08.05.07 19:31 Uhr
 224
 

Weltbank-Chef Wolfowitz unter Druck - Rücktritt naht

Die Zeitung "New York Times" berichtete, dass ein Ausschuss den Weltbank-Chef Paul Wolfowitz der Vetternwirtschaft für schuldig befunden habe. Genau dieser Ausschuss berät momentan über eine Bestrafung des Weltbank-Chefs.

Paul Wolfowitz hatte seiner Freundin unberechtigterweise eine immens hohe Gehaltserhöhung eingeräumt. Von vielen Mitgliedern des Komitees, das den Fall untersucht, wurde der Rücktritt des Weltbank-Bosses gefordert.

Der belgische Finanzminister Reynders machte eine Aussage, die Wolfowitz sinngemäß als Scheinheiligen darstellte. Der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück gab keinen Kommentar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dlenz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Rücktritt, Druck, Weltbank
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2007 22:01 Uhr von coeztuer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltbank = Bank der Reichen: Die Weltbank selbst sollte komplett abgeschafft werden.. siehe Subventionierung <=> dritte Welt.... alles scheinheilig oder zu kurz gedacht...
Kommentar ansehen
08.05.2007 22:19 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Verbrecher gehört vor ein Kriegsverbrechertribunal und anschliessend, wie Saddam, an den Strick !!!
Kommentar ansehen
09.05.2007 09:55 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vetternwirtschaft: war es alleine schon, daß er diesen Job gekriegt hat !
Kommentar ansehen
09.05.2007 18:30 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bush wollte ihn dort haben und er weiss auch warum....wenn die berichte von channel vier stimmen wird da noch einiges ans tageslicht kommen......

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?