, ist glaube ich klar. Es gibt Menschen, die durchaus noch gläubig sind, und dieses Fest feiern als das, was es ist. Und ich finde, wenn man schon diese freien Tage in Anspruch nehmen möchte, sollte man auch ihren Ursprung kennen. Für mich persönliches ist der katholische Glaube zwar nicht relevant, aber trotzdem weiß ich, was Pfingsten bedeutet. Ich hätte auch kein Problem damit, wenn dies für mich keine freien Tage hätte, weil ich ja auch mit der Religion nichts zu tun habe. Aber diesen "egal, was es ist, solang ich frei habe" - Gedanken mag ich nicht. Das hat für mich etwas von Schmarotzertum (nicht so böse gemeint, wie es klingt).
Kommentar ansehen
15.05.2007 14:03 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird das Erscheinen nich groß geschriebn?
Kommentar ansehen
15.05.2007 14:22 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gangstahs_Paradise: jupp hast natürlich Recht!
Danke für den Hinweis :-)
Habs ändern lassen.
Kommentar ansehen
15.05.2007 14:36 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und am 03.10. wird der neue Einheitskanzler gewählt...
Kommentar ansehen
15.05.2007 15:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und 99,9 Prozent aller Männer wissen, dass Pfingsten ein religiöser Feiertag ist.

Übrigens ist die Nacht von Pfingstsonntag auf Montag die Nacht in welcher wunderbare Streiche gespielt werden: z.B. das Aushängen von Gartentörchen.
Kommentar ansehen
15.05.2007 15:56 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Das interessiert doch viele (oder die meisten?) heute einfach nicht mehr.
Der ganze Sektenkram ist doch total überholt. Aber wem es Spass macht, der soll halt. :-)
Kommentar ansehen
15.05.2007 16:17 Uhr von Fraggle16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert dass das immer noch so wenige wissen, wo doch jedes Jahr aufs Neue diese Umfragen gestartet werden. Jedes Jahr zu Weihnachten, Karfreitag, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam wird gefragt, wieso, weshalb, warum es diesen Feiertag gibt...

Warum wird jedes Jahr neu gefragt? Und warum behalten sich die Leute nicht einfach mal die Antwort?
Kommentar ansehen
15.05.2007 16:21 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2% der Befragten tun das: Nein, falsch.
Es wurden 1055 Leute befragt. Und denen wurden diese Antworten vorgegeben.
Von daher ist es auch nur für die 1055 Befragten ausschlaggebend. Nicht für ganz Deutschland.
Kommentar ansehen
15.05.2007 16:38 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fraggle: weilnicht jedes jahr die selben leute gefragt werden?!

und mal ganz ehrlich (und wie schon oft hier gesagt): wen interessiert es eigentlich? nicht nur hauptsache frei, sondern weswegen ist es wichtig an religionen zu glauben und/oder die gründe für einheitliche feiertage zu wissen?
Kommentar ansehen
15.05.2007 17:25 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieselben 2 prozent bringen übrigens die unbefleckte empfängnis mit einem guten reinigungsmittel in verbindung.

@topic
mich wundert das ergebnis nicht wirklich. viele menschen (mich eingeschlossen) interessiert der sektenkram nicht.
andererseits gehören grundlegende dinge wiederum zur allgemeinbildung. bleibt die frage, wo die grundlegenden dinge anfangen

zu wissen, wo das pfingstfest seinen urpsprung hat?
zu wissen, wer grad bundeskanzler ist? (ist für viele genauso schwierig zu beantworten)

Kommentar ansehen
15.05.2007 17:56 Uhr von LethalSparks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: es lieber den leuten erklären, statt sie zu fragen.
vielleicht merkt es sich der eine oder andere, und dann kann man sie in nem jahr nochmal befragen. es gibt immer leute mir einer mehr oda weniger schlechten allgemeinbildung. vielleicht wissen die andere dinge, die wir nicht wissen. für mich ist es unerheblich, was an "pfingsten" passiert sein soll. auch muss da nich unbedingt frei sein, aber diejenigen, die an diesem tag einen feiertag begehen, sollte auch nicht daran gehindert werden.

@ alphanova:
wir haben im moment keinen bundeskanzler.
wir haben eine bundeskanzlerin ... ;)
(obwohl ich ja mal irgendwo gelesen hab "angie, eine frau geht seinen weg" ... aber is ein anderes thema)
Kommentar ansehen
15.05.2007 18:48 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lethalsparks: ich meinte in dem fall nicht die person, sondern die amtsbezeichnung selbst ;)
Kommentar ansehen
15.05.2007 22:58 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny repräsentativ nennt man das: "Wie viele Personen muss eine Stichprobe umfassen, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen?

Die Genauigkeit einer Befragung oder die Fehlergröße hängt ab von der Anzahl der befragten Personen. Faustregel: Eine Vervierfachung der Befragten halbiert den Zufallssfehler. Wahltagsbefragungen sind meist exakter als Erhebungen in der Zwischen- und Vorwahlzeit. Bei Vorwahlerhebungen befragt Infratest dimap in der Regel 1.000 Wahlberechtigte, am Wahlsonntag bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen aber bis zu 50.000 Wähler."

@topic: ich hätts nicht gewusst, bin zwar (noch) katholisch, aber auch nur weil ich zu faul bin dahin zu gehen und zu geizig geld dafür zu blechen, da sich für mich noch keine kirchensteuern ergeben.
und für mich is da frei und das is alles. ich hätte nichtmal sagen können, welcher feiertag donnerstag is, wenn ich es grad nicht im kalender gelesen hätte
Kommentar ansehen
16.05.2007 00:07 Uhr von MeisterH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Das ganze ist sehr wohl repräsentativ!
Kommentar ansehen
16.05.2007 09:39 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
repräsentativ: ist die Umfrage schon. Wenn man Formel eins Umfragen oder so sieht, dann werden meistens auch nur so um die tausend Leute befragt.
Kommentar ansehen
16.05.2007 10:17 Uhr von Rhice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ eaglejay --- gehts noch ?-): ohne Worte
Kommentar ansehen
16.05.2007 10:58 Uhr von SuperSonicBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ eaglejay: Ohne die "Dumpfbacken" gäbe es dich geistigen Tiefflieger gar nicht ...

Also: Erstmal Hirn einschalten (sofern überhaupt vorhanden) *gg*
Kommentar ansehen
16.05.2007 12:51 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm... wenn eh keiner mehr die Bedeutung kennt kann man die Feiertage ja auch abschaffen.
Der Sinn der Feiertage ist ja nicht einfach nur "frei haben".

Manchmal beneide ich diverse Leute um ihre Oberflächlichkeit ;)
Kommentar ansehen
16.05.2007 20:40 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haarfarbe? Es gibt doch mehr als 2 % Blondinen...
Kommentar ansehen
16.05.2007 23:05 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@megatrend: gefärbte mitgezählt? Oder meinste die geistigen *duckt*
So sind die *Weiber* halt...*gg*
Und das für ne Rippe....
Kommentar ansehen
17.05.2007 09:05 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen frauen sind religiös? *g*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
17.05.2007 17:44 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Deniz1008 tztztz: natürlich sind Frauen religiös! Die haben auch frei und dürfen den Bollerwagen schieben! Ist doch auch was *hicks*

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?