12.05.07 19:49 Uhr
 2.751
 

Nicht pasteurisierte Milch kann Kinder vor Allergien und Asthma schützen

Eine Studie der Universität Basel an 15.000 europäischen Kindern hat ergeben, dass diese weniger häufig an Allergien und Asthma erkranken, wenn sie anstelle von pasteurisierter Milch aus dem Supermarkt Milch vom Bauernhof trinken.

Dabei sei es auch egal, ob die Kinder in der Stadt oder auf dem Land leben oder ob die Milch roh oder abgekocht getrunken wird. Allerdings konnten die Wissenschaftler noch keinen Grund für diese Schutzwirkung finden.

Die Forscher vermuten allerdings, dass in der Milch eventuell andere Mikroben sind oder eine andere Fettzusammensetzung ein Grund ist. Vor dem Genuss von Rohmilch wird allerdings gewarnt, da diese krankmachende Bakterien enthalten kann.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Milch, Allergie, Asthma
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2007 19:46 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendeinen Nachteil muss die Pasteurisierung der Milch ja haben...es wundert mich eigentlich, dass man sowas nicht schon früher herausgefunden hat.
Kommentar ansehen
12.05.2007 20:25 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ma halblang nur weil sie etwas nützlichers tut, wenn sie nicht pasteurisiert ist, muss die milch nicht gleich schaedlich sein, wenn sie pasteurisiert ist.
Dass wir so viel an allergien leiden und an Asthma, liegt daran, dass unsere Welt an sich zu sauber ist. Der Körper llernt im kindesalter nichtz mehr, sich mit verscheidenen Keimen und auch einfach nur verschiedenen MAterialien auseinanderzusetzen. Gegen Masern kann und soll man impfen, aber allergien und Asthma lassen sich nur schwer behandeln, wenn sie einmal auftreten.
Selbst wenn wir nun nicht pasteurisierte Milch als Allheilmittel anerkennen und sie sofort jedem Kind verabreichen wollen - das geht nicht. nicht pasteurisierte Milch wird sowas von schnell sauer, so schnell kanste nciht mal das Wort supermarkt sagen. Das ist ja einer der gründe, warum wir sie pasteurisieren :)
Kommentar ansehen
12.05.2007 20:29 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jupp, Schutz vor Asthma, dafür an Salmonellen & Co. verreckt. Man man man...
Kommentar ansehen
12.05.2007 20:40 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2ter absatz - egal ob die milch roh oder abgekocht: getrunken wird ......

aber wenn abgekocht, dann ist sie doch auch pasteurisiert???

ich esse käse und mache selber joghurt und kefir,
aber meiner meinung nach ist blanke milch für den menschen eher schädlich als nützlich.
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:07 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ The_Nothing, galgo: Quelle lesen hilft, da steht, dass man keine komplett unbehandelte Milch trinken sollte.

galgo: pasteurisieren bedeutet, dass die Milch langere Zeit auf 70°C erhitzt wird, sie kocht also nicht. Abkochen heißt, sie wird mehr oder weniger kurz zum Sieden gebracht. Bei letzterem Verfahren werden aber nicht alle Keime abgetötet.
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:25 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kaetzchen2 - ich kenn den unterschied zwischen: pasteurisieren und abkochen...
aber was soll beim abkochen erhalten bleiben, bei 70 grad aber zerstört werden?

ich hab langsam den verdacht, dass da in der quelle schon ein fehler ist und die eigentlich homogenisieren meinen.......

dazu wird die milch durch dünne düsen gepresst und so die großen fettmoleküle zu kleineren zerlegt
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:38 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jap: das hat mich in der Quelle auch etwas gestört, aber es gibt andere Quellen, die das auch so schreiben. Ich vermute, dass die net nur das Pasteurisieren meinen, sonder auch die anderen Behandlungen, die die Milch mitmachen muss, um in den Supermarkt zu kommen. Und da hat Galgo schon Recht, das emulgieren und filtern, das Entrahmen, um den Einheitsfettgehalt einzustellen und wer weiss, was noch so alles..

Und zum Thema Pasteurisieren:
"Am bekanntesten ist die Pasteurisierung von Milch, die hierzu für eine Dauer von 15-40 Sekunden auf 72-75 °C erhitzt und danach sofort wieder abgekühlt wird. Mehr als 99,9 % aller Keime in der Milch werden dabei abgetötet." wiki

Und ich denke eigentlich auch net, dass irgendwelche Keime der Grund für den Schutz sind, denn die werden beim Kochen auch abgetötet..dann doch eher die stärkere "Reinigung".
Kommentar ansehen
12.05.2007 22:18 Uhr von SuperSonicBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon komisch - in meiner Kindheit gab´s noch keine pasteurisierte Milch sondern frische direkt vom Bauernhof. Und ich kann nicht behaupten, dass mir das in irgendeiner Form geschadet hätte ...

