13.05.07 19:42 Uhr
 338
 

Israel: Kadimah-Abgeordneter Yoel Hasson kritisiert Botschafter Harald Kindermann

Der Abgeordnete hat den deutschen Botschafter in Israel, Harald Kindermann, heftig kritisiert. Er warf Kindermann "Chuzpe" vor, da Deutschland nicht an den Feierlichkeiten aus Anlass des 40. Jahrestages der "Wiedervereinigung" Jerusalems teilnimmt.

Andere EU-Mitglieder würden sich an der deutschen Haltung orientieren. Gerade Deutschland müsse aus geschichtlicher Verpflichtung gegenüber Israel Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennen. Andernfalls solle Kindermann das Land verlassen.

Sowohl die USA als auch die EU lehnen die Teilnahme an der Feier anlässlich der Annexion des Ostteils Jerusalems ab. Jerusalem wird als israelische Hauptstadt nicht akzeptiert.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Israel, Botschaft, Abgeordnete, Botschafter
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 19:21 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chuzpe - siehe http://de.wikipedia.org/...
Den Link statt einer eigenen Meinung, denn das ist immer ein
heikles Thema, wenn es um Israel geht.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mir die Quelle nicht durchgelesen: aber ich find es eine Angelegenheit(Hauptstadtfrage) die International
gehandhabt wird. Siehe Text der News. Wie die
Kadimah Partei einzuordnen ist, weiss ich nicht.
Mehr sag ich nicht zu dem Thema.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht?

Es ist doch ganz einfach, was hier abgeht. IL ist seit dem "Fehltritt" in Sachen "Angriff auf den Iran" und - sagen wir mal - seit dem damit verursachten Schaden für George W. indirekt durch die USA geblamed. Siehe auch die Reisen von Condi, nicht etwa hauptsächlich nach IL, sondern auf die andere Seite, siehe auch die offene Erwartungshaltung der USA in punkto IL, aus der gar kein Hehl gemacht wird.

IL muss die Füsse stillhalten und von daher wundert es mich auch nicht, dass kein Mensch auf dieser Veranstaltung erschienen ist. Dass D als Belzebub deklariert wird, war klar, weil "schwächstes" Glied in der Kette.

Interessant wird allerdings nur sein, wie "D" es schafft, sich aus der Kiste herauszulavieren ... . ;-)

>Gerade Deutschland müsse aus geschichtlicher Verpflichtung gegenüber Israel Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkennen. Andernfalls solle Kindermann das Land verlassen.<

Was sagt uns das? Wir dürfen gespannt sein, wie unsere Schleimer vor dem Herrn hier reagieren. Ich denke mal, derzeit wird fleißig mit dem Weißen Haus telefoniert! Denn den USA in die Suppe spucken können wir nämlich noch viel weniger und achte drauf, dass die auch nicht dort waren.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:49 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gleichgültig: Völlig gleichgültig ob diese EU-Staaten Jerusalem als Hauptstadt akzeptieren.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:59 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonze: Das sehe ich auch so ... aber ... wieso dann der Zirkus? ;-)

Europa hat eh keine Bedeutung dort unten.
Kommentar ansehen
13.05.2007 21:43 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Aber "dort unten" hat eine Bedeutung für uns...

Ich finde es aber gut das der Botschafter dort nicht teilnehmen will...
Ich meine, aus sicht der Palästinenser ist das natürlich ein absolut rotes Tuch- ungefähr so als ob Deutschland an Feierlichkeiten zur Vereinigung von China und Tibet teilnehmen würde...

Die Israelis sind schnell dabei den Deutschen Judenfeindlichkeit zu unterstellen. Aber über ihr eigenes verhalten denken sie nicht nach...
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:15 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Otto: Ich wette, hier hat es eine "diplomatische" Absprache mit allen wichtigen Vertretern gegeben. D hat sich drangehängt ... .

Es ist fürchterlich peng, ob Nahost für uns Bedeutung hat oder eben nicht. Es ändert nichts daran, dass EU dort unten bedeutungslos ist, weil eben nicht Fleisch und nicht Fisch, und zwar für keine Seite. Und von D mal überhaupt nicht zu reden. Von daher war es auch klar, dass sich IL den deutschen Botschafter gegriffen hat, um eine Abreibung zu verteilen. Die ILs wissen doch sehr genau, wo sie unsere Schleimer packen müssen und tun es auch.

Nach dem Schlamassel, dass sie in den USA verursacht haben ;-) hätten sie es niemals gewagt, jetzt die USA noch mehr zu vergrätzen.

Deswegen dürften die kommenden Tage noch recht interessant werden in Sachen Reaktion unserer Herrschaften auf diesen Brief.
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:20 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: "(...) geblamed."

Bitte keine grausamen Anglizismen!!!

"Europa hat eh keine Bedeutung dort unten."

