11.05.07 21:57 Uhr
 390
 

Nissan will Handys in Zukunft zum Schutz von Fußgängern einsetzen

Der Autokonzern Nissan arbeitet an einem System, welches mit der Unterstützung von Mobilfunktelefonen den Autofahrer vor einem bestehenden Unfall mit einem Fußgänger warnen soll.

Im japanischen Mobilfunknetz wird ein GPS-Signal ausgestrahlt, mit dessen Hilfe die Positionsdaten, die Geschwindigkeit und die Bewegungsrichtung eines Fußgängers über sein Handy an Fahrzeuge in der unmittelbaren Umgebung versendet werden sollen.

Das Leit- und Verkehrssystem ITS, welches sich in dem Kraftfahrzeug befindet, soll mittels der Daten, die es empfangen hat, die Entfernung von Auto und Fußgänger berechnen und den Kraftfahrer vor einer drohenden Kollision warnen.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Handy, Zukunft, Schutz, Nissan, Fußgänger
Quelle: allrad-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2007 21:39 Uhr von venomous writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn und Zweck dieser Technik ist es Unfälle gerade in Situationen zu vermeiden in dem sich der Fußgänger im „toten Winkel“ befindet.
In Deutschland brauchen wir uns glaub ich keine Gedanken über die Einführung des Systems machen. Denn es würde mit der Übermittlung der Handy-Daten bestimmt wegen des Datenschutzes nicht gehen ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2007 23:25 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inzwischen ginge das mit Sicherheit denn nur der dient es ja, achja und zur Auffindung von Straftätern/Terroristen/jedem verdächtigen Bürger.
Ich weiss, der eigentliche Sinn ist es nicht, aber erzählt dem Schäuble trotzdem nichts davon, sonst will er das auch noch haben.
Kommentar ansehen
12.05.2007 00:19 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt Schäuble das nicht. bitte!
Kommentar ansehen
12.05.2007 12:12 Uhr von QueenNothinh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
führt zu mehr Unfällen: es gibt auch noch menschen die ohne handy aus dem haus gehen. wenn ein autofahrer sich dann sehr auf dieses system verlässt und weniger aufmerksam ist oder denkt, es wird schon nix passieren, kommt es erst recht zu unfällen.
und den vorigen posts kann ich nur zustimmen
Kommentar ansehen
12.05.2007 15:48 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@QueenNothinh: Das war beim normalen Navi auch nur anfangs und auch nur vereinzekt der Fall.
Ihr kennt ja sicher die tollen Bilder von Autos die ins Wasser geschossen sind weil das Navi die Fährenroute als Strasse angesehen hat und die Leute sturr auf den Bildschirm geschaut haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?