12.05.07 12:45 Uhr
 8.922
 

Prostituierte in Padua entschädigen Kunden bei Verstößen gegen Verordnungen

Nach italienischen Gesetzen ist die Prostitution generell verboten. Auch Bordelle sind nicht zugelassen, so dass die "käufliche Liebe" speziell nur auf Straßen angeboten wird. Prostituierte in Padua bieten nun etwas völlig Neues an.

Werden Kunden von der Polizei in flagranti dabei ertappt, müssen sie ein Bußgeld zwischen 50 und 500 Euro bezahlen. Legt man den bezahlten Strafbeleg besonders gekennzeichneten Frauen vor, so darf man sich ein zweites Mal gratis vergnügen.

Mehr als 80 Prozent der Liebesdienerinnen in Padua nehmen bereits an dieser Protestaktion teil. Der Bürgermeister will durch diese Verordnungen den chaotischen Verkehrsverhältnissen, bedingt durch die Straßenprostitution, Einhalt gebieten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kunde, Prostituierte, Verordnung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2007 11:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte wenigstens Bordelle für die „Bedürftige“ Kundschaft zulassen.
Auch wäre dann eine bessere Kontrolle dieses Milieus möglich. So wandern die Beteiligten in die Illegalität ab.
Kommentar ansehen
12.05.2007 15:32 Uhr von q.fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert ja schon, dass das damals in Deutschland kapiert, und freiwillige Prostitution legalisiert wurde. Generell aber nette Idee, das wird für Umsatz sorgen. Wobei, ist es denn nicht auch in Italien verboten, jemanden durch das Entschädigen von Strafmaßnahmen zu Straftaten zu motivieren ? Oder ist dieses Vergehen dort nur eine Ordnungswiedrigkeit, bei der dies nicht gilt?
Kommentar ansehen
12.05.2007 18:19 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROFL: "chaotische Verkehrsverhältnisse"


das hat mir echt den tag versüsst jetzt. danke!
Kommentar ansehen
12.05.2007 23:32 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Padua hat caotische Verkehrsverhältnisse: aber ich bezweifele das das etwas mit der Prostitution zu tun hat :P
Kommentar ansehen
14.05.2007 14:39 Uhr von DontPanic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Idee: Das ist doch echt mal ne gute Idee. Ich war zwar selbst noch nie bei einer Prostituierten, aber mal die Form des "Protestes" allein betrachtet ist geradezu fantastisch. Dauert wahrscheinlich nicht mehr lang und Polizisten und Prostituierte arbeiten zusammen um die Stammkundschaft dauerhaft zu binden :-)
Kommentar ansehen
14.05.2007 20:09 Uhr von Sylvie86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prostitution hat auch ihr Gutes: Prostitution hat auch ihr Gutes, zumindest, wenn es von den Frauen freiwillig betrieben wird. Und das soll ja gar nicht mal so selten sein.

Aber wo gehen triebgesteuerte Männer hin, wenn sie keine Freundin/Frau haben? Ins Bordell. Und wenn es diese nicht gäbe? Tja, dann würden wir wohl viel öfter von Vergewaltigung und Kindesmissbrauch hören.

Das muss ich den Damen mal lassen, eigentlich tun sie der Gesellschaft doch einen guten Dienst. Auch wenn das für mich kein Job wäre.

Vielleicht sollten die Italiener mal an die positiven Dinge denken, aber das tun sie bzw. der Papst ja doch nur selten. Die sehen nur ihren biblischen Kram und wollen mit aller macht daran fest halten, dass die Rate der vergewaltigten Frauen vor hunderten von Jahren (als es noch keine bzw. nicht so viele Prostituierte gab) aber um ein vielfaches höher war, das sehen sie nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?