13.05.07 14:09 Uhr
 296
 

Wintersport: Bode Miller startet nicht mehr für der US-Verband

Ab der nächsten Wintersaison wird der dreimalige Olympiasieger Bode Miller nicht mehr für den amerikanischen Verband USSA starten.

Sein US-amerikanischer Cheftrainer Phil McNichol teilte mit, dass der 29-Jährige dann auch für sich trainieren und reisen werde.

Denn Miller war sowohl bei den Olympischen Spielen in Turin 2006 wie auch bei der WM in Are 2007 durch sein Nachtleben aufgefallen. Darum sind der Sportler und die USSA öfter aneinander geraten, jetzt werden die Athleten strenger kontrolliert.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Winter, Verband, Wintersport, Bode Miller
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 18:24 Uhr von fizzypeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Korrektur: "...für deN" ;-)

Zur News:
Warum nicht, solange es weiterhin klappt soll er sich doch ein schönes Leben machen!
Kommentar ansehen
14.05.2007 17:55 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: er hat ja selber gesagt das er schon angetrunken auf der rennstrecke war......der weltverband sollte ihn allgemein sperren und alkoholkontrollen vor dem start durchfuehren.........

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?