13.05.07 12:28 Uhr
 1.647
 

Rom: Katholiken demonstrieren gegen Gleichberechtigung von homosexuellen Paaren

Zu einer Protestkundgebung wollen am heutigen Sonntag ungefähr 10.000 Katholiken gegen Regierungspläne demonstrieren. Diese sehen eine gesetzesmäßige Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften vor.

In ihrer Kundgebung wollen die Teilnehmer die ethischen Werte einer bestehenden Ehe sowie Familie besonders darlegen. Die Absicht der Regierung Prodis wurde nach langen Aussprachen im Parlament bereits genehmigt.

Dadurch wäre es Homosexuellen möglich, ihr Zusammensein gesetzlich zu regeln. Die Anhänger dieser geplanten Möglichkeit haben eine Gegendemonstration angekündigt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Paar, Rom, Homosexualität, Katholik, Gleichberechtigung
Quelle: portal.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 12:13 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was in Deutschland bereits möglich ist, sollte doch auch im erzkonservativen Italien erlaubt werden. Die Meinungen zu diesem Thema gehen dies und jenseits des Brenners weit auseinander.
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:23 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willkommen: in der ach so fortschrittlichen gleichberechtigten christlichen (Moderne Religion).


Wer da ironie findet darf damit ne runde kicker spielen

Und sowas will in die EU
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:27 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Monkeypunch, du schon wieder bist du nicht wegen dieses "will in die EU"-Geplärre schon einmal gesperrt worden?

Abgesehen davon, niemand hat gesagt, dass der christliche Glaube nicht rückständig ist - alle Religionen sind rückständig, wenn es um solche Fragen geht. Deshalb haben sie ja zum Glück im Staat und in der Schule nichts zu suchen.

Es gibt aber keine christlichen Gottesstaaten, die ihren Bürgern den Glauben vorschreiben, das könnt ihr hingegen ziemlich gut, nicht wahr?
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:43 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Monkeypunch: Und wenn die rückständigen Konservativen sich noch hunderte Male blamieren, eine Menge andere rückständige Gottesstaatler/Militärstaaten etc. kommen trotzdem nicht in die EU. Sowas wie Erdogan und ähnliche Konsorten (derartige Individuen zeugen nicht gerade vone inem demokratischen System) wahrlich nicht kann man hier sicher nicht gebrauchen. Und solange eine Wahl dort nicht einmal ordentlich vonstatten geht, weil sie dem Militär nicht in den Kram passt, sollte man sich doch ernsthaft fragen, was hier rückständig ist.
Und wenn du Türke sien willst, werden die anstädigen deiner Landsleute bei solchen Worten nur beschämt den Kopf schütteln.


@ topic:

Da sollte der Papst mal einschreiten und diese verkorksten Heinis mal auf Werte wie Toleranz hinweisen. Aber der wird sich hüten, seine konservativen Schafe zu vergraulen.
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:49 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gute Demonstration: Da kann ich mich inhaltlich voll und ganz anschliessen!
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:00 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer gegen die gleichberechtigung von homosexuellen demonstriert hat keine ahnung von toleranz. ohne toleranz jedoch wird es niemals eine friedliche welt geben!
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:21 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha! Sprich, Menschen die biologisch und psychisch nicht in der Lage sind eine Konventionelle Mann - Frau - Kinder Famielenbeziehung einzugehen, haben kein Recht auf ein Gleichgestelltes Partnerschaftsverhältnis, weil?
Etwa weil sie selbst Schuld daran sind, dass sie so sind wie sie sind?
Wer da noch mit Religion kommt, der sollte sich mal fragen ob so etwas von einem Gott gewollt währe.
An Scheinheiligkeit ist so eine Demonstration nichtmehr zu überbieten, geschieht diese Meinungsäusserung ja lediglich aus einem eigenen Unwohlsein, oder Ekel.
Aber es scheint ja genügend engstrinige Menschen zu geben die auf diesen Dummfug hereinfallen, sich polarisieren lassen und dies als eigene Meinung übernehmen.

Aber sicher ist es zu schmerzhaft sich selbst die Frage zu beantworten woher denn diese Aversionen stammen.
Für mich durchaus nachvollziehbar das soetwas nur in religiösen Kreisen zu solchen Auswüchsen führt.
Schliesslich hat man ja gelernt wie man zu sein hat, gerät dann das eigene Empfinden in Konfrontation mit diesen Gesetzen, braucht man einen Schuldigen um die eigene Schuld zumindest oberflächlich von sich zu weisen. Obwohl es etwas natürliches ist, nichts schändliches oder abnormales.
Aber da steht der Gott dann über der Natur, welch Zwietracht.

