12.05.07 12:27 Uhr
 480
 

Berlin: Schäuble hat genug von großer Koalition

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble sieht angesichts der zahlreichen Auseinandersetzungen keine Perspektive, die große Koalition nach Ablauf der Legislaturperiode weiterzuführen.

Der CDU-Politiker erklärte gegenüber der "Passauer Neuen Presse", dass diese nicht gewollte Koalition bei der nächsten Bundestagswahl 2009 beendet werde.

Derzeit sei es aber das Ziel, sich zu mäßigen und konstruktiv zusammenzuarbeiten.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Koalition, Wolfgang Schäuble
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2007 12:35 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso: hat er das? Dann wären doch die beste Idee, das er endlich seinen Posten räumt und zurücktritt. :P
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:37 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben das ist richtig so: Dadurch, dass wir eine große Koalition haben, spielen sich beide aus. So können keine unsinnigen Reformen durchgeführt werden, die der Hälte der Volksvertretern nicht gefallen.

Ausserdem ist die Wirtschaft auch ganz zufrieden damit, denn endlich kann man sich auf die derzeitige Lage einstellen und man muss nicht befürchten, dass in ein paar Monaten wieder alles umreformiert wird.

Große Koalition soll bleiben, denn so ist die Politik gelähmt. Was natürlich den Politikern nicht gefällt :-D
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Sicht und Dauer sehe: ich auch keine große Chance für eine Neuauflage
der bisherigen Koalitionsregierung. Solange es der
Wirtschaft gut geht.... aber dann!
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:44 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann soll er sich halt endlich mal mäßigen, der herr schäuble ;-)
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das nunmal: da kann der herr schäuble seinen überwachungsstaat nicht mit der spd durchsetzen....am besten die wähler stürmen den bundestag um denen mal zu zeigen, wo der hammer hängt....nämlihc beim volk und nicht bei dekadenten, machtgeilen und faulen politikern...
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:55 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Der Wirtschaft geht es sogar schon so gut, das nun endlich auch mal die Arbeitnehmer in den Genuss einer Lohnerhöhung kommen sollten, aber unsere Herren Politiker sind dafür ja leider viel zu geizig.

Dabei könnte ein höheres Gehalt für alle auch unsere arg geschwächte Kaufkraft wieder ankurbeln.
Kommentar ansehen
12.05.2007 13:21 Uhr von Pale Rider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur weil: der herr schäuble seinen überwachungsstaat nicht so etablieren kann, wie er will, ist er eingeschnappt. und wer s ein kindergarten-verhalten an den tag legt schipft sich politiker -.-
Kommentar ansehen
12.05.2007 13:42 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und wir haben genug von Schäuble! Dieser Mensch schießt in allen Belangen übers Ziel hinaus! Wenn sich einer mäßigen muss, dann Schäuble.
Kommentar ansehen
12.05.2007 13:46 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke erleuchter, ich wollte es grade selber schreiben:)
Kommentar ansehen
12.05.2007 14:09 Uhr von OngBak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble sollte so schnell wie möglich zurücktreten, das wäre eine Erlösung für uns alle!

Kommentar ansehen
12.05.2007 14:31 Uhr von DER WEISER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dem girosse verdacht hab yaa, dem Mann, ih mein dem Schieubele, leiden dem bissele an "süphecilik" des bedeuten pirania, parania ah was sagen ich des paronoia, in deusch verfolgen alle Menschen mir, yaa.

Ich jess uffbassen wer sägd dem mein Schutuhl

fischtest duu
Kommentar ansehen
12.05.2007 15:14 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
macht sinn^^: 2009 sind alle Reformen um den kleinen Mann auszuschlachten durch- oder auf den Weg gerbracht. Die Pläne die EU zusammenzuführen sind soweit fortgeschritten das ein Rückschritt nicht mehr möglich sein wird. Die Wirtschaft und die Leute mit viel, viel, viel Geld und Macht haben ihre Pläne durch und bekommen noch viel, viel, viel mehr Geld und Macht und das "Scheinregieren" in Deutschland kann weitergehen. Die grosse Koalition wurde nur gebraucht um die Vorhaben eben dieser Leute durchzubringen. Die Rosinen aus dem einen Lager und die Rosinen aus dem anderen Lager und schon hat man keine Persönlichkeitsrechte mehr, keine soziale Absicherung, kein Geld um zu Leben und man kann sehen wo man bleibt. Schöne neue Welt^^...

Wem hat bis jetzt eigentlich die neue Regierung was genützt ?
Kommentar ansehen
12.05.2007 16:17 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich so lese was schäuble von sich gibt, wünschte ich mit manchmal einen steilen berg mit ner mauer am unteren ende..

sicherheit ist ja gut und schön, aber sie sollte nie auf kosten der grund(!!!)rechte der bürger gehen.
ich hab auch den eindruck, dass schäuble eingeschnappt bzw gefrustet ist weil seine vision von big brother in der koalition nicht von allen beteiligten für gut befunden wird.
Kommentar ansehen
12.05.2007 16:37 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bessere Alternative zur Großen Koalition: http://piratenpartei.de/
Das sollen wir wählen und folgende Parteien sollen mitsamt ihrer korrupten Politiker untergehen:
Sozialschwache Pädophilenpartei Deutschlands
Corrupte Diktatorische Unfähigenpartei

Schäuble ist natürlich auch korrupt...
Kommentar ansehen
12.05.2007 16:50 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Herr Schäuble fragen Sie mal bei der NPD nach, mit denen kann man bestimmt auch eine Koalition bilden.

/(Sarcasm off)/
Kommentar ansehen
12.05.2007 18:18 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble Bei Politikern wie Herrn Schäuble braucht man sich über eine ansteigende Terrorgefahr in Deutschland nicht wundern...

Es ist mir unverständlich wie so jemand Innenminister werden konnte.

Kommentar ansehen
12.05.2007 18:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Schäuble nur geht, wenn die CDU/CSU abgewählt wird, das ist Euch doch klar oder?

Kommentar ansehen
12.05.2007 21:29 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble hat genug von großer Koalition: Die ihm noch immer den FÜHRER-Posten vorenthält.
Kommentar ansehen
12.05.2007 21:46 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte Schäuble mal eine Nacht im Zoo bei den Leoparden übernachten lassen. Die freuen sich bestimmt über Essen auf Rädern.
Kommentar ansehen
13.05.2007 10:30 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Schäuble kann gerne vorab abtreten Ich denke die Koalition funktioniert - auch wenn es schwer ist Kompromisse zu erzielen die funktionieren. Herr Schäuble selber leitet das mieseste Ressort, niemand anderer zuvor hat so sehr den Überwachungsstaat gefördert und Bürgerrechte abgebaut wie er.

Also wenns nach mir ginge: Weg mit Schäuble - Soll er doch mit seinem alten Freund Kohl Schach spielen gehen.
Kommentar ansehen
13.05.2007 11:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Jain - natürlich irgendwann schon mal gesehen, aber keine Erinnerung an Inhalt oder Handlung.
Deshalb klingelt erstmal nix.
Kommentar ansehen
13.05.2007 14:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Wer war der wahrhaft prophetische Drehbuchautor? :-)

Rein rethorische Frage, kann ja googeln. ;-)
Kommentar ansehen
13.05.2007 18:48 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nun, das wäre nicht schwierig, mein Führer". Genial, diese Rolle passt wirklich wie die Faust aufs Auge.

In den Hauptrollen: Joseph Schäuble und Baldur von Beckstein.

Nicht zu vergessen:

Ähh-dmund Stoiber, der spielt ihn hier ----> [/:=(

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?