14.05.07 13:40 Uhr
 1.963
 

China: Mutter erstickt vierjähriges Mädchen, weil es nicht bis 100 zählen konnte

In China hat eine Mutter ihre als vermisst gemeldete vierjährige Tochter getötet. Als Motiv für ihre Tat gab die Frau an, dass ihr Kleinkind nicht in der Lage war, bis 100 zu zählen.

Daraufhin habe sie das Kind erst geschlagen, was zu einer Bewusstlosigkeit führte. Anschließend belebte die Mutter ihr Kind wieder, später erstickte sie es, um die hohen Krankenhauskosten zu vermeiden und Ärger mit ihrem Ehemann aus dem Weg zu gehen.

Letzte Woche wurde der Leichnam des Mädchens gefunden. Der Vater hatte für die Ergreifung des Täters sogar eine Belohnung ausgesetzt.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Mutter, Mädchen, 100
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 13:05 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man von einem vierjährigen Kind verlangen bis 100 zählen zu können? Das ist doch ziemlich krass. Wieso wollen so viele Eltern Wunderkinder haben?
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:05 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein monster: das eigene kind wegen solch nichtigen gründen umzubringen...das ist das letzte...
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:12 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: gibt es denn richtige gründe?
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:13 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Es ist doch völlig egal, WESSEN Kind es war!

Ein Mord, egal ob am eigenen oder an einem fremden Kind ist genauso verachtenswert, wie jeder andere Mord auch.

Und nichtige Gründe gibt es genauso wenig, wie "wirkliche" Gründe.
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:14 Uhr von aischamyra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich das Eltern zu solchen Taten fähig sind
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:56 Uhr von katako
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit der frau: auf nimmerwiedersehen
Kommentar ansehen
14.05.2007 16:38 Uhr von gl4di4t0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh mann: wie kann man nur in dem alter noch nicht bis 100 zählen....nenene die jugend verkommt echt ....

jetzt aber mal ernst: sowas is ja mal total krank
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:10 Uhr von cidre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frau sollte ihr leben lang weggesperrt werden...dann hat sie jedenfalls zeit bis 100 zu zählen.... krank solche leute
Kommentar ansehen
14.05.2007 21:03 Uhr von xXPinkPantherXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit: 4 Jahren konnte ich vllt ein paar Wörter lesen oder erahnen und auf 100 zählen konnte ich zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht.

Ist es nicht so, dass in Asien der Erfolgsdruck für Kinder sehr hoch ist? Oder ist das nur in Japan so? Jedenfalls hat man ja schon öfters gehört, dass Jugendliche Selbstmord begangen haben, weil sie dem Druck nicht gewachsen waren.

Die Mutter gehört weggesperrt und das für eine lange Zeit.
Kommentar ansehen
15.05.2007 01:48 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Hintergrund: muss man wissen, dass in China Töchter quasi unerwünscht sind. Wegen der 1-Kind-Politik der Regierung darf man als Familie normalerweise nur 1 Kind bekommen und wenn dieses dann ausgerechnet eine Tochter ist, haben die Eltern Pech gehabt. Ich denke um es als Frau in China zu etwas zu bringen muss man sehr begabt sein. Entweder im sportlichen oder halt im naturwissenschaftlichen Bereich.

Warum genau Töchter in China allerdings dermaßen unbeliebt sind ist mir auch nicht ganz klar.
Kommentar ansehen
15.05.2007 13:45 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoticVorteX: das würde mich jetzt aber auch mal interessieren warum das so ist.
Kommentar ansehen
15.05.2007 16:14 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoticVorteX & peteradolf86: Ich schätze mal, dass, vor allem in den ärmeren Teilen Chinas, die Kinder noch als Altersvorsorge gelten. Und da in diesen Teilen des Landes vor allem von körperlicher Arbeit und Landwirtschaft gelebt wird, ist ihnen ein Sohn natürlich lieber.
Dazu kommt dann noch die 1-Kind-Politik wie ChatoicVorteX ja geschrieben hat..
Kommentar ansehen
15.05.2007 16:33 Uhr von vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann oh mann Wie abgefahren ist das denn,
LG Vogelblume
Kommentar ansehen
15.05.2007 17:48 Uhr von Wolfhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an meine Kindheit: Ich war im gleichen Alter als ich – wohl als „Wunderkind“ gleich in die 2. Klasse eingeschult werden sollte. (Es war kurz nach dem Kriege und alle Gedanken aller war darauf gerichtet etwas zu Essen und zum Heizen zu finden.) Unter den Russen konnte meine Mutter nicht alle 3 Kinder ernähren und gab mich zu ihrer Schwester im Westen, wo es zwar genug zum Essen gab, aber nur begleitet von Schlägen, weil sie diesen Handel gar nicht gewollt hatte. Zusätzlich sollte ich den Stoff der ersten Klasse lernen – ganz alleine tagsüber in der Wohnung, wo ich nur mit ihrem Hund spielte...
Weil ich aber wieder das Alphabet nicht aufsagen konnte gab es wieder tüchtige Prügel, bis ihr eigener Hund dazwischen ging und mich verteidigte. Er rettete mich vor Schlimmerem.
Zu lesen auch in meiner Autobiografie „Codename Einstein“, die jetzt auch online ist.
(Ihr Mann hat mich nie geschlagen. Frauen sind oft viel brutaler gegen Schwächere als Männer.) Ich habe es überlebt, aber bleibende Schäden davongetragen.
http://galileo.spaceports.com/~wolfhart/buch.htm
Kommentar ansehen
16.05.2007 00:38 Uhr von svmurawski2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: mein altester sohn ist 2 1/2 jahre alt und ich bin schon stolz das er bis 21 zählen kann und der bekomt keine schläge! also viele nachbarn von mir sagen immer ja dem hätte ich jetzt aber mal nen klaps gegeben aber ich hau meine jungs nicht ich rede mit ihnen und siehe da sie verstehen es langsam und hören auch da müsst ihr dann aber mal die grossen augen der nachbarn sehen
Kommentar ansehen
16.05.2007 13:54 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Neffe ist jetzt gerade mal 3 Jahre alt und seine Eltern (und er auch) sind mächtig stolz, dass er bis 10 zählen kann und auch VERSTEHT, was die Zahlen bedeuten... denn was nützt es einem Kind, wenn es auswendig ein paar Wörter sagen kann, aber nicht wirklich versteht, dass es das gleiche ist, wenn ich bei 3 Gummibärchen noch 2 dazulege oder wenn ich von 7 Gummibärchen 2 wegnehme... Und es gibt viele Kinder in der Grundschule, die das noch nicht verstehen!!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?