13.05.07 15:01 Uhr
 3.168
 

Cannabis wird mit Schuhcreme, Plastik und Sand gestreckt - Legalisierung?

Cannabis wird seit kurzem mit Schuhcreme, Plastik und Sand gestreckt. Dies entfacht erneut eine Diskussion um die Legalisierung der Droge.

Grund für das Strecken soll eine verstärkte strafrechtliche Verfolgung in den Niederlanden und die folgliche Verlagerung der Hanfproduktion nach Deutschland und ganz Europa sein.

Georg Wurth vom Deutschen Hanfverband erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung, da diese wegen der Illegalität von Cannabis nicht dazu bereit wäre zu prüfen, "was genau derzeit im Hanf ist."


WebReporter: chrismobster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Cannabis, Schuh, Plastik, Legalisierung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

80 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 14:51 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst die von der Bundesregierung in Auftrag gegebene Studie hat ans Licht gebracht, dass die "Schäden" die Cannabis verursacht, reversibel sind. Sprich es ist ein gang normaler Rausch. Dass, Cannabis keine Einstiegsdroge ist, hat sich ebenfalls klar herauskristallisiert. Cannabis macht körperlich nicht abhängig. Alkohol schon. Alkohol macht psychisch abhängig. Cannabis kann dies auch, aber nur bei 4 % der Konsumenten. (Alkohol 5 %)

**Legalize it - don´t criticize it**
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:08 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu fällt mir nur eins ein tiere zu töten und zu essen ist legal, pflanzen zu pflücken und zu rauchen nicht.

legalize it!
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:11 Uhr von Joe_nwb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Argumentation: Weil eine Droge schlimmer ist als die andere soll man die weniger schlimme erlauben? Alles klar.
Alkohol ist doch auch nur erlaubt, weil da so viel dran hängt (Tradition, Arbeitsplätze usw). Wäre das nicht, wäre Alkohol wahrscheinlich genauso wie Cannabis verboten.
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:21 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joe_nwb: in was für einer welt willst du eigentlich leben? in einer freien welt, wo man selbst eintscheiden kann?
oder in einer wo alles mögliche verboten ist, und dein weg exakt von anderen vorgeschrieben ist?
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:23 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
macht nicht abhängig? verursacht dafür aber Persönlichkeitsstörungen, aber sind wir nicht alle ien bisschen verrückt? /ironie off
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:24 Uhr von Storm84
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
junkies: schmeckts? =) schuhcreme rauchen?
freaks :)
geht mal lernen statt euch zuzudröhnen :)
ich hab keine lust überall auf der strasse zugedröhnte opfer zu sehen :)
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:27 Uhr von Eddie Spagheddie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle argumentation 2: @joe:

Durch Cannabis könnte man also keine Arbeitsplätze schaffen? Gastronomie (shops, bars), Ökobauern (muss ja iwie angebaut werden) nur um mal 2 Beispiele zu nennen.
Das der Staat damit ordentlich was in die Kasse bekommen würde an Steuergeldern, neee das is schnuppe :)

Und ja, warum soll Alk trotz der wohl mehr als eindeutigen statistik nicht verboten werden? Das wäre mal lustig
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:31 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor, @traveler25: @autor
Auch wenn es so (falsch) in der Quelle steht. Cannabis
wurde schon vor über 10 Jahren in Deutschland gestreckt.
Wahrscheinlich noch früher. Also nix neues. Aber das
interessiert die Regierung ja einen Dreck.

@traveler25
Jo, der Joe nimmt gerne Befehle an und lässt sich sein
Leben diktieren ohne drüber nachzudenken. he he
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:41 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Das ist dann wohl ein Konsum-Risiko. Wers braucht...
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:43 Uhr von Storm84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kokain: macht auch körperlich nicht abhängig, nur psyhisch und ist dazu eine droge der reichen die sich alles leisten können also wird es doch die perfekte droge sein!
Legalisiert Kokain! Kokain für alle!

Lasst euch nichts diktieren dröhnt euch zu, seid frei, überdosis für alle

ihr seid so arm :)

wer ironie finden darf sie sich durch die nase ziehen :D
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:01 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Storm: "Lasst euch nichts diktieren dröhnt euch zu, seid frei,
überdosis für alle

ihr seid so arm :)

wer ironie finden darf sie sich durch die nase ziehen :D"

------------
Hm, hab keine Ironie gefunden. Nur Dummgeschwätz über
Überdosierung.
Hm, mal vergleichen. Ich kiffe 4 mal im Jahr.
Wie oft hast du Alkohol getrunken ?
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:03 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IHR KÖNNT CANNABIS NICHT MIT KOKAIN VERGLEICHEN!! Wenn ihr euere Meinung auf dem gefährlichen 5% Wissen bildet kann ich nichts dafür! Man kann jedenfalls Cannabis nicht mit Kokain vergeleichen!

