08.05.07 21:58 Uhr
 2.475
 

USA: Schulcomputer doch Geldverschwendung

Überall in den Industriestaaten rüsten die Schulen sich digital auf, doch in den USA gibt es schon einen Gegentrend. Wie Studien zeigen, wirken sich Computer nicht positiv auf das Lernverhalten aus.

Wie man jetzt festgestellt hat, passiert oft das Gegenteil: Schüler nutzen ihre Laptops zum Herunterladen von Pornografie oder spielen während der Unterrichtszeit statt aufzupassen.

Deshalb stoppen viele Schulen in den USA ihre Programme zum Aufrüsten ihrer Klassen und sparen so einige Millionen.


WebReporter: Sirion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2007 21:53 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur zustimmen, erst in höheren Schulen macht sowas Sinn und auch nur wenn die Schüler genug Willen zum lernen besitzen, also eher außerhalb der Schulpflicht. Sonst sollte man nur den Informatik Unterricht erweitern aber nicht jedes Fach am Laptop erlernen, denn dann passiert sowas, da ist das gute alte Heft doch besser.
Kommentar ansehen
08.05.2007 22:51 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst im Informatikunterricht, wurde bei uns damals ständig gezoggt, in Foren geschrieben, nach Partys geschaut etc. alles was halt unterrichtsfremd ist.
Das ist meiner Meinung nach nicht Schultypenabhängig. Auch in der Uni zoggen viele unter den Vorlesungen.

"Sonst sollte man nur den Informatik Unterricht erweitern aber nicht jedes Fach am Laptop erlernen"

Kann ich net ganz zustimmen, denn wer kein Bock auf Unterricht hat findet, auch andere Möglichkeiten sich andersweitig zu beschäftigen.
Fände es sehr von Vorteil den Unterricht ausschließlich mit Laptops zu gestalten, denn im PC könnte man die Skizzen/"Hefteinträge" viel strukturierter, geordneter und vorallem auch jederzeit abrufbar verwalten. Blätter austeilen etc. würde alles wegfallen, der Lehrer schickt einfach die Folie an die ganze Klasse.
Kommentar ansehen
08.05.2007 23:51 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt auf die Schule an: Ja aber ich denke es kommt wirklich auf die Schule an, in einer Pflichtschule wird das eben so enden das jeder was anderes macht und so weiter.
Aber ich fände es allgemein besser wenn Schüler auch in der Hauptschule ein Fach haben wo der richtige umgang mit Word gelernt wird usw.

Aber ich sollte wohl zugeben da sich genauso auch auf anderen Seiten bin wenn wir im Computerraum sind und dort arbeiten sollten, aber das sind nur 2 bzw 3 fächer(freigegenstand) wo wir dort sind aber sonst wärs ja dauernd in jedem Fach und da hat man das Problem
Kommentar ansehen
09.05.2007 00:01 Uhr von Nobunaga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: normalerweise lernen die meisten Schüler doch den Umgang mit Computer allein, oder? An meiner ehemaligen Schule haben jedenfalls Computerkurse bisher noch nicht soviel gebracht. In unteren Klassen braucht man sowieso noch keine Computer.

btw. Sirion: Name aus Silmarillion? :D
Kommentar ansehen
09.05.2007 00:03 Uhr von "löl"
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch Es mag ja sein, dass der eine oder andere mal spielt im Unterricht. Aber viel wichtiger ist der Umgang mit dem Medium Computer. Wenn Amies es abschaffen dann gehts bei denen zurück ins Mittelalter.
Jetzt kann hier ein Oberschlauer schreiben, sie können es ja zu Hause lernen, wie man mit dem PC umgeht. Dem würde ich sagen, da wird noch viel mehr gespielt und Pornografie gedownloadet. ;)

Meiner Meinung nach sollte nicht dieser Gegentrend einsetzen, da es ein Schritt zurück in die Vergangenheit wäre. Allerdings sollte natürlich angemessen mit den PCs umgegangen werden, durch Kontrollen von Lehrern, womit ich keine ständige Überwachung meine.
Kommentar ansehen
09.05.2007 00:14 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach Internet abklemmen und schon hat sichs mit dem runterladen. Dann ein Stufenklassenraum, wo ganz unten der Lehrer sitzt und dann je reihe immer etwas höher die Schüler sitzen, damit der Lehrer bereits von seinem Platz aus den kompletten Überblick auf alle Bildschirme hat (d.h. die Schüler sitzen mit dem Rücken zum Lehrer was auch noch etwas Stress ausübt wenn man was verbotenes Macht, da man den Lehrer nicht im Blickfeld hat).

Dann ein Programm, was von Lehrerpult jeden PC bzw. alle PCs gleichzeitig steuern kann. Z.B. vom Lehrer aus wird bei allen nun Word geöffnet. Wird aber eines der Fenster minimiert oder geschlossen oder sonst irgendwie verändert, wird es sofort beim Lehrer PC gemeldet (kleines Blinken oder sowas^^).


