13.05.07 21:43 Uhr
 404
 

Bremer Bürgerschaftswahlen: SPD und CDU mit Verlusten, Grüne und Linkspartei stark

Nach den ersten Hochrechnungen haben die derzeitigen Koalitionspartner der Bremer Bürgerschaft erhebliche Verluste verbuchen müssen.

Die SPD kommt damit derzeit auf 37,1 Prozent (minus 5,2 Prozent) und ist die stärkste Partei. Die CDU erreichte 25,4 Prozent (minus 4,4 Prozent).

Die Grünen schließen die Wahl mit 16,5 Prozent (plus 3,7 Prozent) ab, so gut wie noch nie bei einer Landtagswahl. Die Linkspartei kam auf 8,6 Prozent und ist jetzt zum ersten Mal in einem Parlament in Westdeutschland vertreten. Die FDP kommt auf 5,0 %.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Verlust, Bürger, Die Grünen, Linkspartei, Bürgerschaft
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 21:37 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da müssen wir uns wohl endgültig damit abfinden, dass wir langsam aber sicher Weimarer Verhältnisse bekommen... SPD, CDU, FDP, Grüne, Linkspartei und die CSU nicht zu vergessen, es werden immer mehr Parteien die in den Parlamenten sitzen. In Bremen könnte auch die DVU und BIW einen Platz bekommen, dann sässen sechs Parteien in der Bürgerschaft.
Kommentar ansehen
13.05.2007 21:54 Uhr von schreysi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ein Mehrparteiensystem hat aber auch einen enormen Vorteil. Somit werden mehrere verschiedene Bevölkerungsgruppen, Meinungen und Wünsche vertreten. U´nd die CSU ist ja im Endeffekt nichts anderes als die CDU. Jedes System hat sicher seine Schwachpunkte, aber mir ist das System wie es in Deutschland lieber als z.B. das 2 Parteien-System In den USA
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:24 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Weimarer Verhältnisse sind was anderes.
Die BIW ist übrigens nicht drin http://www.radiobremen.de/...
und die DVU auch nur wegen der Sonderregelung Bremerhaven, das nur mit 1 Sitz, also nicht in Fraktionsstärke.
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:29 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut: das nun viele kleine Parteien eingezogen sind, so kann den regierenden Parteien nun weniigstens auf die Flinger geklopft werden.

Schön das nun auch die Linkspartei drin ist, schade das Herr Tittmann es hier in Bremerhaven wieder geschafft hat.
Kommentar ansehen
13.05.2007 23:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linkspartei ist das Letzte, was eine Landesregierung gebrauchen kann. Siehe hier in Berlin. Unfähiger gehts kaum!
Kommentar ansehen
13.05.2007 23:40 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehlt nur noch die "Döner Kebab" Partei *g*


mfg


Deniz1008
Kommentar ansehen
13.05.2007 23:44 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimy: Sowas hab ich mir schon gedacht aber hier in meinem erzkatholischen Örtchen muss ich mir um die neue SED keine Sorgen machen :D
Kommentar ansehen
13.05.2007 23:54 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist Demokratie denn wer will schon eine 2 Parteien-Diktatur wie
in den USA.
Kommentar ansehen
14.05.2007 00:14 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist gut so: rot grün geht doch problemlos. da müssen sich die grünen gegen die rechtslastige spd halt auch mehr um die sozialen aspekte kümmern.

und was soll der unsinn mit der SED. mein onkel, drüben, war in der "cdu", das war ein ableger der sed. und diese wurden in der westdeutschen cdu mit handkuss angenommen. gysi hat nun doch viele humanitäre sachen gemacht, er hat doch viele in den westen gebracht.
überlegt einmal wie ihr euch durch so ein regime geschlichen hättet. ich höre seit ich denken kann die nazigeschichten und jetzt ist auch noch die stasi dazugekommen, auch wenn das nicht zu vergleichen ist. man könnte aber ganz einfach einen schlußstrich ziehen.
ich würde dem kohl seine stasiakten auch gerne lesen können, aber fine.
Kommentar ansehen
14.05.2007 00:49 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny007: Der Schlußstrich kann aber nicht gezogen werden, da in der Basis der PDS immer noch die ganzen alten Stasibonzen sitzen, die nur zu gern ihr System wieder hätten.
Kommentar ansehen
14.05.2007 01:04 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die geilste News überhaupt ist, dass laut "Heute" die rechtsradikale "Büger-in-Wut"-Partei an der 5%-Hürde wegen EINER einzigen Stimme gescheitert sein soll :D

