13.05.07 09:36 Uhr
 7.999
 

AMD kündigt Angestellten

Das Unternehmen AMD hat insgesamt 2,6 Prozent seiner Mitarbeiter die Kündigung ausgesprochen. Dies betrifft 430 Angestellte weltweit.

Erst im April musste AMD für das erste Quartal dieses Jahres einen Verlust von insgesamt 611 Millionen Dollar verkünden.

Im Jahr davor noch machte das Unternehmen einen Gewinn von 185 Millionen US-Dollar. Insgesamt beschäftig AMD weltweit 16.000 Angestellte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: AMD, Angestellte
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2007 10:55 Uhr von gl4di4t0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt nicht nur so: so wie der titel dort steht wird nur einer gekündigt, ich denke besser wäre zu sagen "AMD kündigt Angestellte"
Kommentar ansehen
13.05.2007 11:38 Uhr von ZiegeDotCom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutsche spreache, eindeutig zweideutig
Kommentar ansehen
13.05.2007 11:49 Uhr von FIFTY_ONE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gl4di4t0r: LOL Deine Version ist aber auch nicht besser...
Jetzt könnte man annehmen, einer Frau wurde gekündigt. Laß das mal Alice Schwarzer hören, da kommste gleich auf den Titel der "Emma"....

Warum nicht die Zahl in die Überschrift nehmen - wäre wohl zu eindeutig.
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:14 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel: ist ok. AMD kündigt den Angestellten. Einfach den Artikel wegstreichen. Ist alles möglich..^^ Zu der News => Glückwunsch für die Pkt oO
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:59 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ZiegeDotCom: deutsche spreache,
eindeutig zweideutig


joar da haste aber auch recht :P
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:12 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Nix Verkauft, nix Gewinn gemacht.
Ist ne einfache Rechnung.
Kommentar ansehen
13.05.2007 17:25 Uhr von abecks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eure Vorschläge: Sind auch nicht besser.
Wir wäres mit: AMD entlässt weltweit 430 Mitarbeiter?
oder AMD entlässt Mitarbeiter - die Phrase ist so oft genutzt, da weiß jeder Bescheid.
Kommentar ansehen
13.05.2007 18:47 Uhr von RigoBaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Weiß jetzt auch nicht wie man die Überschrift " falsch " verstehen kann.
Kommentar ansehen
13.05.2007 20:10 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie müssen die Chips usw. günstig verkauft werden, auf kosten der belegschaft...

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
13.05.2007 22:25 Uhr von KonT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMD und Nvidia: hätte sich AMD Nvidia jetzt gekauft, würde es bei AMD sicherlich wieder bergauf gehen, was die aber finanziell nicht hinbekommen hätten.

Ich höre immer, AMD is so gut, jeder findet AMD gut, warum machen die dann aber solche verluste.

Das doofe finde ich nur bei AMD, das die Chips immer wieder neue Sockel brauchen, bei Intel is immer noch der Sockel LGA775 aktuell, wo bestimmt auch noch die Quad-Cores drauf verbaut werden können.
Kommentar ansehen
14.05.2007 02:29 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schnellen 64-bitler trudeln hinterher: AMD hat und hatte in der 64-bit-Technik die Nase vorn.
Aber das Softwareangebot zieht kaum nach.
Obwohl die 32-bit-Programme auch auf MS-Windows 64-bit laufen sollen, klappt das sehr oft nicht. So daß Windows X64 alles andere als ein allround Betriebssystem ist. Hier wird AMD offensichtlich von Microsoft ausgebremst, wie auch die Softwarehersteller die nun von Microsoft nahezu genötigt werden, ihre Programme zertifizieren zu lassen.

Dagegen ist dieser Wechsel bei fast allen Linux-Anbietern nehezu vollzogen.
Vielleicht ein Grund um sich mit dem nächsten Rechner, als Zweitrechner auf Linux einzurichten.
Kommentar ansehen
14.05.2007 05:59 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist kurios: die quellnews finde ich schon witzig. der autor der news steht offenbar auf prozentrechnung. 430 der 16000 beschäftigten werden entlassen. wozu braucht man da zu wissen, wieviel prozent das ist?
Kommentar ansehen
14.05.2007 08:09 Uhr von DontPanic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich bin auch AMD-Benutzer. Allerdings muss man derzeit einfach sagen das Intel die besseren Chips hat. Ich denke allerdings nicht dass das alzu lang so bleiben wird. Sehr wahrscheinlich wird AMD bald nachziehen. Aber eines muss man denen schließlich lassen: Sie entlassen in einer Zeit, in der sie Verluste machen und nicht, so wie viele andere Firmen derzeit, wenn sie mehr Gewinne machen denn je.

Ich weiss nicht was ihr an der Prozentrechnung auszusetzen habt. Verschaft doch einen schnellen Einblick in die Relationen.
Kommentar ansehen
14.05.2007 11:29 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kauft mehr: kauft mehr AMD Produkte
Kommentar ansehen
14.05.2007 13:22 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intel war auch nicht immer soo beständig mit ihren Sockeln! ;)
Die Quad-Cores werden vermutlich zunächst auch auf 775 laufen aber es wird warscheinlich später auch da einen wechsel geben da die Spezifikationen für den 775er nicht optimal für Quad-Cores sind.

Aber sei es drum. Im Moment baut Intel einfach die besseren Chips. Leistungsmäßig hatte vor der Core Architektur Jahrelang AMD die Nase Vorn da es bei den P4 Bauartbedingt spezifische Problem gab, die jetzt beim core einfach nicht mehr auftreten. Es Kann aber genausoschnell gehen das AMD wieder vorne ist.

Unterscheiden muss man auch zwischen Desktop und Servermarkt, denn bei den Servern verzeichnet AMD Absatzzuwächse.

Da muss man einfach mal die kommenden Entwicklungen abwarten.

AMD hat tatsächlich das Problem mit 64bit vor seiner Zeit gewesen zu sein. 64bit Programmierung ist vielfach noch nicht erforderlich oder wird zu wenig unterstützt.

Dazu kommen vor allem Teilweis indiskutable Geschäftspraktiken von Intel, die Großkunden (z.B. Dell oder HP) zusätzliche Rabatte gewährt haben wenn sie keine AMD´s im Programm hatten.

Es sollten aber alle hoffen das AMD sich mit den nächsten neuvorstellungen wieder an die Spitze setzt und auch wieder Gewinn verzeichnet, denn ohne den Konkurenzkampf AMD/Intel werden die Kunden nur verlieren können!
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:03 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AMD sollte vielleicht mal Schmiergelder an größere Märkte bezahlen, das dann mehr oder vielleicht nur noch AMD CPU´s in die dort angebotenen Geräte verbaut werden.

Genauso hat es INTEL ja auch gemacht.

Ich verbaue fast ausschlieslich AMD Prozessoren in unsere Kundengeräte, leider habe ich keine "Anregeung" von AMD erhalten

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?