Für mich macht der Artikel schon irgendwo Sinn: Stellt euch mal vor, man würde euch jahrelang völlig steril (ich sag mal:) ´wegsperren´ und dann nach 10, 12 Jahren wieder auf die ganzen Bakterien, Viren etc. loslassen ... Ich glaube kaum, dass ihr das so gut wegstecken könntet wie jemand, der schon seit Jahren damit konfrontiert wurde ...

Nichts gegen Vorsorge etc., aber man erreicht manchmal mit Sachen, die eigentlich gut gemeint sind, genau das Gegenteil ...
Kommentar ansehen
13.05.2007 00:50 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lecker: Ich hab früher immer gerne Milch direkt aus der Ziege getrunken, oh, dass war lecker sag ich euch.
Kommentar ansehen
13.05.2007 12:58 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Freundin von mir hat, als ihre Kinder kleiner waren, direkt neben einem Bauernhof gewohnt... Und um ihren Kindern etwas gutes zu tun, hat sie die Milch frisch vom Bauernhof gekauft...

Fazit war, dass der Kleine eine Milchallergie bekommen hat, aber nur auf die Frischmilch vom Bauernhof, gekaufte Milchprodukte waren kein Problem...
Kommentar ansehen
13.05.2007 13:17 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe: Der Mensch ist nicht dazu gemacht, Kuhmilch zu verzehren, viele haben zumindest eine leichte Unverträglichkeit gegen Milcheiweiß oder auch Milchzucker, die dann bei unbehandelter Milch eher zu Tage tritt als bei gekauften Produkten.

Das heißt nicht, dass der Ansatz deiner Freundin falsch war, ist halt einfach dumm gelaufen.

Mich kotzen heutzutage nur diese Übermütter an, die ihren Kindern beim kleinsten Anzeichen einer Erkältung gleich massenweise Zäfpchen in den A*sch stopfen, die mit desinfizierenden Reinigern (haben IMHO in einer gewöhnlichen Wohnung nichts zu verloren!) durch die Bude wischen, die ihre Kindern jeglichen Kontak zu natürlichen Substanzen verweigern.

Die wissen gar nicht, wie sie ihre Kleinen regelrecht degenerieren, wie soll das Immunsystem denn jemals lernen, mit Krankheitserregern richtig fertig zu werden?

Übrigens, wer im Haushalt antibakteriell desinfiziert, fördert

(a) Schimmel
(b) Resistenzen der Bakterien.
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt schon logisch: nahrungsmittel müssen nicht steril (oder semi-steril) sein....früher hat man gesagt, dreck macht speck und wird sind auch nicht krank geworden wenn wir im sandkasten sand gefressen haben. wobei die pasteurisierung ja nur was mit der haltbarkeit zu tun hat....frischmilch schmeckt aber auch schon ein bisschen seltsam....fett eben
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:15 Uhr von Urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland: weiss kaum noch jemand wie Frischmilch von der Kuh schmeckt. Wir hier am Rande des Urwalds trinken nur frische Milch direkt von glücklichen Kühen. Selbst bei 38 Grad C. bleibt die Milch mindestens 2 Tage im Kühlschrank frisch, danach machen wir leckeren Quark daraus. Bei Gewitter allerdings kippt die Milch schnell um. In pasteurisierter Milch ist nur noch sehr wenig Nützliches für den menschlichen Körper enthalten.
Kommentar ansehen
15.05.2007 21:32 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nen paar sachen klar stellen: http://de.wikipedia.org/...

da steht "...werden die meisten Lebensmittelverderber wie Milchsäurebakterien..."

was bedeuted auch milch kann pasteurisiert werden muss aber nicht !

so milch ist eine optimales medium von übertragen von bakterien ... die Zitzen einer kuh sind nicht schlecht drchbluttet und daher meistens sehr warm ... und wenn da des öfteren ein kalb darn saugt wird sie noch feucht bzw alleine schon durch diemilch .... und somit eine hoch burg für viele bakterien, die aber in den ersten 20-50 ml weggespühlt sind ... also bei mehrer litern ... ist das kaum was ...

so und diese bakterien werden abgetötet -wegen haltbarkeit, das ist verständlich und auch gut so, aber dadurch wird unser immunsystem nicht gestärkt ... und jetzt rechnet mal wie viel milch ihr als kinder bekommen habt ? in der woch min 2 liter ? bis zu 5 liter ? oder mehr ? ... also .... biss zur industriezeit ... war sie wohl einer der stoffe der die allergien verhinderten!

aber wie bei allem was zu sauber ist trägt dies mehr zu allergien bei! also raus mit diesen hardcore reinigern .... wo man(n) bzw frau danach ne Opertation am hertzen auf der toilette machen !

mfg

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?