09.05.07 10:33 Uhr
 353
 

Österreich: Vermeintlicher Selbstmordattentäter drang bei der "Kronen Zeitung" ein

Am heutigen Mittwochmorgen kam es durch einen 57-jährigen Mann, der in das Pressehaus der "Kronen Zeitung" in Döbling eingedrungen war, zu einer Bombendrohung. Er drohte mit der Zündung von Sprengstoff, der sich in einem mitgeführten Koffer befände.

Hintergrund für das Handeln des 57-Jährigen waren vermutlich Streitigkeiten innerhalb der Familie, da er die Forderung stellte mit seiner Stieftochter zu sprechen.

Die Cobra-Spezialeinheit kam zum Einsatz und konnte den Mann überwältigen. Letztlich stellte sich heraus, dass sich im Koffer kein Sprengstoff befunden hatte. Der Vorfall führte zur weiträumigen Sperrung mehrerer Straßen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Zeitung, Selbstmord
Quelle: wien.orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?