14.05.07 20:14 Uhr
 920
 

Ahmadinedschad droht USA mit "schwerer Vergeltung"

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad droht den USA, sofern sie gegen das Atomprogramm militärisch aktiv werden, mit "schwerer Vergeltung".

Im Streit um das Nuklearprogramm erhitzen sich zusehends die Gemüter. Ahmadinedschad behauptet weiter, nur eine zivile Nutzung der Atomkraft anzuvisieren. Anders sehen dies die USA und befürchten ein Streben nach Waffen.

US-Botschafter Ryan Crocker wird in nächster Zeit mit dem Iran in einen Dialog eintreten, um offene Fragen in Bezug auf den Irak zu klären. Hoschijar Sebari, Außenminister des Irans, nannte dies "ein positives Zeichen".


WebReporter: chrismobster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mahmud Ahmadinedschad
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 19:46 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach sollte man den Iran unschädlich machen solange man die Möglichkeit hat. Herr Ahmadinedschad hat selbst zugegeben, die Welt an der Nase herum geführt zu haben. Hat die Welt dies vergessen? Ein Holocaustleugner sollte nicht ein Land regieren... Dies ist meine 5 News. Bitte um Bewertung :-)
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:31 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: genau, Krieg führen um Krieg zu verhindern.
Erfolgreich um noch mehr Terroristen zu schaffen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:35 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: @ Autor, du bist bestimmt der USA fan schlechthin und findest den iraq krieg toll.. ^^

"Herr Ahmadinedschad hat selbst zugegeben, die Welt an der Nase herum geführt zu haben."

Ahja und was hat Bush gemacht? ^^ Der ganze krieg ging doch nur ums öl
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:57 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat der Autor, wer denen vertraut Kann sich auch gleich steinigen lassen, das ist es doch was mit Frauen gemacht wird wenn sie Vergewaltigt werden(auf Iranisch haben Sie dann Ehebruch begangen), oder den aufgehängten Schwulen(hängt Sie höher, so das Zitat der geistliche Führer der fanatischen Islamischen Republik Iran)...oder ist das nicht so???? Na ihr Pro Iraner nehm Stellung.

Schon alleine deswegen, müssen die FÜHRER mal eingeäschert werden!

Des Weiternen habe ich natürlich auch Fachwissen, die Anlage in Natanz wurde wegen ihrer Größe nicht nur zum Zwecke Friedlicher Nutzung von Uran erbaut. Das Kraftwerk in Bushmer und die Schwerwasseranlage gleich daneben, dienen nur einem Ziel, der Herstellung von Plutonium 239, mit denen man auch H-Bomben produzieren kann! Wozu braucht ein Land wie der Iran schnelle Brüter? Nicht zur Stromerzeugung, das können die Ihrer Oma weißmachen, aber nicht qualifizierten Leuten, wie den Führern der Westlichen Welt! Und das ist alles Dokumentiert, guckt mal bei http://www.globalsecurity.org/...
da können die Englischsprachigen unter euch mal den Mist betrachten.

MFG
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:19 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JA BIN USA FAN: Hallo! Überleg bitte mal wieviele hunderte Milliarden der Irakkrieg bisher gekostet hat und was an Aufbauhilfe geleistet wird... das Öl ist n Witz dagegen. Die Amis sind nicht so dumm wie es immer gern publiziert wird. Ich bin 19. Ich will in die USA auswandern. Nur als Info ^^
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:24 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NOCH WAS VOM AUTOR: Zum Irak: Hussein hat über 3.000.000 Millionen Menschen in seiner Zeit der Diktatur getötet. Er ist der Hitler des 21. Jahrhunderts. Stimmt es gibt im Irak immer noch große Probleme. Es sind übrigens aber nicht die Ami die sich in Menschenansammlungen in die Luft sprengen. Es sind Terroristen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:27 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3.000.000 Millionen nicht aber immerhin 3.000.000! RICHTIG
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:33 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ chrismobster: Saddam Hussein: In 35 Jahren 1.000.000 Menschen getötet

SN News-ID: 492176 v. 14.12.03
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:33 Uhr von volkoten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: und wen intr. es ob du in die jew.s.a auswandern willst? und doch: die amis sind so dumm wie gern publiziert wird.
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:35 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für eure Kommentare. Danke für eure Kommentare.
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:38 Uhr von volkoten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte: .
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:41 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus iran sollte man einen schönen parkplatz machen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 22:19 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chrismobster: Du weißt anscheinend nicht wieviel Wert das schwarze Zeug kostet und wie wertvoll es für die Öl-Industrien es heutzutage ist. Sie nehmen mindestens doppeltsoviel ein, als sie ausgeben müssen.

