14.05.07 16:45 Uhr
 14.465
 

USA: Lehrerin zeigt "Brokeback Mountain" - Schülerin klagt auf 400.000 Dollar

Eine zwölfjährige Schülerin ist derart traumatisiert von der Vorführung des Films "Brokeback Mountain", dass sie die Schule auf 400.000 Dollar verklagt hat. Bei ihr seien emotionale Schäden entstanden, als sie sich die schwule Liebesgeschichte ansehen musste.

In dem Film sieht man auch zwei Männer, die Analsex haben. Der Film hat in den USA die Wertung "R" bekommen. Das heißt, dass Minderjährige nur in Begleitung ihrer Eltern den Film anschauen dürfen.

Dies hätte die Lehrerin, die in der Klasse nur eine Vertretungsstunde gab, wissen müssen. Das Mädchen habe sich aber so unter Druck gesetzt gefühlt, dass sie den Raum nicht verlassen konnte, als der Film lief.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dollar, Schüler, Lehrer
Quelle: people.monstersandcritics.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 16:51 Uhr von Sirion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut ic hhab den Film nicht gesehen aber soooooo schlimm kanns ja nicht gewesen sein, selbst der Analsex, ich meine, fast alle Frauen die ich kenne findne schwule ja sooooooooooooooooo nett und knuddelig. Und dann gleich 400.000$ o.O Naja USA, Land der unbegrenzten dummheit...
Kommentar ansehen
14.05.2007 16:52 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
augen zu und durch: das wird sie in ein paar jahr auch so machen....
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:00 Uhr von __Bine__
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amis das ist wieder typisch amis...das kind hatt schäden und alle werden angklagt...naja is nichts neues in amerika..
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:03 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kingmax: Deine Freundin tut mir leid :D
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:05 Uhr von -Blackybd-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USA: mehr muss man HIER eigentlich nicht dazu sagen.
mal eben ne gelegenheit für massig geld erschnüffelt, bei der man auch schön blöd wäre, sie nicht zu nutzen. da drüben kann mans ja machen
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:41 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja nicht so, als wäre Brokeback Mountain der reinste Porno... die meiste Zeit hocken die sowieso bei sich zu Hause und vermissen den anderen... und die eine stelle, wo es dann mal zum Geschlechtsverkehr kommt ist jetzt nicht wirklich derart haarklein ausgeschildert, dass man davon entsetzt sein könnte... keine Genitalien abgebildet...
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:51 Uhr von MZBuffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist das Mädchen: also nach Hause gekommen und hat dem Papi erzählt "Wir haben Heute Brokeback Mountain gesehen." Da denkt sich der Papi "gut Verklagen wir die Schule weil mein kind schwule in der schule gesehen hat."

So wirds wohl eher gewesen sein.
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:55 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur 400.000 ??? Ich bin enttäuscht von den Amerikanern... wenn man für einen verschütteten Kaffee ein paar Millionen bekommt dann müsste dieses

ARME ARME Mädchen, das sein Leben lang ein Trauma haben wird doch mindestens einen zweistelligen Millionenbetrag bekommen.

Ironie off ...

Wieder ein Beweis für das kranke und kaputte System in den USA
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:04 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ myfurde: Du kennst den Grund nicht für die Sache mit dem Kaffee? Informiere dich mal... dummes polemisches Geschwätz von dir...
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:16 Uhr von Fiona-Berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaubliche Intoleranz: ich glaub auch, dass die Klage auf Daddys Mist gewachsen ist. Ich wette die Lehrerin hat den Film gezeigt um Intoleranz abzubauen. Der Film ist definitiv nicht geeignet um irgendjemand zu traumatisieren. Diese "Sexszene" ist so dunkel man erkennt kaum was. Außerdem sind die beiden fast vollständig bekleidet. Ich glaub für den Bruchteil einer Sekunde ist ein halber nackter Hintern zu sehen - im Dunkeln. Wie kann man nur so homophon sein. Ich hoffe sehr, dass die Klage abgewiesen wird. Unglaubwürdig, dass sie unfähig war das Klassenzimmer zu verlassen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:18 Uhr von thrillme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man auch die usa verklagen....? ich bin traumatisiert von diesen wirren gesetzen und klagen...
was ein irrsinn...
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:22 Uhr von Inspiron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: es geht garnicht darum das es um den "Verkehr" geht.Der Film ist nicht Jugendfrei basta.Was wäre denn es wenn es ein Horrorfilm wäre mit der gleichen Altersfreigabe gewesen wäre.
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:24 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Nacht America :): wenn dieses Urteil durchkommt ..... sind alle Lesben und Schwulen in USA bald die reichten Menschen :) -...... weil ist ja schon ein "Hammer" was Hollywood so an Hollywoodfilmchen auf den Markt schmeisst ;)

ich würde es ausnützen .... und genug schwule Anwälte gibt es ja wohl in den USA :)
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:26 Uhr von webfliege
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie braucht das Geld um Waffen kaufen zu können!!
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:29 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fiona: Hat nichts mit homophob zu tun.

