09.05.07 11:17 Uhr
 1.527
 

Fußball: Spanische Zeitung "AS" meldet perfekten Wechsel von Metzelder

Die spanische Sportzeitung "AS" meldet, dass der Wechsel des deutschen Nationalspielers Christoph Metzelder zu Real Madrid feststehe. Derzeit spielt Metzelder bei Borussia Dortmund.

Laut diesem Zeitungsbericht hat Metzelder bereits am vergangenen Freitag seinen Vertrag unterschrieben. Bei einer Laufzeit von vier Jahren soll der Abwehrspieler drei Millionen Euro jährlich verdienen.

Metzelder äußerte sich selber bisher nicht zu diesem Wechsel. Allerdings gab er in einem Interview zu, bereits Spanisch zu lernen.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Zeitung, Christoph Metzelder, Metzel
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2007 14:18 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich geht er! Mit dem BVB ist in absehbarer Zeit kein Blumentopf zu gewinnen. Da wäre der Nationalspieler selten blöd, wenn er dort bleiben würde. Ganz davon abgesehen, dass er in Spanien wohl auch ein nettes Sümmchen einstreichen wird.
Kommentar ansehen
09.05.2007 14:37 Uhr von bloxxberg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich düngt er bekommt 3 millionen pro jahr xD
Kommentar ansehen
09.05.2007 15:47 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Gut! Um so mehr Nationalspieler in starken Ligen spielen und dazu lernen um so besser.

Die schwache Bundesliga ist ja nicht gerade fordernt.
Kommentar ansehen
09.05.2007 15:57 Uhr von MJ-OG85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bundesliga? die bundesliga ist keine schwache liga....
Kommentar ansehen
09.05.2007 16:05 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MJ-OG85: Im Vergleich zu England, Spanien und Italien leider schon. Schau dir mal an wo die aktuellen Halbfinalisten bzw. Finalisten des Uefa-Cups und der Champions-League herkommen.
Kommentar ansehen
10.05.2007 10:33 Uhr von MJ-OG85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja gut wenn man darauf achtet stimmt das. aber in europa haben viele deutsche mannschaften diese saison einfach nicht das gezeigt, was sie können.
Kommentar ansehen
10.05.2007 23:16 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MJ-OG85: "aber in europa haben viele deutsche mannschaften diese saison einfach nicht das gezeigt, was sie können."

Glaubst du? Ich bin der Meinung, dass die Deutschen sowohl in der Champions-League als auch im Uefa-Cup durchaus das gezeigt haben, was sie drauf haben. Das ist halt leider sehr viel weniger als das, was Europas Spitze kann.
Kommentar ansehen
11.05.2007 08:50 Uhr von MJ-OG85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: ne hat schalke im UEFA-Cup das gezeigt was sie können?
oder Leverkusen?
das war beides ganz ganz schwach... wenn schalke nur ein spiel so gespielt hätte, wie in der bundesliga wären sie mindestens so weit wie bremen gekommen.
Kommentar ansehen
11.05.2007 10:15 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ MJ-OG85: "wenn schalke nur ein spiel so gespielt hätte, wie in der bundesliga wären sie mindestens so weit wie bremen gekommen."

Das ist doch genau der Punkt!
Als europäische Spitzenmannschaft muss man eben jeden Tag die volle Leistung abrufen können und unter allen Bedingungen. Da zählt nicht, dass z.B. der Spielmacher verletzt oder der Top-Torjäger gesperrt ist. Dann muss eben ein anderer einspringen und den Job genauso gut machen. Die Teams, die z.B. im Cl-Halbfinale standen, die haben nicht nur 11 Mann, die zur Weltspitze gehören, sondern 15 oder sogar 20. Da gilt dann auch keine Ausrede nach dem Motto "Wir haben heute nen schlechten Tag erwischt". Sowas hört man nur von Mannschaften, die nicht zur Spitze gehören. Gegen das Tabellenschlusslicht der Bundesliga machen vielleicht auch Schalke oder Bremen mal 5 Tore und werden dafür über den grünen Klee gelobt.
Aber die Mannschaften, die internationale Titel holen, die bringen solche Leistungen eben immer - oder zumindest in Hin- oder Rückspiel des Europapokals. Das sind zwei Chancen, von denen solche Teams zumindest eine nutzen.
Wer das nicht tut, zählt einfach nicht zur Spitze.
Es ist doch schon bezeichnend, dass Werder Bremen als letzter deutscher Vertreter gegen einen mittelmäßigen spanischen Verein dermaßen untergegangen ist - und zwar in Hin- und Rückspiel!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?