14.05.07 13:57 Uhr
 3.822
 

China: Ein-Kind-Politik missachtet - 60.000 Euro Strafe

Ein chinesischer Unternehmer hat gegen die Ein-Kind-Politik des Landes verstoßen und mit seiner Frau ein zweites Kind bekommen. Der zweifache Vater wurde daher zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 60.000 Euro verurteilt.

Der zuständige Minister Zhang Weiqing sagte laut Nachrichtenagentur Xinhua, dass bei der Umsetzung der Vorschriften zur Familienplanung vor dem Gesetz alle gleich zu behandeln seien, egal ob arm oder reich.

Seit 1980 gilt in dem asiatischen Land die Ein-Kind-Politik. Dadurch soll dem starken Bevölkerungszuwachs und dem daraus resultierenden Ressourcenmangel entgegengewirkt werden.


WebReporter: madasa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Euro, Kind, China, Strafe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 14:18 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: 60.000 Euro Strafe. Sehr sehr hart!
Da fehlen einem die Worte...

Aber die müssen das so durchziehen,weil sich ja sonst keiner dran hält.
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:19 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig und Fair So werden Menschen nur weil sie arm sind nicht benachteiligt und man tut etwas gegen die massive Überbevölkerung.
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:28 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solch ein Gesetz braucht man auch in Afrika!
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:28 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch andere sollten dies machen: Indien, Afrika, Suedamerika...

Wenn alle der Ein-Kind-Politik folgen wuerden, koennte Armut weitgehend beseitigt werden.

Und - auch wenn es vielen nicht passt! - mit einer solchen Politik seit dem 2. Weltkrieg weltweit waere die Globale Erwaermung usw. heute kaum ein Thema. Und die Weltbevoelkerung heute nur knapp 4 Milliarden Menschen stark... mit der Tendenz: sinkend!

Bei 1 Milliarde Menschen koennte man wieder auf "Normal" schalten, die koennten auf unserem schoenen Planeten auch erhaltend wirtschaften ohne die Natur zu zerstoeren.

Aber Papst, Mullahs und Konsorten haben aus Machttrieb ja was dagegen...
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:38 Uhr von Caletta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geh mal nach Afrika: Und überleb in hohem Alter mit nur einem Kind als Nachwuchs, bis jetzt dachte ich eigendlich viele Staaten dort sich noch kein teures soziales Netz leisten können wie hier und deshalb die Familie einspringen muss, diese müsste dann ja erstmal vorhanden sein.
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:50 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Caletta: Das ganze System müsste in vielen afrikanischen Ländern vollkommen umgekrempelt werden!
Ein hohes Alter erreichen dort die Wenigsten. In vielen Staaten liegt die durchschnittliche Lebenserwartung zwischen 40 und 50 Jahren!
Die Frauen sind am Hungern aber bekommen trotzdem ein Kind nach dem anderen!
Kommentar ansehen
14.05.2007 15:10 Uhr von schwarzermännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
äh leute sorry aber wenn ihr schon afrika einwerft was´n bei uns? die armut gerade bei kindern wird auch immer größer kann man auch nur so entgegen wirken?

ob das ne gute regelung ist naja darüber kann mich streiten
Kommentar ansehen
14.05.2007 15:11 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überbevölkerung? Naja, auch wenn es verdammt viele chinesen gibt, so kann man doch noch lange nicht von Überbevölkerung reden:

China hat ca. 140 Einwohner pro km², die Niederlande dagegen ca. 480 Einwohner/km².
Fühlen sich die Niederländer denn "überbevölkert"? Ich denke nicht.

Es ist zwar richtig, dass man etwas gegen das weitere Wachstum der Menschheit tun muss, aber in ärmeren Ländern sind Kinder nunmal die Rentenversicherung.
Erst der Wohlstand wird Kinderlosigkeit bringen und dessen Folgen auch stark abmildern...
Kommentar ansehen
14.05.2007 15:24 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Skolle: So kann man das aber nicht vergleichen.
Nur weil China nicht so dicht besiedelt ist, heißt das noch lange nicht, dass genügen Nahrungmittel und andere Ressourcen vorhanden sind!
1,3 Mrd. Menschen mit lebensnotwendigen Dingen zu versorgen ist was anderes, als 16 Mio. wie in den Niederlanden!
Kommentar ansehen
14.05.2007 16:55 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Skolle: Die leben aber nich alle schön gleichmässig verteilt ;)
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:08 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein-Kind-Politik: führt gepaart mit der Bevorzugung der Männchen zwangsläufig zum Krieg. China züchtet sich gerade nur eine neue Armee...
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:52 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle Ich bezweifle sehr, dass er das Kind nicht behalten darf. Auch wenn China in den Augen vielen noch im Mittelalter steckt wo man das Kind vielleicht umgebracht hätte.

Deutschland: 231 Einwohner/qkm
China: 136 Einwohner/qkm
Schweiz: 180 Einwohner/qkm

In der Schweiz ist es jedoch so dass ein sehr grosser Teil (Alpen) nur sehr dünn besiedelt ist.

Der Himalaya und die Wüste im norden Chinas sind ebenfalls sehr dünn besiedelt und Rohstoffarm. Daher kann man solche Daten schlecht miteinander vergleichen.

mfg. Elessar
Kommentar ansehen
14.05.2007 19:42 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder so , kann man pisa-aufkommen auch umgehen !

