10.05.07 08:26 Uhr
 306
 

USA: In Florida wird weiterhin die Todesstrafe per Giftspritze vollstreckt

Ende Mai wird es in Florida/USA wahrscheinlich dazu kommen, dass die ersten der verschobenen Hinrichtungen (sn berichtete) durchgeführt werden.

Laut eines Gutachtens wurden bei der Hinrichtung von Angel Diaz im Dezember die Injektionsnadeln so gesetzt, dass die Venen des Verurteilten durchstoßen wurden. Dadurch gelangte das Gift nicht in die Blutbahn des Verurteilten, sondern ins Muskelgewebe.

Angel Diaz verstarb erst nach 34 Minuten. Jeb Bush, der damalige Gouverneur, stoppte die weiteren Hinrichtungen. Ein Ausbildungsprogramm für Mitarbeiter soll eingeführt werden. Zudem soll der Raum für die Hinrichtung größer gemacht werden.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesstrafe, Florida, Giftspritze
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2007 05:34 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die verabreichten Medikamente entfalten folgende Wirkung: Zunächst wird eine schnelle Bewusstlosigkeit beigebracht und anschließend der Tod herbeigeführt durch die Lähmung der Atemmuskulatur gefolgt von der Depolarisation des Herzmuskels. Das Barbiturat Thiopental wird für die narkotisierende Wirkung eingesetzt, Pancuroniumbromid, Suxamethoniumchlorid oder Tubocurarinchlorid als Muskelrelaxantium und Kaliumchlorid als herzlähmendes Mittel.
Kommentar ansehen
10.05.2007 14:19 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel etwas unglücklich. Hinrichtungen werden durchgeführt, Todesstrafen vollzogen.

Leider immer noch...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?