12.05.07 18:43 Uhr
 675
 

Fall Mitja: Mordverdächtiger hinterließ Geständnis auf Kassenbeleg (Update)

Aufgrund schriftlicher Eingeständnisse auf dem Kassenbeleg eines Baumarktes vermuten die Ermittler im Mordfall Mitja, dass ein Streit zwischen dem mutmaßlichen Mörder und der Mutter des Kindes der Beweggrund für den Mord war.

Nach Polizeiangaben hat der Tatverdächtige bei seiner Flucht ein schriftliches Geständnis zur Tat und seines Motivs zurückgelassen. Hätte man ihm seine Tochter nicht weggenommen, wäre es nicht zu dieser Tat gekommen.

Der "Focus" berichtete über einen Streit wegen des Besuchsrechts für die vierjährige Tochter, die der Mann mit der ehemaligen Freundin habe. Der mutmaßliche Täter lehnt nach wie vor Angaben zur Tat ab.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Fall, Kasse, Geständnis
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2007 19:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen Besuchsrecht und Ablehnung: ein Kind unbringen, ein sbelastendes Schriftstück zurücklassen und dann noch Angaben verweigern...
"Die" werden in hoffentlich weichkochen....
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:48 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn das keinen Strafrabatt gibt "Hätte man ihm seine Tochter nicht weggenommen"

Natürlich nur bei dt. Richtern.
Kommentar ansehen
12.05.2007 23:47 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ChristianWagner: voll ins Schwarze getroffen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?