@ Kaetzchen2 Persönlichkeitsstörungen?
Gibts bei Alkohol auch. Wenn man sagt, dass Alkohol auch erlaubt ist, möchte man Dorgen nicht generell gut darstellen, sondern nur auf die Schizophrenie der deutschen Rechtssprechung.
Ihr MÜSST keinen Alkohol trinken Ihr MÜSST kein Cannabis konsumieren.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:17 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chrismobster: ich kann diesen ganzen "legalize it" kram nimmer hören. dafür kenn ich zu viele leute die das scheiß zeug quasi auf die straße oder ins grab gebracht hat.

warst du schon einmal in einer irrenanstallt? du solltest mal hin gehen, damit du weißt wieso die meisten dort gelandet sind.

canabis sollte nicht unterschätzt werden und nicht nur einstiegsdroge.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:19 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cannabis ab 16 verkaufen: Dann ist die Jugend ganz verblödet und wir können DE nun ganz in die Tonne kloppen :)

Ganz zu schweigen von den Persönlichkeitsstörungen und Schizophrenien die auftreten können...

Aber wahrscheinlich sind diejenigen die dauerkiffen schon zu verblödet um sich denken zu können was bei einer Legalisierung passiert, nähmlich wirds dann die neue Volsdroge unter Jugendliche, und was dann passiert, kann man sich schwer vorstellen, ich rechne abermal um einiges scchlimmer als alk
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:26 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICH SAGS NOCHMAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Cannabis verblödet JA. ABER nicht wie viele von euch denken dauerhaft!!!!!!! Es ist wie bei einem Alkoholrausch. Jemand der in Alkoholrausch ist ist auch "dumm" aber das geht wieder weg. GENAU WIE BEI CANNABIS. das ihr das nicht wisst ist das Ergebnis der Fehlinformationen die ihr gelernt habt! Es stimmt einfach nicht. Punk.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:27 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Sache: es gibt schlicht und ergreifend keinen einzigen guten grund warum cannabis verboten sein sollte. ich hab keine lust jetzt zum x-ten mal alle pro argumente aufzuzählen und die anderen zu widerlegen ... aber jeder der einen mindestens zweistelligenb iq hat hat die möglichkeit das selbst zu begreifen, so er sich denn mal die mühe macht sich mal zu informieren.

übrigens: unsere verfassung verbietet es eigentlich präventiv dinge zu verbieten. ausserdem hat das verfassungsgericht schon in den 90ern angeordnet die aktuelle gesetzgebung zu überprüfen .. und was passiert? nichts.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:31 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr.G0nz0 GENAU! Es gibt keinen Grund!
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:34 Uhr von Storm84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HarryL2: Was ich geschrieben habe war natürlich bewust übertrieben, brauchst es nicht so ernst nehmen. Wollte damit auch bewust provozieren :) Ich finde es wirklich krank wie hier einige argumentieren von wegen ungefährlich, schaft arbeitsplätze usw. deswegen auch mein Beitrag mit Kokain :)

Zu alk, ich trinke fast keins, höchstens paar mal im Jahr z.B. zu Geburtstagen/Silvester/etc. wo man es wirklich machen "muss" weil man sonst einen in gewisser weise beleidigen würde. Letztes mal hab ich alk vor mehreren Monaten getrunken, weiss garnicht wann das war :)
Bin aber leider Raucher. Übrigens noch damals seit meiner Schulzeit..

Aber ich hoffe dir ist bewust wie naiv und verantwortungslos Kinder/Jugendliche sind und was passiert wenn in jedem Laden Cannabis verkauft wird. Jeder wird es rauchen bzw zumindest 1-x mal probieren. Und davon psychisch abhängig werden.

Das schlimme an Alkohol und weiteren Drogen ist der Rausch, den wer im Rausch ist, kann nicht klar denken, ein jugendlicher im Rausch wird nicht lernen können und wird verblöden, vielleicht nicht wegen der Droge selbst aber weil er halt lieber einen joint reinpfeift als zu lernen...

Ausserdem ist es die Menschliche Anatomie eine gewisse gewöhnung an die Drogen zu haben. Nimmt man eine Droge sehr oft so gewöhnt man sich an diese und braucht mehr davon oder was stärkeres wenn man den erwarteten kick wieder erleben will, auch hier gilt: mag ja sein dass es nicht jedem so ergehen wird aber ganz sicher vielen.