Traurige Schicksale, schliesslich wird man nie den inneren Frieden finden und obendrein werden noch Unschuldige dadurch mitbelastet.
Oder, Reziprok?
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:03 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstaunt mich immer wieder wie geisteskrank fundamentalistische christen sind. haben die nicht immer was von toleranz gelabert?

dem papst wird das wohl ein lächlein in seine visage zaubern.
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:49 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zum Thema: Liebe deinen Nächsten. Die Katholiken sind doch nur noch Figuren in einer Schießbude, preisen Jesus und seine weisen Worte und achten sie selber nicht, super...
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10000: blinde schafe die genau das repräsentieren, was die katholische kirche ausmacht....scheuklappenpolitik, dummheit, intolleranz und selbstherrliche scheinheiligkeit....einfach nur ätzend
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:05 Uhr von sk8tty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Zitat:
"Abgesehen davon, niemand hat gesagt, dass der christliche
Glaube nicht rückständig ist - alle Religionen sind rückständig,
wenn es um solche Fragen "

Das ist falsch. Im Buddhismus ist homosexualität überhaupt
kein Problem. Das weiß ich weil ich Buddhist bin, und weils bei
wikipedia steht:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.05.2007 17:40 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für "gott" ist doch jeder mensch gleich nur für die sektenführer halt nicht.

ich würd mich ja kaputtlachen, falls sich irgendwann mal herausstellen sollte, dass gott (falls es einen gibt, was ich nicht glaube) homosexuell ist. dann hat papa ratzi ne menge zu erklären

hachja.. *szene ausmal*

papa ratzi auf einer seiner open-air-messen. auf einmal erstrahlt ein helles licht von oben. ein weihrauch-abhängiger brüllt "ey mach mal das flutlicht aus, das blendet!" - doch das licht bleibt, und wird noch strahlender..
papa ratzi freut sich schon "oh seeeht, ein zeichen vom herrn, er möchte uns etwas mitteilen"
dann ertönt eine markerschütternde donnernde stimme von oben. "tach..post. nachdem ihr mich jetzt n paar tausend jahre angebetet habt, wollte ich mich jetzt mal zu wort melden"
papa ratzi ist ganz aus dem häuschen (is ja auch open-air, wie gesagt): "seeeeeht, gott gibt es wirklich, glaubt ihr jetzt, wo ihr es mit eigenen augen sehen könnt?"
gott meint: "ein narr, wer an mir zweifelt.. ach übrigens.. ich bin schwul, und das ist gut so"
papa ratzi guckt sehr sparsam: "ach verarsch wen anders aber nicht uns.. du bist nicht unser gott, mach dich wech, zieh leine, ciao"


Kommentar ansehen
13.05.2007 20:03 Uhr von germano_mosconi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klarstellung: Erstens hat das ganze bereits gestern (Samstag) stattgefunden und es kamen 500.000 Demonstranten!!. Und zweitens hat das alles relativ wenig mit Kirche oder Religion zu tun. Wohl vielmehr mit Politik. Das ganze wurde von Oppositionsführer Berlusconi initiiert und dient lediglich gegen Prodi Stimmung zu machen.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:15 Uhr von TeTris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls es wen interessiert. Gegen eine Gleichstellung Homosexuelle Lebensgemeinscht - Heterosexuelle Lebensgemeinschaft ist mE nichts einzuwenden.
Aber eine Gleichstellung mit einer Ehe finde ich etwas zu krass.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:32 Uhr von ech
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sk8tty: Buddisimus is keine Religion, streng genommen, müsstest du eigentlich wissen. Aber is ja eh nich so wichtich...

@Topic

Berlusconi und Ratzi werden sich da schon irgendwie arrangiert haben.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:43 Uhr von DawnOfRock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omann leute seid ihr dumm? wie dämlich kann man egtl sein?
das hat doch praktisch nichts mit moralischer gleichberechtigung.
vielmehr wird hier dagegen protestiert, dass homosexuelle paare dieselben vergünstigungen vom staat bekommen wie heterosexuelle.
und da haben die demonstranten eindeutig recht.
der staat gibt diese vergünstigungen weil er sich von ehen kinder verhofft.
bei homosexuellen paaren ist das jawohl nicht zu erwarten.

btw: dass diese nachricht unter der rubrik " Freizeit / Erotik / Lesben & Schwule" zu finden ist , ist jawohl so lächerlich
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:54 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DawnOfRock: "der staat gibt diese vergünstigungen weil er sich von ehen kinder verhofft."