Die Klage ist natürlich typisch USA und kommt wohl eher vom Papi. Am Ende werden die wahrscheinlich 120.000 bekommen. Naja, dann ist das Papphaus bezahlt.

Und von wegen homophob - Nicht jeder will sich sowas ansehen müssen! Außérdem war sie 12, Film als "R" gewertet, Lehrerein hat sich strafbar gemacht - Wahrscheinlich in mehr als dem einen Fall. 20 Kinder in der Klasse, alle 12 osder 13 - Das wird teuer.
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:35 Uhr von Fiona-Berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster Titel: Ich kann mir kaum vorstellen dass irgend jemand der sich für Medien interessiert es geschafft haben könnte nie von dem Film zu hören. Ich kenne sehr viele die den Film noch nie gesehen haben, aber keinen der noch nie davon gehört hat.
Der Film sorgte 2006 bei den Oskars für großes Aufsehen, wurde hoch nominiert, hat viele Preise gewonnen, wurde viel diskutiert, in anderen Filmen parodiert. Wo immer die Darsteller auftauchen gibt es Brokeback Mountain Witze. In manchen Ländern wurde der Film verboten, mancherorts in USA drohte die aufgebrachte Bevölkerung Kinobetreiber zu lynchen wenn Sie es wagen den Film zu zeigen.
Wenn ich jemanden nach Brokeback Mountain frage, sagen alle "das ist doch dieser schwule Cowboyfilm" Ich treff blos selten jemand der den gesehen hat ausser mir.
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:35 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, aber in den Krieg ziehen und ansehen, wie Menschen zu hunderten sterben, das verursacht wohl keine emotionalen Schäden und ist daher nicht so schlimm wie Sex (hooooh, verklagen, verklagen!!!)?


Wenn das moralische Maßstäbe sein sollen -- dann heißt´s wirklich "gute Nacht, Amerika".
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:44 Uhr von XxHipHopBabYxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hauptsache jemanden verklagen und geld machen.. krankes amerika..
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:45 Uhr von Fiona-Berlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Malik2000: Nein man muss sich sowas nicht ansehen. Ich finds einfach nur schade dass mein Lieblingsfilm für sowas herhalten muss. Wenn sich eine Klasse Schindlers Liste ansehen muss, dann will auch keiner die Lehrer verklagen. Und das will auch nicht jeder ansehen. Außerdem ist der Film ab 12 freigegeben. Das mit dem R ist natürlich blöd. Ich glaub nur nicht, dass das Mädchen so traumatisiert ist. Es wird ja wohl keine Klosterschule gewesen sein. Ich finde es bedenklicher dass ein Film wie "Jarhead" (gleicher Hauptdarsteller) ebenfalls ab 12 freigegeben ist. In dem Film gibt es mehr "Sex" zu sehen und es fallen jede Menge schlimmer Wörter und es gibt ganz schön Gewalt. Da versteh einer die Amerikaner mit "Sex" haben sie ein riesen Problem aber geballert und geflucht werden darf. Mein 11 Jähriger Sohn zeigt jedenfalls keinerlei Anzeichen von Traumatisierung nach Brokeback Mountain und sogar mein Vater fand den Film an sich eigentlich gar nicht schlecht.
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:47 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kleine hats begriffen: Mal eben die Schule verklagen und dadurch supereich werden, das System schreit ja auch nach Ausnutzerei! :P
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:54 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie krank ist dieses Land eigentlich? Traumatisiert? Muhahaha! Bestimmt so ein in Watte gehaltenes Christen-Mäuschen, dass von Papi und Mami von sämtlichen Gefahren des Lebens (Bälle, nicht-veganes Essen, Erkältungen, andere Menschen etc.) ferngehalten wurde und Alpträume über die Hölle bekommt, wenn sie mal das dreimal täglich Beten vergisst.
Kommentar ansehen
14.05.2007 19:12 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..... LESEN *KOPF GEGEN TISCH HAU* oh.. mein.. Gott.. armes Kind.. sofort Therapie anfangen!.. *gegen Wand lauf*

Amerikaner haben einen Schaden. Außerdem sind sie.. bekloppt.. und sie haben n Schaden.. also größtenteils haben sie n Schaden..[...]

Die sind doof die Amis..
Kommentar ansehen
14.05.2007 19:21 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seejay1987: wenn das dein Ururgroßvater wirklich noch sagt, dann war die Entnazifizierung doch nicht so erfolgreich.
Kommentar ansehen
14.05.2007 19:29 Uhr von Lord Alba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal angenommen die Klage: kommt durch und dem Mädchen werden die $400.000 zugesprochen. Wie soll eine Schule das bezahlen können? Oder springt der Staat für sowas ein?
Kommentar ansehen
14.05.2007 19:37 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seejay: Ich weiß nicht. Ehrlich gesagt scheinst du auch nicht mehr alle Latten am Zaun zu haben.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?