Und viel spaß noch in L.A. ;)
Kommentar ansehen
14.05.2007 22:30 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um Gottes willen: ich bin sechzehn und lange nicht so blauäugig wie du o.O

Was denkst du wieviele Opfer Amerika hervorgerufen hat hm? Und man denke nur an Guantanamo... Lauschiges Plätzchen, das wird immer negativ publiziert! Da bekommt man als Gast sogar eine Extra-Massage von den Hoteliers, das ist doch toll!
Kommentar ansehen
14.05.2007 23:09 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chrismobster: "Er ist der Hitler des 21. Jahrhunderts."

Keiner bestreitet, dass Saddam Hussein ein widerlicher Massenmörder war, aber das ist wohl ein bisschen zu hoch gegriffen... außerdem hat er sein Unwesen vor allem im 20. und nicht im 21. Jahrhundert getrieben.
Abgesehen davon ist er einer der vielen Verbrecher, die von der Regierung der USA "aufgebaut" wurden. Ich bin auch kein Antiamerikaner, aber muss doch zu meinem Bedauern feststellen, dass unsere amerikanischen Freunde durch ihre unnötige Interventionspolitik sich oft selbst ihre größten Feinde und Probleme schaffen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 23:36 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
142536: Unterdrücken lassen? Hattest du kontakt zu Saddam? Wurdest Du unterdrückt? Lieber den anderen bösen, als den anderen weniger bösen. Was für ne Logik ist das denn? Mit dem Gedanken schaffst du vielleicht noch Palistan-Iran-Türkei und andere Länder zu stürtzen; bestimmt rofl -.-
Kommentar ansehen
14.05.2007 23:44 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: der soll sich mal nicht so aufspielen. Mit einigen Terroranschlägen kann man ein Land nicht in die Knie zwingen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 23:51 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles wird gut: Ach , der Iran ist doch keine Gefahr und die Atomenergie will will Achmadinejad ja auch nur friedlich nutzen.

Einfach gewähren lassen und alles wird gut.
Kommentar ansehen
15.05.2007 00:11 Uhr von vokar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chrismobster: 1) Ja Sadamm Hussein war einer der gefährlichsten personen der letzte Zeit.

Wusstest du, dass im 1.Golfkrieg die schiitische Bevölkerung von den USA ermutigt wurde sich aufzulehnen und dass sie sich auf die USA verlassen könnten, aber sich dann verpisst haben und Sadamm tausende ermordet haben?

Wusstest du, dass Sadamm Hussein den Iran angegriffen hatte -ohne GRUND!- und rate wenn die USA unterstützt hatte? Sadam Hussein der ehem. beste Freund der USA. Über die didaktorischen Züge hat man hinweggesehen.

Alles ist Interessenpolitik! Sonst nichts! Hier mit Ideologie übergezogen und für die breite Masse schmackhaft gemacht.
Iran verfügt über Öl und ist nicht gerade kooperativ im bezug auf die USA.
Dies ist der einzige Grund warum sie Iran den Krieg androhen!
Was hat bis jetzt die IRAN gemacht?!
Wer auf die Frauenrechte rumhackt. Warum ist Saudi-Arabien der beste Freund der USA dann, wo Frauen nicht mal autofahren dürfen?
Im Iran gibt es mehr Studentinnen als Studenten, seit 1979 (islam. revolution), die Analphatenrate ist von ca. 80% auf 20% gesunken...
99,99% von euch wissen doch gar nichts, wie es im Iran ist.
Kommentar ansehen
15.05.2007 01:06 Uhr von jules87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie viel besser ist Israel? Ich hab da mal ne Frage:
Wenn es dem Iran verboten ist, mit Nukleartechnik zu arbeiten, wieso wird denn eigentlich nicht Israel kontrolliert, ob es selbst Atombomben hat und damit eine nukleare Hochrüstung begünstigt?
Ich finde, man sollte es dem Iran verbieten, aber Israel sollte hier keinen "höheren Status" genießen.
Kommentar ansehen
15.05.2007 01:29 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vokar & Autor: Danke, endlich jemand ders kapiert hat.

@Autor

Die etlichen Milliarden, die der Irakkrieg kostet werden vom amerkanischen Steuerzahler bezahlt (zu denen DU dann wohl auch bald gehörst) und der geht der Bush-Administration am Arsch vorbei. Hauptsache sie können schön in die eigene Tasche wirtschaften. Rate mal, an was für Firmen die Bush-Familie hauptsächlich beteiligt ist: Rüstungsfabriken und Mineralölkonzerne. Fällt dir was auf?

Mal ganz davon abgesehen müssen die Amerikaner Krieg führen. Ein Großteil des amerikanischen BIP kommt aus der Rüstungsindustrie und wenn deren größter Abnehmer - die US-Armee - nix zu tun hat, geht die gesamte amerikanische Wirtschaft den Bach runter. Erfolgreiche Wirtschaftspolitik heißt für eine US-Regierung also, Krieg zu führen.

