14.05.07 20:34 Uhr
 172
 

Alfa Romeo: Bis 2010 soll es eine Erweiterung im Modellprogramm geben

Die Traditionsmarke Alfa Romeo möchte bis 2010 durch vier neue Modelle verlorenen Boden gegenüber Audi und BMW gut machen. Denn es sollten im Jahr 2007 nur 190.000 Autos verkauft werden. Die Erwartungen bei Audi und BMW sind da höher geschraubt.

Bei BMW sollen es 1,4 Millionen sein und bei Audi erwartet man 1,05 Millionen Autos. Bis 2010 möchte der italo-kanadische Chef, Sergio Marchionne, zwischen 300.000 und 330.000 Alfas verkaufen. Dies wäre ein Zuwachs von über 30 Prozent.

Dies soll vor allem durch ein größeres Modellprogramm erreicht werden und nicht durch Nachfolge-Typen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Model, Modell, 2010, Erweiterung
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 20:12 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass BMW oder Audi keine neuen Modelle anbieten wird und es daher sicher bei deren Erfolg im Absatz bleibt!
Kommentar ansehen
15.05.2007 08:58 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöne autos: alfas gehören meiner meinung nach mitunter zu den schönsten autos der welt. z.b. alfa brera - sucht einfach seinesgleichen!

leider hapert es noch immer mit dem preis-/leistungs-verhältnis - kosten zu viel und die qualität hat einfach noch immer diesen italo-touch ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?