14.05.07 10:02 Uhr
 994
 

Österreich: 31-Jähriger als lebende Fackel - Unfall beim Schnapsbrennen

In den Mittagsstunden des gestrigen Sonntags waren im oberösterreichischen Ottnang am Hausruck ein 53-Jähriger und sein 31 Jahre alter Sohn beim Schnapsbrennen. Die Kesseltemperatur der Destille war zu hoch und sie wollten dies korrigieren.

Aus heiterem Himmel bildete sich eine Stichflamme und binnen Sekunden brannte die komplette Destille. Die Flammen erfassten auch die beiden Männer sowie die anwesende Mutter des 31-Jährigen. Die Männer rannten aus der Garage.

Der Sohn, der lichterloh brannte, rettete sich durch einen Sprung in den Pool und der Familienvater entledigte sich seiner brennenden Kleidung. Die beiden Männer erlitten starke und die Frau leichte Verbrennungen. Der Sohn kam in eine Spezialklinik.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Schnaps
Quelle: ooe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2007 10:26 Uhr von Can-Romeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist jetzt aus dem Schaps geworden??
Der hat bestimmt einen Beigeschmack bekommen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Sarah Lombardi musste Therapie machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?