Aufgrund dieser Zusammenhänge stellt die USA auch eine größere Bedrohung für den Weltfrieden dar als der Iran. Denn sie reden nicht nur von Krieg, sie führen ihn auch.
Kommentar ansehen
15.05.2007 03:35 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ChaoticVorteX: Zum Thema Rüstungsindustrie und BIP:

"Der Dienstleistungssektor erwirtschaftet ca. 73 % des realen BIPs, davon etwa ein Drittel im Banken-, Versicherungs- und Immobiliengeschäft. Das verarbeitende Gewerbe trägt ca. 23 %, Landwirtschaft sowie Bergbau tragen jeweils knapp 1,6 % zum BIP bei."

"Die etlichen Milliarden, die der Irakkrieg kostet werden vom amerkanischen Steuerzahler bezahlt (zu denen DU dann wohl auch bald gehörst) und der geht der Bush-Administration am Arsch vorbei. "
Bei uns werden jährlich Milliarden an Subventionen in den Sand gesetzt. Irgendwie scheint es aber keinen richtig zu stören.

@vokar
Was sind ´Analphaten´?
Du scheinst mir aber auf jedem Fall einer zu sein, wenn man deine Rechtschreibung zugrunde legt.
Kommentar ansehen
15.05.2007 06:53 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach wie geil hab die ganzen hitzigen Diskussionen vergessen, gab ja länger nichts mehr mit dem Iran... dank dem blöden weißen Pelzvieh...
Mein Favorit ist soweit der mit dem Kommentar "Lieber von USA unterdrücken lassen als von den Iranern"...
Kommentar ansehen
15.05.2007 07:54 Uhr von straffix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA vs IRAN.. oda USA vs WORLD?? usa hat auch jede menge atom waffen!!! sind sogar aufm ersten platz. wozu?? ich meine was wollen die mit soviel atomwaffen?? da sitzt ein beknackter trottel namens bush am hebel.. der hat echt oft genug bewiesen, wie !!dumm!! er ist! aber bei dem braucht man keine angst haben.. der macht ja sowas nicht..

und in der geschichte waren es die amis die einen angriff mit einer atom-bombe ein land angegriffen haben... nur mal so zu dem punkt gefährlichkeit!
sobald man den usa zeigt dass man stärke hat, wie der präsident von venezuela wird man sofort attackiert.
und zum iran. toll ist es bestimmt nicht.. und ich kann mir echt nicht vorstellen das es 3.000.000mio opfer waren, sind, ist..

aber wenn mein nachbar ein ferrari fahren kann und es tut, wieso sollte ich es auch nicht tun???
sind denn die amerikaner ungefährlicher als die iraner?? wenigstens beschuldigen die iraner nicht willkürlich ein land und greifen es im nächsten augenblick an und erzählen der welt "beinahe wäre die welt untergegangen, aber ein glück waren wir amis zur stelle"

alles nur propaganda.. mir egal ob die atomwaffen produzieren oder nicht..aber wenn die welt es fordert dann sollte die (restliche) welt auch ihren willen zeigen und auch ihre atom-waffen demontieren..!
Kommentar ansehen
15.05.2007 08:14 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drohung von den verrückten Mullahs: Warum wird hier von einer Drohung gesprochen, wenn dies nur die Reaktion auf einen Angriff wäre?
Ich meine, wenn mich Leute auf der Straße verprügeln wollen, heulen die doch vorher auch nicht rum von wegen: "Opfer droht mit Selbstverteidigung, und er will uns dabei sogar weh tun!"
Warum lautet die Meldung nicht: "verlogener Riesenstaat mit Atomwaffen droht kleinerem Ölstaat mit Angriff!"

Die Ankündigung, sich selbst zu verteidigen und dabei nicht zimperlich zu sein, ist keine Drohung.
Die Ankündigung, ohne irgendwelche Beweise ein anderes Land anzugreifen, IST eine Drohung.

Tja, ist schon dumm, daß Saddam den Amerikanern nicht die iranischen Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Trotz des gelieferten Giftgases und den gelieferten Waffen (Iran-Contra-Affäre + Co.).

Aber stimmt schon: hoffentlich beschützt uns Gott und sein Stellvertreter Sankt Georg vor den verrückten Mullahs...

http://www.readers-edition.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Ex-Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad kandidiert erneut für Präsidentenamt
Iran: Ajatollah Ali Khamenei gegen Kandidatur von Mahmud Ahmadinedschad
Iran: Präsident Hassan Rouhani überbringt Juden Neujahrswünsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?