meinen Glückwunsch der Linken, war selber letzten Samstag in Bremen beim Wahlkampf! (jaja, bööööse Kommunisten hehehe)
Kommentar ansehen
14.05.2007 02:01 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie verträgt kein Einparteiensystem: Bisher hatten die beiden großen Parteien nichts zu befürchten. Früher oder später wechselten sie einfach ihre Sitze, den Rest machte die Parteiräson.

Wenn sich eine Seilschaft der Politik und Habgier ersteinmal in den großen Parteien durchgesetzt hat, dann ist unsere Demokratie nur noch eine Farce.

Es ist allerhöchste Zeit ihnen das Fürchten zu lehren, anders entsteht keine Verantwortung.
Kommentar ansehen
14.05.2007 06:17 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Wenn nach dem Krieg unter den Nazis nur halb so gründlich aufgeräumt worden wäre, wie mit den Stalinisten, hätte es manche Filbinger-Diskussion weniger gegeben.
Und in den ehemaligen Blockparteien gibt es garantiert mehr Ex-Stasibonzen als in der PDS. Wäre in der PDS eine Ex-FDJ-Propagandasekretärin Vorsitzende, würden sich Medien und Moralwächter das Maul zerreißen.
Und wo sind die ganzen 2 Millionen Mitglieder geblieben? In der PDS jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
14.05.2007 09:21 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
linke: ich kann noch verstehen, dass 16% die grünen wählen, die sind mittlerweile in der realität angekommen, aber dass soviele die linkspartei wählen ist erschreckend.
Kommentar ansehen
14.05.2007 09:46 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry-: errschreckend ist es das immer noch soviele
Leute die CDU/SPD/Grüne gewählt haben.
anscheinend lieben es die Menschen hier in Deutschland belogen und betrogen zu werden.
Kommentar ansehen
14.05.2007 09:57 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@freddy111: Na dann sag mir mal was man heutzutage noch wählen soll.
Will man die Cholera? Oder lieber AIDS? Oder dann doch lieber Syphilis?
Kommentar ansehen
14.05.2007 11:27 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: wie schon Troll-Collect bemerkt hat, in der cdu, spd oder fdp sitzen bestimmt mehr vormalige sed-mitglieder, als in der links-partei.
Kommentar ansehen
14.05.2007 12:45 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linkspartei hat einen eindeutigen Sieg im Bremen eingefahren.
Glückwunsch an die Genossen und Genossinen meiner Partei!
Kommentar ansehen
14.05.2007 13:13 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinksGleichRechts: Gerade diese regional/landtagswahlen bieten die möglichkeit die sog. grossen parteien abzustrafen.
vieleicht ist das eine möglichkeit diese "sauberen"
herrschaften wach zu rütteln! aber solange von seiten der bevölkerung nichts geschieht machen die immer so weiter wie bisher.
Ich kann mir vorstellen wenn die linkspartei stärker gemacht wird, werden diese herrschaften ganz schön nervös
Kommentar ansehen
14.05.2007 18:16 Uhr von flecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen abstrafen! Ich bin nicht Mitglied dieser Partei um die Herren in Berlin abzustrafen!

Und um eins nochmal vorweg zu sagen ich komme aus dem Westen und bin auch dort aufgewachsen.
Kommentar ansehen
16.05.2007 12:17 Uhr von Dr.Schniedelwutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Troll-Collect - [edit]: Was du da schreibst [bitte keine böswilligen Unterstellungen; edit]
Lies mal das Buch "Die Täter sind unter uns". [edit, Steph17]
Kommentar ansehen
16.05.2007 13:02 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.Schniedelwutz: Die PDS, oder die Linke ist eine demokratisch anerkannte Partei!!
Schau doch mal nach wo unsere Bundeskanzlerin herkommt

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künast (Die Grünen) fordert spezielle Gerichte für Hasskommentare im Internet
Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?