Stimmt nicht. Wer, glaubst du, finanziert in Palästina die meisten Projekte? ... Richtööög. Die EU. Außerdem ist Israel in vielem ein europäischer Staat, auch wenn es geographisch nicht in Europa liegt.
Ich fände es besser, wenn man eine Lösung finden würde, bei der Jerusalem international als die Hauptstadt Israels gälte, gleichzeitig aber auch die dort lebenden nicht-jüdischen Bevölkerungsteile zu ihrem Recht kämen.
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:58 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nobu: Lass mir diese "grausamen" Anglizismen ... . ;-)

Ich rede nicht von der europäischen Scheckbuchmentalität, sondern von echtem Einfluss und der dürfte nun wirklich bei "0" liegen. Und D noch weit unter 0. In diesen Belangen hat Europa bislang nicht viel gezeigt, weder der einen, noch der anderen Seite gegenüber. D schon gar nicht.

Jerusalem als Hauptstadt, wenn es machbar wäre, gerne ... allerdings, wird das wohl nicht machbar werden, wie es sich die ILs vorstellen.

Wenn ich jetzt allerdings Deiner Logik folge und IL als europäischen Staat bezeichne, dann wären die USA wohl auch zugehörig zu Europa ... oder wie?

Sharon hat einmal geäußert, dass man Europa für nix benötigen würde ... mal abgesehen davon, was ich von ihm halte oder nicht, in diesem Punkt hat der Mann recht. Auch von der pal. Seite kam diese Äußerung. Also, von daher ... .
Kommentar ansehen
15.05.2007 19:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Staaten haben denn nun ihre Vertreter zu den Feierlichkeiten nach Jerusalem offiziell geschickt?

Hab das irgendwie nicht mehr verfolgt und mir erhofft, hier was dazu zu lesen. ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2007 14:31 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi: Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube gar keine.
Ok, das hat dir jetzt auch nicht weitergeholfen, aber ich hab das ganze auch nicht verfolgt also weiß ich es nicht.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
17.05.2007 14:46 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: also, jetzt weiß ich mehr :-)
Georgien,Nigeria,Äthiopien,Kongo,Elfenbeinküste, Honduras und Kamerun.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
17.05.2007 15:33 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Tam: Ich hab es mir fast gedacht, dass allgemeine Absprachen diesbezüglich herrschen ... . ;-) D wäre mit Sicherheit auch erschienen, hätten die USA jemand geschickt. ;-)

Damit wissen wir zumindest, was diesbezüglich hinterkulissig läuft inEU! ;-)

Dann die Abreibung, die sich Olmert in Jordanien eingehandelt hat und nun kommend: Alles blickt auf Condoleeza, die irgendwann anrauscht, um die Punkte durchzusetzen, die die USA mittlerweile auf ihrer Liste haben.

Ich glaube fast, die Ils könnten den Typen würgen, der vorschnell irgendwelche Angriffspläne auf den Iran kundgetan und damit Bushi-hat
Kommentar ansehen
17.05.2007 15:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tam: Ich glaube, mein Compi spinnt!

Ich glaube fast, die Ils könnten den Typen würgen, der vorschnell irgendwelche Angriffspläne auf den Iran kundgetan und damit Bushi-Baby fürchterlichst deinstalliert hat, worauf ja im Grunde jetzt der harte Erwartungsplan an IL seitens USA fußt, hinzukommt, dass es fast den Anschein hat, es sei auf irgendeine Weise "kaltgestellt" worden. Denn wirkliche Soli kann ich augenblicklich kaum entdecken.

Und jetzt fehlte nur noch im Zuge der Auseinandersetzungen zwischen Fatah und Hamas, dass die tatsächliche Zugehörigkeit dieses Hamas herauskäme.
Kommentar ansehen
17.05.2007 15:42 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi: Ich hoffe es.
Die israelische Bevölkerung haben genug vom Krieg und der Angst, dass ein Bus in die Luft kriegen könnte.
Außerem ht die isr. Regierung sich echt eine Meinge erlaubt in letzter Zeit.Auch innenpolitisch.

mfg

tamara
Kommentar ansehen
17.05.2007 16:02 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tam: Ich glaube die IL-Bevölkerung hat schon längst die Schnauze voll von diesem Terror. Denn sie sind die Leidtragenden genauso, wie die Bevölkerung der anderen Seite.

Leider aber kann sich keine Bevölkerung dieser Welt gegen Militaristen und Machthaber durchsetzen. Sieh Dir an, wie hier gearbeitet wird, in den USA und anders sieht es nirgendwo aus.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person
SPD-Chef Martin Schulz feiert Abschied seiner Bodyguards mit diesen in Kneipe
George Clooney fliegt mit seinen Zwillingen und gibt Mitreisenden Kopfhörer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?