Altersbeschrenkungen haben keine auswirkung. Man sieht ja bereits was mit Alkohol ist. Wer es will der bekommt es.
Aber selbst hier sollte man sich mal seine Gedanken machen, jeder hat zugang zu Alk und wie der News ersteller gesagt hat sind 5% psychisch abhängig, Cannabis ist bei weitem nicht jedem zugänglich und da sind 4% Abhängig. Um abhängig zu werden braucht man logischer weise mehr Stoff, damit man es wiederholen kann. Ob diese 4% so bleiben wenn jeder Zugang zu Cannabis kriegt? Ich bezweifle es sehr :)
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:37 Uhr von Olis Meinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles legalisieren: Wenn man alles frei gibt und es unter staatlicher Kontrolle stellt gibt es Arbeitsplätze und viel Geld für eine psychosoziale Begleitung der Konsumenten.Die Justiz und die Polizei könnten endlich die wirklichen Straftaten verfolgen.
Die jetzige Politik unterstützt das Finanzsystem des Terrors ...
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:40 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man braucht nicht noch eine legale Droge auf dem Markt! Legalisierung? Auf keinen Fall.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:41 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chrismobster: schau dir nur mal unsere schule an, die hip-hop und kiffer kultur aus den staaten schwabt hier über und manipuliert alle, die kleinen vorpubertierenden kinder können sich davon nichtmal wehren und haben hinterher schwere gehirnschäden.

es gibt nichtmal genaue studien, bei dennen das teufelszeug an minderjährigen ausprobiert worden ist.

aber es ist sowieso schon alles zu spät, unsere gesellschaft ist wohl sowieso schon am boden, da kann man nur hoffen dass die paar anständigen menschen, die es noch gibt, unsere gesellschaftlichen probleme noch in irgennd einer hinsicht etwas ausbügeln können.
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:41 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nuja dass Hasch gestreckt wird, weiß man schon seit Ewigkeiten. Gras ist da schon schwerer zu strecken ;)

Und was Persönlichkeitsstörungen betrifft:
Klar, Cannabis kann latent vorhandene Psychosen auslösen. So wie jede andere psychoaktive Substanz auch. Aber diese Psychosen wären wahrscheinlich eh irgendwann hervorgetreten. Noch streiten sich Ärzte und Wissenschaftler darum, ob eine früher ausgebrochene Psychose nicht sogar von Vorteil ist, da sie anscheinend leichter zu behandeln ist.
Es gibt aber auch cannbisinduzierte Psychosen - diese verschwinden aber nach absetzen der Droge recht schnell.
Und Gras macht dumm? Ich kenn keinen Kiffer, der verdummt ist...
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:42 Uhr von chrismobster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FEIERABEND-JOINT SCHON LANGE IN DT. WOHNZIMMERN: "Man sieht ja bereits was mit Alkohol ist. Wer es will der bekommt es."

Stimmt. Ist heutzutage mit normalem Gras nicht anders....

2006 habe ich ca. 4 mal was getrunken und 5 mal was geraucht. na und ... übrigens: die hälfte der Jugend kifft. ihr könnt uns nicht mehr aufhalten.... Kriminalisierung bringt nichts..... DER FEIERABEND-JOINT IST SCHON LANGE IN DEUTSCHEN WOHNZIMMERN ANGEKOMMEN...
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:44 Uhr von B@uleK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußball verbieten! bei fußball treten mit der dauer schwere körperliche schäden auf. (u.a. gelenkabnutzung, knochenbrüche, bänderrisse..,)
des weiteren macht fußball in bestimmten fällen psyschisch abhänig, auch ist der gruppemzwang nicht zu unterschätzen, wenn die opfer in sogennanten "Mannschaften" zusammenspielen. es kommt nicht selten vor, das ein spieler, welcher jahrelang spielt, irgendwann aufgrund von abnutzungerscheinungen fast gar keinen sport mehr machen kann (z.B. mein onkel, der ist erst 45 und kann sich fast gart nicht mehr sportlich betätigen nachdem er 2 bänderrisse hatte!!)

des weitern muss die allgemeinheit für die immensen kosten aufkommen, welche für die behandlung der später chronisch kranken junkys aufkommen.

ich sage, DAS KANN NICHT SEIN. diese ganzen schwachsinnigen diskussionen. man sollte gewisse sachen endlich verbieten. tztz *kopfschüttel*

(wer hier ironie findet darf sie behalten)
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HeilugerSchnitter: "Ich kenn keinen Kiffer, der verdummt ist."

Wahrscheinlich, weil sie es schon vorher waren, denn jemand anders hat es nicht nötig, sich vollzukiffen...

Refresh |<-- <-   1-25/80   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?