Dafür gibt es Kindergeld. Kinder werden zum einen nicht zwangsläufig in ehen gebohren, ebensowenig ist gewährleistet, das eine Ehe Kinder bringt.

Sicher mag es hierbei um Wahlkampf gehen, aber man zielt mit dieser Meinungsbildung nicht umsonst, und mit sichtlichem erfolg, auf gewisse religiöse Zielgruppen ab.
Kommentar ansehen
13.05.2007 21:00 Uhr von DawnOfRock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol@kuh: kindergeld is wieder was völlig anderes....

das waren nur katholiken weils in italien fast nur katholiken gibt XD
Kommentar ansehen
13.05.2007 21:06 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DawnOfRock: Es gibt auch viele homosexuelle Paare, die Kinder adoptieren. Ich finde das klasse. Ist bestimmt auch nicht einfach -besonders für ein sehr junges Kind- mit zwei Mamas bzw Papas aufzuwachsen, aber immernoch besser, als in einem Heim aufzuwachsen. Was spricht jetzt noch dagegen? Wenn zwei Menschen heiraten wollen, sollen sie das doch bitte tun. Warum auch nicht? Ehe wird sowieso überschätzt.
Kommentar ansehen
13.05.2007 21:06 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DawnOfRock: "In ihrer Kundgebung wollen die Teilnehmer die ethischen Werte einer bestehenden Ehe sowie Familie besonders darlegen."

hiermit wäre wohl beantwortet, dass es sich hauptsächlich um religiöse fanatiker handelt...
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:10 Uhr von sk8tty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ech: Buddhismus ist keine Religion? xD

"Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion mit
weltweit zwischen 350 und 500 Millionen Anhängern , deren
Gründung auf Siddhartha Gautama, den historischen Buddha,
zurückgeht, der im 5. Jahrhundert v. Chr. in Nordindien lebte."

sagt Wikipedia dazu.
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:39 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OH GOTT !!!: Die Katholi-bans schon wieder :):) ..... wann lernen die endlich sich aus der realen Welt herauszuhalten.

Gegen ein weltliches Gesetz zu demonstrieren steht Menschen die aus einem religiösen Wahn heraus handeln NICHT ZU !!!!

Wenn sich Christen Moslem Juden entscheiden das Homosexualität eine Sünde ist - ist das solange OK - solange dies in Ihrer Glaubensgemeinschaft eigehalten wird und vieleicht sollten gerade Christen erstmal Ihre eigenen "Probleme" lösen ...... z.B. Phädo-Pfaffen, Vergewaltigungen in christlichen Ehen, Rechtmässigkeit der Kirchensteuer(gegen die Jesus sich im Tempel ganz klar aufgelehnt hat!!!) .... etc etc etc .....

Ich gebe sofort meine angebliche Sünde "schwul-zu-sein" auf und heirate eine Frau ... zeuge 20 Kinder - sobald die Christen es schaffen sich an die Gesetze der Bibel zu halten !!!! Aber da werde ich mir wohl keine Sorgen machen müssen - auch für die nächsten 2000 Jahre :)

Es hat lange lange lange ....sehr lange gedauert bis die Kirche geschnallt hat das die Welt keine Scheibe ist .... mal schaun wie lange es dauert die von der Natur gegebene Homosexualität zur akzeptieren ..... aber dafür muss Jesus wohl noch ran und hier "unten" in der Kirche aufräumen kommen ....

Amen ...

grrrrrrr. mach mich sowas wieder sauer ..... aber ich sehe es mal ironisch ..... Auch Christen brauchen wohl einen CSD :)
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:53 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fanatisten: Oh man, mal wieder typisch Katholische Kirche... Alles was neu udn irgentwie unbekannt ist ist "des Teufels Werk"!

Was bildet die Kirche sich ünerhaupt ein, Menschen in irgenteiner Weise, vor allem aber in ihrem Privaten und Sexuellen lebe zu beeinflussen, ja zu unterdrücken???
Sowas ist meiner Meinung nach ist das offene Diskriminierung und sollte dementsprechend (Grundgesetz §1) bestraft werden!
Kommentar ansehen
13.05.2007 23:40 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt Dinge: auf dieser Welt, die muss man einfach akzeptieren, auch eine katholische Kirche sollte das tun....

Schade das nicht in der Biebel steht, dass man Geld verachten sollte..... Was würde die Kirche dann bloß tun????
Kommentar ansehen
14.05.2007 00:02 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alexolaf: ES steht drin :) .......

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?