Wenn ich überlege, unser Lehrer sitzt ganz vorne, aber wir mit dem Gesicht zu ihm was heißt, dass wir scheiße ohne Ende bauen könnten. Ich sitz sogar ganz vorne und kann Spicken, weil es einfach unübersichtlich ist für den Lehrer.
Kommentar ansehen
09.05.2007 00:29 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: amis halt, die sparen ein paar millionen und die masse verblödet. aber für amis ist es ja wichtig das es eine elite gtibt. bush soll ja auch so einer eliteeinheit angehören - ganz schön blöd.
Kommentar ansehen
09.05.2007 00:32 Uhr von arclite01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diesen trend: kann ich nur bestätigen. de facto bringt ein eigenes fach nicht viel. ein kurs ( daher so eine art ag ) bringt da viel mehr, weil einerseits die kurszeit recht kurz ist und der unterricht auf das wesentliche beschränkt wird. wesentliche wie textverarbeitung, tabellenkalkulation, etc. um wegen dem runterladen von pornos, oder ahnlichem. das kann man ganz einfach durch ne downloadsperre regeln - wie auf der arbeit.
Kommentar ansehen
09.05.2007 04:48 Uhr von gatorade1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@timmer und gunny007, ihr habt gar keine ahnung: Ich bin seit zehn monaten hier, an einer "normalen" Highschool, und hier haben fast alle klassenräume computer.
das wird überall gut genutzt, research projekte in englisch und animationen in physik.
gibt natürlich überall die idioten, die so einen scheiss machen, aber dem wird mit viel gesperrten seiten und strengen kontrollen ganz gut gegengewirkt.
@timmer, ohne internet macht das alles gar keinen sinn
@gunny007, du hast so gar keine ahnung, elite und so, ich bin auf einer normalen schule, was die lehrer hier an budget haben, gibts gar nicht, und es ist wirklich gut.
smart boards, computer, neue testmethoden per fernbedienung, alles sinnvoll.
denk erst mal nach bevor du irgendeinen sch..ss laberst um dich wichtig zu machen.
Kommentar ansehen
09.05.2007 10:22 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns speichern sie die Daten wo du drauf warst auf welchen Seiten. Sollte das eine nicht legale Seite sein oder gegen die Schulordnung verstoßen gibts Sozialstunden oder Schulverweis ^^
Zudme sind alle Rechner während des Unterrichts vom lehrer beobachtet :D
Kommentar ansehen
09.05.2007 12:15 Uhr von Sirion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns is das ja anders: hier in Österreich gibts eigendlich noch eher selten reine Laptop Klassen wo alles am Laptop gemacht wird, dort hat man eben das Problem das die Schüler was anderes tun.

In meiner derzeitigen Schule gibts das nicht, nur in den höheren Stufen habe ndie meisten einen Laptop der aber auch nicht immer benutzt wird, zumal die dort auch verantwortungsbewusster sind und aufpassen weil sie ja ihre Matura(Abi) wollen.

Aber z.B in meiner alten Hauptschule wars so, dort gabs keinen Lehrer der wirklich ein ausgebildeteter Informatiker war, eher so Hobby mäßig, natürlich vieles war gespeert aber es gibt immer Mittel und Wege. Aber auch in meiner neuen Schule ist einiges gespeert und alles wird mitgelogt, nur wird das nicht dauernd kontrolliert und selbst wenn gibts ur mündlich ne verwarnung.
Kommentar ansehen
09.05.2007 16:29 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin in einer höheren berufsfachschule und mache eine ausbildung zum informatiker und habe 20 von 36 stunden informatikunterricht in der woche. ich weiß also von was ich rede wenn ich sage das es völlig sinnlos ist computer wieder abzuschaffen weil es "vom unterricht ablenkt". sicher gibt es leute, und das sind nach meinen erfahrungen um die 75% der schüler, die teile des unterrichtes vernachlässigen um sich anderweitig zu betätigen. jedoch ist das in info genauso wie im deutsch unterricht. es hat keines falls etwas mit den neuen medien zu tun. ganz im gegenteil ich muss für meinen teil sogar sagen das ich, mehr in info aufpasse als in den ganzen anderen fächern! was sicherlich daran liegt das es schöner, bequemer und einfacher am pc ist - als vor dem hefter^^

ich sage nur so viel: früher hat man sich briefchen geschrieben. jetzt schickt man sich mails - wo ist da der unterschied?

zudem gibt es genügend sicherheitsmaßnahmen wie zum beispiel internet filter oder auch fernsteuerung/fernüberwachung.

es kommt nicht darauf an was man im unterricht macht sondern wie man es macht. wenn der unterricht interessant ist dan beschäftigt sich auch niemand mit etwas anderem. ganz einfach.
Kommentar ansehen
09.05.2007 19:02 Uhr von Le_Atze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny: was du mit elite-einheit meinst is vermutlich "skulls and bones", und das is ne studenten-verbindung in form einer geheimorganisation. klingt alles sehr schlüssig in verbindung mit verschwörungstheorien und so.....
blablabla bullshit
Kommentar ansehen
10.05.2007 11:58 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die Leute dort an den Schulen noch nie von einem Webfilter gehört ? Es gibt welche, die sich gut selbst updaten und dann den Zugriff auf schulisch ungeeignete Seiten einfach nicht zulassen.

OK, die Kosten Geld, denn sonst könnten sich nicht Leute daran setzen und die Seiten, die eben für Schulen ungeeignet sind, ansurfen und in den Webfilter eintragen.

Aber dennoch ist das eine Erleichterung, denn weder der Chat noch Ebay laufen dann noch.
Kommentar ansehen
10.05.2007 15:33 Uhr von drcliff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedlverschwendung: meiner Meinung nach!!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?