"Leistungsdruck: Chinesin tötet Kind

Eine Chinesin hat ihre vierjährige
Tochter getötet, weil das Kind nicht
bis 100 zählen konnte. Die Frau sei
festgenommen worden, berichteten chine-
sische Medien. Sie habe gestanden, ihre
Tochter bewusstlos geschlagen zu haben,
nachdem diese nicht in der Lage gewesen
sei, die Zahlen aufzusagen.

Nach einem Wiederbelebungsversuch habe
sie das Kind erstickt, da sie hohe
Krankenhausrechnungen und die Reaktion
ihres Mannes fürchtete. Die Frau hatte
das Kind zunächst als vermisst gemeldet
und der Vater des Kindes hatte eine
Belohnung für Hinweise ausgesetzt.
"

http://www.sueddeutsche.de/...

das nenn ich bildungspolitik !
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:29 Uhr von arclite01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ja die niederlanden: sind überbevölkert. was meint ihr wieso dort die rechten so stark geworden sind? weil die sagen es gäbe dort zu viele ausländer...
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:58 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2.kind: naja ich finds gut das er die 60000 zahlen musste
aber auch nur wenn er das kind behalten darf

weil man muss es so sehn wenn er das geld hat dann hat er sicherlich auch schon was dafür geleistet und dumm kann er ja dann dementsprechend nicht sein

ja und ich finde intelligenz sollte gefördert werden
wenn das kind dann nun auch intelligent ist/sein sollte dann hat man wieder was für die menschheit getan........

kann natürlich auch sein das es ne paris hilton wird und alles fürn ar*** is :)
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:55 Uhr von johannim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einzelkinder: Ich find den Gedanken ziemlich schlimm, dass es dort nur Einzelkinder gibt.
Menschen mit Geschwistern sind irgendwie umgänglicher.

Naja...anders gehts wohl nich.
Kommentar ansehen
15.05.2007 02:03 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: lol und du glaubst die afrikanischen Frauen kümmert die Überbevölkerung? Du sitzt hier in der europäischen Überflussgesellschaft und kannst natürlich große Reden schwingen. Aber ich will dich als hungernder Afrikaner sehen, der sagt "Mir scheißegal ob ich mit 40 verhungere oder an Typhus sterbe, ich tue etwas gegen die weltweite Überbevölkerung und bekomme nur ein Kind!"

Kinder sind in Afrika die beste Altersvorsorge. Und solange sich daran nichts ändert, werden die Menschen dort sich hüten weniger Kinder zu bekommen. Wäre ja auch ziemlich blöd.
Kommentar ansehen
15.05.2007 14:31 Uhr von EvilDevil33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoticVorteX: Ich glaube nicht, dass es viel damit zu tun hat. Denn sie sterben ja teilweise, weil sie so viele Kinder haben und die Nahrung unter allen teilen müssen.
Viel mehr ist es die mangelnde Aufklärung und deren Glaube.
Kommentar ansehen
15.05.2007 14:40 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einkind-Politik ist Mist! Die Einkin-d-Politik in China ist so ziemlich das dümmste was man tun kann.
Dadurch das die meisten Eltern Söhne haben wollen, werden weibliche Nachkommen teilweise umgebracht (Desinfektionsmittel in die Fontanellen etc.). die übriggebliebenen Jungs müssen entweder schwul werden oder sich ihre Frauen woanders holen. Wie letzteres passiert werden wir noch sehen....
Auf der anderen Seite beraubt man sich der nachfolgenden Generation, vgl. DL, da hat man freiwillig nur 1,6 Kinder im Durchnitt.
Außerdem werden in C. die Söhne oft wie kleine Prinzen erzogen.... mit allen Konsequenzen.
Staatliche regelungen sind hier immer fehl am Platz. Ist jetzt der Staat für die Menschen da, oder die Menschen für den Staat?
Kommentar ansehen
15.05.2007 15:52 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Zurückschicken geht ja wohl schlecht, oder?
Es sind auch schon "übrige" Kinder umgebracht worden! Meist mit Formalin in den Kopf.
In diesem Fall aber wahrscheinlich nicht.
Ich halte nach wie vor nichts von staatlicher Geburtenkontrolle......
Kommentar ansehen
15.05.2007 17:17 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radler: Quelle?
Kommentar ansehen
15.05.2007 18:32 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich ja interessieren würde was passiert dort, wenn eine Frau eine Mehrlingsgeburt hat? Muss sie dann alle bis auf eines umbringen, wenn sie nicht zahlen will oder kann???
Kommentar ansehen
16.05.2007 07:02 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: ....was passiert dort, wenn eine Frau eine Mehrlingsgeburt hat?


Wer googelt hat mehr vom Leben :-)

http://www.digitalvoodoo.de/...
Kommentar ansehen
16.05.2007 07:05 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bemo 01: Es stand im Stern "China Spezial" vor ca. zwei Jahren.....afaik!
Außerdem hat mir mal mein Kollege diverse Broschüren aus China mitgebracht, dort ist es ein Thema vor allem in christlichen Gemeinden.
Kommentar ansehen
16.05.2007 07:24 Uhr von radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bemo 01: Hier kannst du Readers digist Hefte kaufen, da stand es auch ´mal:http://www.hood.de/...

Das es china nicht gerade gefällt, das so was publiziert wird, dürfte wohl klar sein.
In China ist Kindsmord unmoralisch, bei uns verboten....

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?