10.05.07 22:04 Uhr
 2.699
 

EU: Verpackungsgrößen künftig beliebig

In den Regalen europäischer Supermärkte wird es künftig eine neue Vielfalt an Verpackungsgrößen geben.

Das Europaparlament stimmte heute nach zweieinhalbjährigem Tauziehen der Freigabe von Verpackungsgrößen für Lebensmittel zu. Jetzt fehlt noch die Zustimmung des Rates, was aber als Formalie gilt.

Ab 2009 sollen dann die neuen Verpackungsgrößen im Handel erscheinen. Die bisherigen Verpackungsgrößen galten als Hindernis für den freien Warenverkehr im Binnenmarkt.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Verpackung
Quelle: www.manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2007 22:50 Uhr von -Frechdachs-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf die preiserhöhung die sich die händler damit wieder erlauben.
oder wieso sind jetzt schon oftmals grosse packungen teurer als z.B. 2 kleine?
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:05 Uhr von SaxenPaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine neue Vielfalt ... - news unreflektiert: oder wie es andere nennen würden : Die Möglichkeit zum Beschiss!!

Kommt in die Milch statt einem Liter halt nur noch 0,93 Liter rein... irgendwo klein unten auf die Packung und die meisten Kunden merkens net.

Das hat NICHTS mit Vielfalt zu tuen, es geht nur darum weniger in die Packungen rein zu tun, was bisher bei manchen Produkten nicht erlaubt war (zB. Milch).

"Die bisherigen Verpackungsgrößen galten als Hindernis für den freien Warenverkehr im Binnenmarkt." : Schwachsinn!! Absolut unreflektiert. Darum geht es dabei nicht!
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:19 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SaxenPaule: einfach irgendeinen stuß geschrieben.

wir hatten gestern genau dieses thema. in einer weinflasche waren füher 0,7 liter, besonders im boxbeutel, das war ja mal ein qualitätsmerkmal.
das haben wir gestern überprüft, und im boxbeutel und andren weinflaschen waren 0,75 liter. war natürlich sofort ein grund um auf die EU zu schimpfen.
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny007 ... @SaxenPaule diese wundersame Weinvermehrung in der Flasche verdankst Du aber nicht der EU.
Die neuen Richtlinien gelten nämlich gar nicht für Wein und Spirituosen.
Es ist wie SaxenPaule schreibt:
Gerade Milch kann nun nach 5 Jahren Übergangsfrist auch in der 0,93-Liter-Packung angeboten werden - daneben die 0,87- und die 0,64-Liter-Packung.
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:59 Uhr von Beatberater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: wird es so kommen das der Verbraucher noch mehrr getäuscht wird und drauf zahlt.Wer schaut schon ganz genau auf die Verpackung ?Man sieht es schon heute z.B bei den Fix Beuteln für Saucen.Wenn man hingeht und schneidet den Beutel da auf wo die Füllmenge aufhört dann hat man schnell mal ein Virtel weniger.Anderes Beispiel sind Chipstüten.Wie gross ist die Tüte und wieviel ist wirklich drin?Angeblich ist das ja alles ein technisches Problem laut Hersteller.Wers glaubt ....
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:59 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Ich denke, dass die Entwicklung eher in die andere Richtung gehen wird. 5Liter Milchflaschen und andere Superlativen wie in den USA können jetzt kommen und sie werden.
Kommentar ansehen
11.05.2007 00:37 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol bei den verpackungen wird man ja jetzt schon beschissen, wie Beatberater bereits gesagt hat :)
Kommentar ansehen
11.05.2007 00:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorGebrauchschütteln Deine Vision von Superlativen würde ich begrüssen.
Grosspackungen wie 10 kg Pfanni-Kartoffelbrei, 2 kg Nachfüllpfeffer oder 10 kg-Olivenöl gibts zwar auch schon in der MEGA oder Metro für die Gastronomie - aber da kann ja nicht jeder Haushalt einkaufen.
10-Liter-Pack Milch, Eigelb oder Sahne fährt mein Kumpel jeden Tag aus - aber nicht für Kleinhaushalte.
Kommentar ansehen
11.05.2007 02:24 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr toll: dann gibts in Zukunft Verarschungs-Packungsgrößen wie zB. 449g oder 975g (Füllhöhe produktionstechnisch bedingt).

"FAST 1kg um FAST 5 Euro!!!"
Zum Glück werden in einigen Supermärkten zusätzlich die Preise für 1KG/1L angegeben...
Kommentar ansehen
11.05.2007 06:30 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007, etc: Geb mal in Google "mogelpackungen" ein, da wirst du Augen machen...
Kommentar ansehen
11.05.2007 08:20 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und: 1. steht auf den packungen die grösse drauf und 2. steht bei (fast) allen supermärkten der grundpreis mit auf dem preisschild. ich glaube sogar, dass die grundpreisauszeichnung mittlerweile pflicht ist.
Kommentar ansehen
11.05.2007 09:18 Uhr von e-woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ carry-: ja ist vorgeschrieben, ich erlebe aber beim Einkauf an einer SB-Kasse oft, das die Kasse das Gewicht eines Artikels bemängelt, weil es nicht mit den Angaben auf der Flasche oder der Verpackung übereinstimmt.
Kommentar ansehen
11.05.2007 09:21 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach auf die Packung schauen: und gut ist. Über was sich manche Leute so aufregen können, Wahnsinn...bei einer so hohen Erregbarkeit hätte ich ja schon chronischen Bluthochdruck.
Kommentar ansehen
11.05.2007 12:50 Uhr von Msgic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tobias Claren: ganz einfach, dass wasser reduzieren (auf kleiner hitze das wasser verdampfen, bis der wassergehalt soweit reduziert ist, das der "saft" die gewollte konsistenz hat, das ist doch net so schwer ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2007 14:48 Uhr von BuvHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuuu - (hier ein Anwendungsbeispiel): So sehen dann bei uns die Verpackungen aus, wenn sie endlich frei in der Größe variiert werden:
http://img228.imageshack.us/...

Für den Verbraucher ändert sich nix, außer einer Preiserhöhung, die er auf dem Normpreis ablesen aber nicht verhindern kann.
Kommentar ansehen
11.05.2007 14:52 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kennzeichnungspflicht ist meines Wissens nicht abgeschafft. Also muss auf dem Preisschild im Supermarkt der Preis einer vergleichbaren Basis angegeben werden (1l oder 100g oder 1kg) Man kann also auch in Zukunft die Preise noch vergleichen.
Kommentar ansehen
12.05.2007 01:39 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: weil ein bocksbeutel ein absolutes qualitätsmerkmal für einen frankenwein ist. und dieser wurde mit 0,7 l befüllt, jetzt halt mit 0,75.
außerdem sollte jeder so gescheit sein und lesen können. auf den preisschildern muß der preis für 100g, 1kg oder einen liter angegeben sein. auch sollte man ein wenig kopfrechnen können.
Kommentar ansehen
12.05.2007 08:01 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß garnicht , was ihr habt !;): ich kaufe immer für 200 € ein , tanke für 50 € , und durchpflüge bestimmt nicht die regale im konsumtempel mit`m dreisatz für packungsgrößen ! *g*

wenn ich auch sowas lese --> http://www.nutriinfo.de/...

<--- weiß ich , ich werd immer beschissen , muß nicht weiterdenken als bis zur pampers , und geh trotzdem einkaufen !

so läuft das doch immer
Kommentar ansehen
13.05.2007 02:01 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: und dann gehste in den nächsten, oder deinen stammpuff, legst deinen hunni aufn tisch und darfst ihn nicht mehr neistecken.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?