11.05.07 19:22 Uhr
 687
 

Die NASA präsentiert ihr neues Weltraumteleskop

Anhand eines original großen Modells hat die NASA ihr inzwischen fertig gebautes Weltraumtelekop "James Webb Teleskop" (JWST) der Öffentlichkeit präsentiert. Das Teleskop soll ab dem Jahr 2013 das veraltete Weltraumteleskop Hubble ersetzen.

1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt soll das JWST dann hauptsächlich im Infrarotbereich Strahlung empfangen, die bis in die Zeit des Urknalls zurückreicht. Dafür hat auch die ESA einen neuartigen Infrarot-Spektrographen beigesteuert.

Ein 24 mal 12 Meter großer Schild wird das Teleskop mit einem Spiegeldurchmesser von 6,5 Metern vor der Hitze der Sonne schützen, damit die Infrarotsensoren ihre Aufgaben erfüllen können. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 4,5 Mrd. Dollar.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Weltraum, Weltraumteleskop
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2007 19:11 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, dass Hubble nur in einer Umlaufbahn von von 575 km Höhe fliegt, kann ich mir gut vorstellen, dass man bei einer Entfernung von 1,5 Mio. Kilometern wirklich aufregende Entdeckungen machen kann. Ich bin jedenfalls gespannt:)
Kommentar ansehen
11.05.2007 20:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: gebe hier mr.science recht....da wird woh; etwas anderes dahinter stecken.........aber da den amerikanern der weltraum gehoert laut bush haben wir nur zu zahlen und nicht zu fragen
Kommentar ansehen
11.05.2007 20:54 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke das wird der Weltraumschrott sein: Denke das wird der Weltraumschrott sein. Der ist weiter drausen um einiges geringer also nah an der Erde. Damit muss man für das Schild nur eine Folie aufspannen anstatt eines Panzers.

Vielleicht liegt es auch am Mond,...
Weis jemand was genaueres weil 1,5Mill km schon arg weit entfernt ist.

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
11.05.2007 21:03 Uhr von mr. mojo risin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat mit Wärme zu tun: Es wird deshalb so weit rausgeschossen, damit die Infrarotsensoren nicht durch andere Wärmequellen beeinflusst werden, daher auch der "Sonnenschirm".
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann darf die Temperatur nur minimal über 0 Kelvin liegen, sonst sieht das Ding (nur) rot ;)
Kommentar ansehen
11.05.2007 21:13 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Leute ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht und etwas nachgeforscht.
Dieser Punkt in 1,5 Mio Kilometern Entfernung ist der sogenannte zweite Lagrange Point. Das ist genau der Punkt im All, an dem sich die Anziehungskräfte von Erde und Sonne gegenseitig aufheben. Ich denke, das ist wichtig, damit das Teleskop auch an dieser Stelle bleiben kann, ohne irgendwann in die eine oder andere Richtung gezogen zu werden. Immerhin kann man die Position ja nicht ewig mit dem Antrieb korrigieren.
Aber ich bin kein Astrophysiker oder sowas..vllt. hat es ja auch einen anderen Grund:)
Und ein weiterer Grund ist wirklich der Weltraumschrott in Erdnähe, das hab ich immerhin herausfinden können:)
Kommentar ansehen
11.05.2007 22:12 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: 1,5 mio kilometer!? Wie weit ist denn das, ich hab da kein Verhältnis...

Hoffentlich haben sie jetzt nicht wieder mist bei der Konstruktion gebaut, weil des dauert schon a bissarl, bis da jemand hinkomtm um des zu reparieren.
Kommentar ansehen
11.05.2007 22:46 Uhr von Elessar_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.5 mio. km: 1.5 mio. km sind gar nicht so weit.Die Lichtgeschwindigkeit beträgt ca. 300´000 km/s. Licht bräuchte daher 5 Sek vom Standort der Sonde zur Erde.

Die Erde ist von der Sonne 150 mio. km Entfernt, also 100 mal mehr als die Sonde von der Erde.

mfg.
Kommentar ansehen
12.05.2007 02:17 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: ich versteh jetzt irgendwie nicht ganz was das mit den Sonnenwinden zu tun haben soll. Kannste das nochmal genauer erklären?

Das mit dem Lagrange-Punkt ist interessant. Scheint sich zu lohnen es dort zu plazieren, aber dafür kenne ich mich zu wenig aus.

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
12.05.2007 09:31 Uhr von sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema Lagrange Punkt kann ich nur den guten Prof. Harald Lesch ans Herz legen.

http://www.br-online.de/...

(ist ein realplayer stream)
Kommentar ansehen
12.05.2007 22:49 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hostmaster: Das mit dem Sonnenwind ist doch wohl eher ein Störfaktor für die Aufnahmen ? Die Masse an Teilchen des Sonnenwindes ist so minimal, dass sich dadurch die Position des Teleskops (fast) nicht verändert. Zumal kann man falls er doch eine Positionsänderte Wirkung auf das Teleskop hätte, man dieses kompensieren könnte, durch die Positionierung des Teleskops etwas versetzt zum Lagrange-Punkt, also etwas näher an der Sonne, so dass sich der Sonnenwind und die Anziehung der Sonne im Gleichgewicht halten.
Is aber nur eine Vermutung.
btw der Sonnenwind ist mit 1.0 p/cc so gering, dass der Strahlungsdruck der Sonne stärker ist als der Sonnenwind der aus Partikeln Protonen und Elektronen sowie aus Heliumkernen. Der Druck der Strahlung ist etwas 1000 mal grösser als der des Sonnenwindes.
Zumal die Theorien ich bisher gesehen hab über sonnensegel als Antrieb, war die Grösse des Segel enorm, genaue angaben hab ich leider nicht gefunden, ich weiß nur das da Grössen von mehreren hundert m² vonnöten sind, die der Schutzschild nicht ganz erreicht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?