12.05.07 16:15 Uhr
 8.120
 

USA: "Scottys" Asche wieder zurück auf der Erde

SN berichtete vor rund zwei Wochen, dass die Asche von "Scotty", bekannt aus "Raumschiff Enterprise" und "Star Trek", per Rakete ins Weltall gebracht worden ist.

Die Rakete blieb jedoch nicht im Weltall sondern kam auf die Erde zurück und ist an einem unbekannten Ort in der Wüste von New Mexiko niedergegangen. Suchtrupps sind unterwegs, aber das Areal "ist sehr bergig, man kann nicht einfach so hinfahren".

Vor etwa zwei Jahren war der Schauspieler James Doohan gestorben. Er wollte, dass seine sterblichen Überreste ins Weltall transportiert werden. Die Rakete "Falcon I" beförderte die Asche von über 200 Toten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Erde, Asche
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2007 16:20 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beim: beamen wäre das nicht passiert.

Vielleicht sind ja auch die Klingonen Schuld :-)
Kommentar ansehen
12.05.2007 16:24 Uhr von fullblownchaos91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel: ich weiss, war geplant das die Rakete wieder runterkommt. Habe dies aber schon vor etwa ner Woche gelesen... glaube 20Minuten wars...
Kommentar ansehen
12.05.2007 19:58 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friede seiner Asche: Armer Scotty ... nun kommt er immer noch nicht zur Ruhe. Wer weiß, welche Odyssee seiner Asche noch bevorsteht.

Übrigens @ rheih:
>Vor etwa zwei Jahren war der Schauspieler James Doohan gestorben<
Plusquamperfekt ist hier nicht korrekt, Präteritum wäre richtig gewesen.
Kommentar ansehen
12.05.2007 20:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich wird Spock schon irgenetwas einfallen um Scotti mit Hilfe eines Beamprotokolls und der DNS seines Staubes wieder zu erschaffen.
Das ist Spock seinen Kameraden noch schuldig.
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:20 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Scottys"-Asche?

Wozu denn der Bindestrich? Macht man den neuerdings beim Genitiv? Wusst ich gar nicht...
Kommentar ansehen
12.05.2007 22:15 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich stell mir grad vor, wie die in der wüste die asche zusammen fegen weil die rakete auseinander gebrochen ist...
Kommentar ansehen
13.05.2007 01:49 Uhr von Homechecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinstein: was meinste wer dafür gesorgt hatte das die fast 200 toten erfolgreich ins all gekommen sind^^
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:24 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gift.zwerg: Welche Vergangenheitsform ist fast egal. Regional unterschiedlich würde ich sagen. In Österreich benutzen wir das Praeteritum zb. relativ selten.
Ich hätte den Satz im Perfekt geschrieben.

Wenn schon klugscheissen, dann richtig! :o)
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:26 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll das gehen? Ähm die Asche war im Weltall und ist nun mal so von oben herrunder gefallen. Wie soll das gehen? Beim wiedereintritt verglühen große Teile einer Rakete. Also ist suchen zwecklos.
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:55 Uhr von ACEpas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach @ radar: Dinge, die in die Atmosphäre eintreten verglühen nicht zwingend. Es bedarf eine gewissen Mindestgeschwindigkeit, damit beim Kontakt mit der Atmosphäre genug Reibungshitze auf der Oberfläche des Objekts entsteht. Wenn die Rakete dafür zu langsam war, fällt sie unbeschadet auf die Erde zurück.

Ich bezweifle, dass so eine Amateur-Urnenrakete die Geschwindikeiten von professionellen Raumfahrzeugen erreicht hat.
Kommentar ansehen
13.05.2007 15:16 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezeichnend inzwischen sind die Amis nicht mal mehr in der Lage, die Asche von Toten ins All zu befördern. Traurig!
Kommentar ansehen
13.05.2007 16:28 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@slice: um nochmal klug zu scheißen: Umgangsprache ist in News nicht angemessen. :P
Kommentar ansehen
16.05.2007 21:52 Uhr von Wolke286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für james tut es mir echt leid, denn ich fand ihn einfach super als scotty. außerdem hatte ich vor 10 jahren das glück, ihn noch persönlich bei einer veranstaltung in bochum zu treffen. ich hoffe, er findet bald seine endgültige ruhe. verdient hat er sie ;-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?